Achtung Applaus bitte! Denn ich konnte mich doch tatsächlich motivieren euch wenigstens noch ein Dessert zu zaubern. Ja, da bin ich ganz offen mit euch, meine Motivation war in den letzten Wochen gleich null. Ich bin irgendwie energielos und nur noch müde habe ich den Eindruck. Ich muss auch gestehen, es war viel los beim Vegan Lovers Club und vor allem aber auch bei mir privat. Das raubt einem und in dem Fall mir dann doch immer mehr Energie, als man manchmal nur erahnen kann. Geplant war dieses Jahr alles anders, aber was ist dieses Jahr schon so wie es sein soll. Ich freue mich jedenfalls, dass ich dieses Rezept für die Dessert Törtchen mit Zitronenbisquit noch zwei Wochen vor Weihnachten mit euch teilen kann und nicht erst zwei Tage vorher. 

Es wurde in der letzten Zeit vermehrt mein Zitronenkuchen gebacken, was mich mega freut, denn das Rezept ist wirklich himmlisch lecker und total einfach. Und als ich da so auf euren Kreationen verlinkt wurde, was mich im übrigen mega freut und auch total wichtig für meine Arbeit ist, kam mir die Idee mit dem Dessert! Ich habe also einfach mein Rezept für den Zitronenkuchen genommen und den Teig statt in einer Kastenform auf ein Backblech gegeben. Wichtig hierbei ist auf die Menge zu achten, der Teig sollte im rohen Zustand ca. 1-2 cm dick auf dem Blech sein. Eventuell muss man also mehr Teig herstellen. Es kommt ein wenig auf die Größe des Bleches an. 

Kein Weihnachtsmenü ohne ein leckeres Dessert …

Gerade an Weihnachten wo man ja dann doch meist ein 3 Gänge Menü zaubert, sollte die Nachspeise vielleicht nicht ganz so schwer sein. Dennoch möchte man natürlich auch nicht auf Geschmack verzichten und wie ihr ja wisst, gibt es bei mir in der Regel leckeres Comfort Food für die Seele. Und da sind die Törtchen hier genau richtig. Der lockere Zitronenbisquit wird von einer leichten Vanillequark Creme umhüllt, in der Mitte und als Topping finden sich tiefgefrorene wilde Heidelbeeren. Die Heidelbeeren bringen eine extrem leckere Frische und einen leicht säuerlichen Kick in die Angelegenheit. 

Dessert Törtchen mit Zitronenbisquit

Ich verrate euch auch noch ein Geheimnis! Aber pssst… niemandem weitersagen. Ihr könnt die Törtchen sogar einen Tag bevor ihr sie essen wollt vorbereiten. Dadurch zieht der Bisquitteig richtig schön durch, und wird wunderbar feucht. Einzig die Heidelbeeren die als Topping obendrauf kommen, würde ich auch erst kurz vorm servieren drauf legen. Sie ziehen meist Wasser und werden zu weich, dadurch sieht das ganze dann optisch einfach nicht mehr so schön aus. Noch ein Tipp von mir, die pflanzliche Butter die ihr für die Creme braucht sollte vor dem verarbeiten Zimmertemperatur haben.  Wir wollen keine Klümpchen in der Creme und das geht nur, wenn die „Butter“ butterweich ist. Hö Hö Hö. 

Und ja beim ausstechen bleiben Teig Reste übrig, man kann sie einfach so weg naschen oder zum Beispiel in ein Glas mit etwas Joghurt geben und ein fixes Schichtdessert draus machen. Alles kann, nichts muss.

Bist Du nun bereit für dein diesjähriges Weihnachtsdessert? Die leckeren Dessert Törtchen mit Zitronenbisquit warten nämlich schon auf Dich!

Dann lass uns gleich loslegen, aber vorher möchte ich euch noch kurz die wirklich überschaubare, kurze Einkaufsliste ans Herz legen. Die meisten von euch werden sicherlich alles für den Kuchenboden zuhause haben, ok eventuell müsst ihr los ne Zitrone holen, aber sonst.  Und für die Creme braucht es auch nicht viel, pflanzlicher Quark, pflanzliche Butter, Vanille Extrakt oder das Mark einer echten Vanillestange, bisschen dies und bisschen das. Die gefrorenen wilden Heidelbeeren bekommt ihr übrigens in fast allen gängigen Supermärkten in der TK Abteilung, aber auf alle Fälle in den Bio Märkten. 

Dessert Törtchen mit Zitronenbisquit

Starten wir also mit dem Boden. Dafür habe ich euch hier einmal das Rezept für den Zitronenkuchen herausgesucht. Wie gesagt, einfach auf ein Blech geben, schauen ob die Menge passt und die Backzeit muss natürlich angepasst werden. Zuckerguss brauchen wir in dem Fall auch nicht. 

