Cupcakes mit veganer Buttercreme

Cupcakes mit veganer Buttercreme

Ob nun zum Valentinstag oder einfach so, diese Cupcakes mit veganer Buttercreme sind super lecker. Cupcakes gehen an 365 Tagen im Jahr. Ich liebe diese kleinen Kuchen, denn ich liebe Kuchen und ich finde sie sind neben der Tatsache das sie gut schmecken einfach wunderschön anzusehen. Fluffig und saftig, so sollte der Teig sein und wunderbar samtig, weich die Buttercreme. 

Damit beim backen nichts schief geht, gebe ich dir hilfreiche Tipps und Tricks zur Herstellung. Bei einem klassischen Cupcake Teig ist etwas mehr Rührarbeit gefragt, wir hingegen arbeiten heute mit frischen Bananen und geriebenem Apfel. Das wirkt sich zum einen positiv auf die Konsistenz, den Zusammenhalt des Teiges als auch auf den Geschmack aus. Achtung man schmeckt die Banane raus. Wenn du also z.B. neutrale amerikanische Vanille Cupcakes machen möchtest, dann ist das hier vielleicht nicht das richtige Rezept für dich. Wenn du etwas mehr willst, dann freue ich mich das ich dir heute ein anderes Rezept zeigen darf. 

Der Teig für unsere Cupcakes ist spielend einfach hergestellt und besteht nur aus wenigen Zutaten. Ihr braucht theoretisch nicht mal einen Handmixer dafür. Ich habe die Zutaten einfach mit einer Gabel vermengt, klappt auch super. Der Teig reicht genau für 10 Cupcakes, wenn ihr die Standartgröße an Förmchen zum backen nehmt. Wenn ihr also genau 12 bzw. mehr oder weniger haben möchtet, dann müsst ihr das Rezept einfach ein wenig umrechnen. 

Cupcakes mit veganer Buttercreme so einfach geht die Cremehaube

Ehrlicherweise habe ich mir Buttercreme herstellen immer total schwer vorgestellt, aber mit ein paar einfachen Tipps & Tricks die ich dir gleich verraten werde wird Buttercreme herstellen spielend einfach. Man brauch nur wenige Zutaten und ein bisschen Geduld, dass ist schon alles. Wichtig ist das deine pflanzliche Butter Zimmertemperatur hat andernfalls besteht die Gefahr das dir die Butter gerinnt oder einfach zu flockig wird. Bei diesem Rezept habe ich ausserdem noch Vanillepudding verwendet, hier solltest du auch unbedingt darauf achten, das der Pudding die gleiche Temperatur hat wie deine Butter. 

Es gibt viele Möglichkeiten dein Frosting zu gestalten, die amerikanische Version sagt gerne mal Frischkäse mit unterheben , aber du kannst z.B. auch nur die Butter mit etwas Puderzucker aufschlagen. Vom Prinzip sind dir also wenig Grenzen gesetzt, du kannst dich da gerne einfach ausprobieren. Wie gesagt habe ich für dieses Rezept nun Vanillepudding verwendet und etwas natürliche Lebensmittelfarbe zum einfärben. Hier sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt und du darfst dich farblich gerne ausleben wie du magst. Das gleiche gilt im übrigen auch für die Dekoration an sich. 

Vor einigen Jahren habe ich mir ein ein Spritzset zugelegt, welches verschiedene Spritztüllen enthält, somit habe ich eine große Auswahl und kann meine Cupcakes verzieren wie ich möchte. Ich muss gestehen, dass ich das auf alle Fälle auch noch ein wenig üben muss. Aber ich finde so schlecht habe ich es garnicht gemacht, auch wenn ich weiß das da draussen richtige Verzier Profis unter euch sind. Don´t judge me. :-* Das berühmte „i“ Tüpfelchen bekomme meine Cupcakes in dem Fall durch die essbaren Blüten, gerade bei den pinken finde ich das persönlich wunderschön Frühlingshaft. 

