Blumenkohl Snack

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung, da ein anderer Blog verlinkt wurde…

Ich bin immer noch ganz platt und aber vor allem glücklich über meine zwei ersten gelungenen Caterings für meine Freunde. Noch nie habe ich für mehr als 10 Personen Essen gemacht und vor allem musste ich auch noch nie so mit Geld kalkulieren. Das hat mir mega Spaß macht aber es war auch echt anstrengend. Beim ersten Mal hatte ich etwas zu viel gemacht und beim zweiten Mal war es zwar genau richtig , aber mir hat das ein oder andere gefehlt. Garnicht so einfach 🙂

Es erfüllt mich einfach mit Freude , wenn ich andere Leute mit meinem Essen glücklich machen kann. Ich liebe es wenn Omnis mein Essen verschlingen , dass alles gibt mir immer ein gutes Gefühl, dass ist doch das beste was man sich vorstellen kann!?

Leider konnte ich die meisten Sachen nicht ordentlich für Euch festhalten und manches kennt Ihr auch schon. Aber es gab unter anderem Blumenkohl , ich habe das Grundrezept von Eat.this aber ich habe es für mich komplett abgewandelt da ich einige Zutaten einfach nicht zuhause hatte. Was ich dazu sagen muss, dass es bei mir eher eine sehr dünne Schicht Panade ergibt, wohin gegen die Version von Eat.this denke ich schon recht kräftig aussieht.

Die Herstellung dieser leckeren Snacks ist super einfach.

Ihr müsst Euren Ofen auf Ober und Unterhitze bei ca. 230 Grad vorheizen. Den Blumenkohl in kleine mundgerechte Stücke schneiden, am besten so das Ihr immer etwas „Stiel“ habt und eine kleine Blumenkohl Rose.

Danach alle trockenen Zutaten miteinander vermischen und dann das warme Wasser dazu geben. Ich habe das ganze im Standmixer hergestellt, somit hatte ich keine Klumpen. Die „Panade“ sollte klumpenfrei sein. Ihr taucht dann Eure Röschen kurz da rein und lasst sie auf einem Gitter kurz abtropfen. Dann einfach für 40 Minuten ca. in den Backofen. Unbedingt darauf achten das der Blumenkohl schön braun wird aber nicht zu braun. Kleinere Röschen vielleicht einfach schon etwas früher rausnehmen. Das ganze dann kurz abkühlen lassen und lauwarm oder kalt geniessen.

 

Ich wünsche Euch viel Spass beim nachmachen. Eure Trish

About

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.