Brotsalat

Brotsalat

Brotsalat

Springe zu Rezept

Im Moment ist es ja etwas still hier, dass liegt zum einen daran das Sommer ist und zum anderen das ich nicht so viel Zeit habe. Entweder arbeite ich oder ich trainiere, aber das wisst Ihr ja schon längst. Jetzt gerade in diesem Augenblick befinde ich mich auf dem Weg in die schöne Pfalz. Dort wird von Donnerstag bis Sonntag ein Yoga – Meditations Retreat stattfinden. Die Girls von Moyo Yoga haben mich gefragt ob ich nicht Lust hätte auf Ihrem Retreat für die Verpflegung zu sorgen. Ich hab mich natürlich total gefreut , aber dachte im ersten Moment auch, dass es gar nicht so richtig zu mir passt, da meine Rezepte ja eher die deutsche Hausmannskost bedienen. Aber wir sind uns einig geworden und es wird eine gute Mischung aus gesund & leicht und deftiger Küche geben.

Ich bin natürlich aufgeregt, da ich noch nie für 15 Personen gekocht und ein komplettes Wochenende an Essen geplant habe, aber ich hoffe es klappt alles. Einige meiner Klassiker wie z.B. die Blumenkohlfrikadellen wird es geben und dazu natürlich Kartoffelsalat. Aber da man vor einer Yoga Stunde eher leicht bekömmliches Essen sollte gibt es auch jede Menge neue Rezepte, die ich natürlich für Dich fotografieren und dann hier hochladen werde.

Das wird sicher spannend.

Ich war gerade Mal einen Tag in Berlin, denn letzte Woche hatte ich mir auch noch ein paar Tage frei genommen und bin mit meinen Freunden an die Ostsee gefahren. Schon das dritte Mal war ich nun in dem kleinen Ort Graal Müritz.  Ein Kaff direkt an der wunderschönen Ostsee, ca. 20 Km von Rostock entfernt. Wir haben dort die Möglichkeit eine Ferienwohnung für n Appel und n Ei zu mieten und deshalb zieht es uns auch immer mal dort hin. Da es in dem Örtchen die kuriosesten Öffnungszeiten gibt und für veganer die ganze Sache eh auch echt Mau is, kochen wir meistens selber.

Allen Restaurants zum trotz ist der Edeka dort super gut ausgestattet mit Vegan und sogar Gluten frei wer das braucht. An unserem vorletzten Abend hatten wir noch einige Reste und da bot sich der Salat um den es sich heute dreht an. Ich habe schon in der Vergangenheit immer wieder mit dem Brotsalat geliebäugelt aber irgendwie dann immer wieder vergessen. An der Ostsee haben wir das Rezept mit Roggenbrot gemacht, was auch ziemlich lecker ist. Zurück in Berlin habe ich den Salat gleich wieder gemacht, diesmal so wie das Original mit Ciabatta … auch lecker.

Ich glaube es gibt 1000 Versionen dieser italienischen Leckerei , dass hier ist meine.

Brotsalat

Brotsalat

Super leichter Sommersalat , gerade für heisse Tage perfekt. Oder einfach Reste verwerten. Wir lieben Brotsalat.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
5 Min.
Arbeitszeit15 Min.
Gericht: Salat
Land & Region: Italienisch
Keyword: Brotsalat
Portionen: 4 Personen

Equipment

  • Pfanne
  • Brett zum schneiden
  • Messer
  • Schüssel
  • Esslöffel

Zutaten

  • 5 große Tomaten Strauchtomaten sind am leckersten
  • 3/4 rote Paprika
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Bund frisches Basilikum
  • Etwas Petersilie glatt optional
  • Etwas Salz z.B. Meersalz
  • Etwas Pfeffer z.B. frisch gemahlen
  • 1 Stück Ciabatta ca. 6-8 cm breit
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 5 EL Olivenöl
  • 3 EL 7 Kräuteressig

Anleitungen

  • Tomaten, Paprika und Kräuter waschen. Zwiebeln & Knoblauch schälen.
  • Tomaten einfach schneiden wie Du magst, ich hatte Schnitzen also wie beim Apfel. Sozusagen geachtelt.
  • Die Zwiebel in feine Ringe schneiden und unter die Tomaten heben.
  • Paprika in kleine Stücke schneiden und mit in die Schüssel geben.
  • In einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen. Achtung nicht zu heiss.
  • Das Ciabatta in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden und in die Pfanne geben.
  • Der Knoblauch wird ebenfalls in Scheiben geschnitten und kommt dann mit in die Pfanne.
  • In der Zwischenzeit den Basilikum an die Tomaten zupfen und die Petersilie klein hacken und ebenfalls dazu geben. Alles vermengen.
  • Das restliche Öl und den Essig mit dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • In der Zwischenzeit Dein Brot wenden und ebenfalls mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Es sollte von beiden Seiten leicht goldbraun sein und auf keinen Fall zu dunkel, denn dann wird es zu hart.
  • Ist Dein Salat fertig gemischt und abgeschmeckt kannst Du ganz zum Schluß das Brot mit dem Knoblauch dazu geben. Das würde ich erst kurz vorm Essen machen, da das Brot schnell weich wird.

Notizen

Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, gegrillte Aubergine oder Zucchini kann ich mir auch wunderbar darin vorstellen. 

Das war doch wieder ein einfaches Rezept oder? Falls Du Lust auf was süßes hast, schau doch mal hier.

 

Vielen Dank das Du heute hier warst, ich werde berichten wie mein Retreat gelaufen ist und wir lesen uns hier hoffentlich bald wieder mit einem neuen Rezept. Bis dahin alles Liebe Deine Trish.

 

Brotsalat

About

One thought on “Brotsalat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.