Cupcakes mit veganer Buttercreme

Cupcakes mit veganer Buttercreme

Cupcakes mit veganer Buttercreme. Ein Grundrezept zu x möglichen Variationen für dich.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Backzeit ca.: 25 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Gericht: Backen, Cupcakes, Kuchen
Land & Region: Deutsch
Diet: Vegan
Keyword: Cupcakes, vegan backen, vegane buttercreme
Portionen: 10 Stück
Autor: Trish

Equipment

  • Muffinbackförmchen
  • Spritztülle für die Buttercreme

Zutaten

  • 200 g Weizenmehl Type 405
  • 1/2 PCK Backpulver
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 50 g Rohrzucker
  • 100 ml pflanzliche Milch
  • 1 reife Banane
  • 200 g geriebener Apfel

Für die vegane Buttercreme

  • 180 g pflanzliche Butter z.B. Alsan Bio Zimmertemperatur
  • 2 EL gehäuft Puderzucker
  • 1/2 TL Vanille gemahlen
  • 1 PCK Vanillepudding Pulver
  • 500 ml pflanzliche Milch

Optional

  • vegane Lebensmittelfarbe
  • essbare Blüten

Anleitungen

  • Alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel vermengen bis ihr einen schönen flüssigen Teig habt.
  • Den Teig in eure Backförmchen verteilen und in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen bei Ober- und Unterhitze für ca. 25 Minuten goldbraun backen.
  • Den Pudding wie auf der Packung beschrieben kochen. Beides komplett auskühlen lassen (Zimmertemperatur).
  • In einer Schüssel die pflanzliche Butter für ca. 3-4 Minuten "schaumig" schlagen (sie wird deutlich heller). Puderzucker dazu geben und nochmal ca. 4 Minuten mixen.
  • Vanille dazu geben und dann nach und nach den Pudding. Wer einfärben möchte, der kann dies nun tun. Die Creme in eure Spritzbeutel füllen und direkt auf eure Cupcakes spritzen.
  • Sollte die Buttercreme zu weich sein, nochmal für ca. 20-30 Minuten einkühlen, dann lässt sie sich schöner spritzen. Sie darf natürlich nicht auch zu lange im Kühlschrank sein, dann wird sie zu fest. Die Cupcakes nach Lust & Laune verzieren und entweder direkt genießen oder ab in den Kühlschrank. 30 Minuten vor Verzehr aus dem Kühlschrank holen.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Deine Cupcakes gelingen nicht? Hier findest du allgemeine Tipps zu Cupcakes

Mir zerläuft das Frosting!

Hierfür kann es unterschiedliche Gründe geben, je nachdem was du für dein Frosting verwendest solltest du unbedingt darauf achten, dass alle Zutaten die gleiche Temperatur haben. Wie ich weiter oben schon schrieb, kann es sein, dass du die Creme für deine Cupcakes vielleicht nochmal kurz einkühlen musst, ehe sie sich schön spritzen lässt. Auch zu langes mixen kann ein Grund sein, daher habe immer deine Creme im Blick. 

Meine Cupcakes sind zu dick geworden und mir gefällt das nicht!

Wenn du eine glatte und gerade Oberfläche haben möchtest, was bei den meisten der Fall ist, dann versuche dein Rezept mit etwas weniger Backpulver und einer anderen Einstellung deines Backofens. Umluft z.B. kann dazu führen, dass der Teig zu sehr auf geht. Du kannst natürlich die obere Kappe auch einfach mit einem Messer abschneiden. 

Ich möchte auch in dem Cupcake Teig mein Frosting haben!

Du kannst hier einfach mit einem Teelöffel oder einem speziellen Cupcake Ausstecher ein kleines Loch in die Mitte machen und dann etwas von deiner Buttercreme dort hineinspritzen oder aber auch eine andere Füllung wie z.B. Marmelade. 

Cupcakes mit veganer Buttercreme

Als mir läuft ja direkt wieder das Wasser im Mund zusammen wenn ich diese Bilder sehe. Dir auch? Dann probiere doch mein Rezept direkt mal aus. Ich freue mich wie immer über eine Bewertung und dein Feedback. Wenn du magst, dann komm mich unbedingt auf Instagram besuchen, dort nehme ich dich fast täglich mit in meinen Alltag und zeige dir exklusive Tipps, Rezepte und sonstige Kniffe rundum um das Thema veganes Comfortfood. Ich freue mich dich dort zu sehen. Bis dahin alles Liebe deine Trish. 

Du findest mich übrigens auch bei Pinterest wenn du magst. Du stehst eher auf Schokolade? Dann schau dir gerne mal die folgenden Rezepte an Gesunde Brownies oder doch mehr Wums? Dann schau mir hier: Schoko Erdnussbutter salted Caramel Brownie beide Rezepte sind easy peasy und mega lecker, natürlich vegan. Das eine ist Gluten & Zuckerfrei und das andere nicht 🙂 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating