Auberginen Matjes

Happy New Year meine Freunde, lange lange habe ich auf mich warten lassen , dass Ende des Jahres ist für mich einfache keine leichte Zeit und somit hat es mir einfach an Kraft und Motivation gefehlt mich um diesen kleinen Herzblog zu kümmern. Aber das neue Jahr hat begonnen und meine Motivation ist zurück. Wir starten heute ganz Sachte mit einem leckeren Rezept mit Auberginen. Eines schönen Sommertages war ich mit meinen Freunden in Berlin was Essen und meine Freundin hatte sogenannte Auberginen Matjes bestellt, ich konnte mir erst nicht so recht vorstellen was das wohl sein soll aber als ich es probiert habe war klar, es ist Liebe. Im Prinzip ersetzt die Aubergine den Matjes und die Sauce ist natürlich vegan, dazu noch ein paar Salzkartoffeln und der Traum ist perfekt. Ihr braucht dafür ca. ne halbe Stunde je nachdem wie schnell Ihr seid 😉

Hier sind Eure Zutaten :

Ihr fangt damit an die Kartoffeln zu schälen und stellt die dann erstmal beiseite bis Eurer Wasser kocht. In der Zeit könnt Ihr Euch der Sauce unserer Creme de la Creme widmen. Zuerst macht Ihr alle cremigen und flüssigen Zutaten sowie Salz & Pfeffer in eine Schüssel und vermengt alles gut miteinander, am besten nehmt Ihr dafür einen kleinen Schneebesen, damit Ihr keine Klumpen bekommt. Danach mischt Ihr Euren Dill und Euren Schnittlauch dazu, wenn Ihr alles frisch erwischt habt , dann müsst Ihr das natürlich vorher noch klein schneiden , habt Ihr vielleicht TK Ware weils keine frischen Kräuter gab, dann ist das alles schon geschnibbelt. Dann putzt Ihr Eure Frühlingszwiebeln, schneidet sie in Ringe, mischt alles unter die Creme und stellt dann das ganze erstmal auf die Seite. Die Creme hat jetzt die Möglichkeit ca. 20-30 Minuten gut durchzuziehen.

Mittlerweile sollte Euer Wasser für die Kartoffeln soweit sein, dass Ihr diese je nach Garzeit ca. 20 Minuten kochen lassen könnt. In der Zeit schneidet Euch Eure Aubergine in ca. 1 cm breite Scheiben und benetzt diese von beiden Seiten mit Olivenöl, Salz und Pfeffer. Erhitzt in einer Pfanne einen guten Schuss Olivenöl (Auberginen verbrauchen recht viel no Worries) und bratet Eure Auberginen darin goldbraun an. Achtung nicht zu früh damit anfangen erstmal abchecken wie lange die Kartoffeln noch brauchen , denn Auberginen sind schnell Gar und werden dann so Gummihaft. Ich persönlich lege die Scheiben nach dem Braten kurz auf ein Papiertuch , damit das überflüssige Öl absorbiert wird. Dann einfach schön anrichten und fertig ist das Ganze. Ich hoffe mein neues Rezept schmeckt Euch und ich bin schon ganz gespannt was Ihr dazu sagt. Wer wissen möchte welche Mayo, Frischkäse und welchen Sauerrahm ich verwendet habe, der kann mir sehr gerne über das Kontaktformular eine private Nachricht schreiben. Eure Trish.

About

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.