Veganer Zitronenkuchen Zitronen veganer Kuchen

Zitronenkuchen

Ein einfaches Rezept für einen leckeren fluffigen Zitronenkuchen. Perfekt für den Sommer.
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Backzeit: 40 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Gericht: Kuchen, Snack
Diet: Vegan
Keyword: kuchen, veganer kuchen, veganer zitronenkuchen, Zitronenkuchen
Portionen: 1 Kuchen

Equipment

  • Kastenform

Zutaten

  • 300 GR Weizenmehl Type 550
  • 200 ML Pflanzenmilch
  • 50 ML Mineralwasser mit Sprudel
  • 200 GR Zucker
  • 125 ML Rapsöl oder Maiskeimöl geschmacksneutral sollte es sein
  • 1 PCK Backpulver
  • 1 PCK Vanillezucker
  • Abrieb 1 Zitronenschale ich empfehle Bio Qualität
  • Saft 1 Zitrone

Für den Guss

  • 6 EL Puderzucker wer mag gerne mehr
  • Saft 1/2 Zitrone

Deko

  • Etwas Schalenabrieb einer Zitrone

Anleitungen

  • Deinen Backofen kannst Du auf 180 Grad Ober und Unterhitze vorheizen
  • Alle trockenen Zutaten für den Teig nun abwiegen und in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer vermengen.
  • Nach und nach die Pflanzenmilch und das Öl dazu geben.
  • Wenn der Teig schon etwas glatter ist den Zitronensaft und den Abrieb der Schale hinzufügen.
  • Und zum Schluss noch das Mineralwasser, das verleiht Deinem Teig eine schöne Fluffigkeit.
  • Jetzt kannst Du Deine Form fetten und mehlen und den Teig einfüllen.
  • Bei mir hat die Backzeit in etwa 35 Minuten gedauert, bitte denke daran das jeder Backofen anders ist und mach immer den Stäbchen Test.
  • Wenn der Kuchen goldbraun gebacken ist, kannst Du ihn aus dem Ofen holen und kurz in der Form für ca. 5 Minuten schon mal ankühlen lassen. Ist er nicht mehr ganz so heiss, kannst Du ihn aus der Form lösen, in dem Du ihn auf ein Kuchengitter stürzt.
  • Erst wenn der Kuchen komplett ausgekühlt ist, geht es mit dem Guss weiter.
  • Hierfür den Puderzucker mit dem Saft der Zitrone vermengen bis Du eine zähe Flüssigkeit hast. Je nachdem muss mehr Zucker oder Zitrone dran.
  • Mit einem Löffel dann den Guss einfach so auf dem Kuchen verteilen wie Du es gerne magst.
  • Etwas Schalenabrieb auf dem Guss verteilen oder wer mag ganze Zitronenscheiben

Notizen

Mit Rapsöl finde ich ihn am besten, da man es nicht raus schmeckt.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Wenn ihr den Teig fertig gebacken habt, muss er komplett auskühlen bevor ihr die Kreise ausstechen könnt. Daher empfiehlt es sich die leckeren Dessert Törtchen mit Zitronenbisquit einen Tag vorher vorzubereiten. 

Dessert Törtchen mit Zitronenbisquit
Dessert Törtchen

Dessert Törtchen

Fluffig leckeres Dessert Rezept mit einem Zitronenbisquit und einer wundervollen Vanillequark Creme.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Back, Kühl & Chillzeit im optimal Fall: 1 day
Arbeitszeit: 1 day 25 Minuten
Gericht: Dessert, Kuchen, törtchen
Keyword: Desserttörtchen, Zitronenkuchen, Zitronenküchlein
Portionen: 6 Stück

Equipment

  • ∅ 8 cm Glas oder ähnlich zum ausstechen

Zutaten

  • 1 Zitronenkuchen Teig

Für die Creme

  • 200 g Quark ich habe den leichten von Simply V genommen
  • 2 EL Creme Fraiche ich habe Creme Vega genommen
  • 3 EL pflanzliche Butter Zimmertemperatur ich habe Alsan genommen
  • 2 EL gehäuft Puderzucker
  • 1/2 TL gemahlenes Vanilleextrakt oder Mark einer Vanilleschote
  • 1 PCK Vanillezucker

Ausserdem

  • 6 EL gefrorene wilde Heidelbeeren
  • 1 EL Puderzucker

Anleitungen

  • Zitronenkuchen Rezept umsetzen und auf einem Backblech ausbacken, auskühlen lassen.
  • Alle Zutaten für die Creme in einer Schüssel vermengen und gut durch mixen, so das keine Butterklumpen mehr drin sind. In einen Spritzbeutel füllen und in den Kühlschrank legen für ca. 20 - max. 30 Minuten.
  • Mit dem Glas 12 runde Formen aus dem Teig ausstechen.
  • Auf der hälfte der Böden etwas Creme verteilen, ca. 1 TL gefrorene Heidelbeeren in die Mitte geben und den zweiten Boden als Deckel oben drauf. Oben und auch von allen Seiten mit Creme eindecken und dann gut eingepackt ab in den Kühlschrank für min. 4 Std. am besten über Nacht.
  • 30 Minuten vorm geplanten Essen aus dem Kühlschrank holen und kurz vorm servieren gefrorene Heidelbeeren und etwas Puderzucker oben drauf geben.

Notizen

Schmeckt nach einem Tag am besten, weil der Teig dann richtig schön feucht ist. Die Heidelbeeren nicht früher drauf machen, da diese dann nicht mehr so schön aussehen und auch Wasser ziehen. Schau dir gerne mein IGTV dazu an, da siehst du genau wie ich es mache.
PS: auf dem letzten Bild sieht man mal wieder wie so ein Teller normalerweise aussieht 🤭😅
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Schau Dir mein IGTV zu diesem Rezept an

Ich hoffe das Rezept gefällt und vor allem schmeckt euch. Ich bin mit den kleinen Törtchen wirklcih mega happy und ich würde mich mega freuen wenn du mir Feedback gibst, egal auf welchem Weg. Unterstützen kannst du mich immer indem du meinen Blog mit all deinen Freunden und deiner Familie teilst und falls vorhanden freue ich mich ebenfalls über Verlinkungen auf  Instagram

Du bist noch auf der Suche nach dem perfekten Knödel Rezept? Dann schau doch mal bei dem  Semmelknödel oder Kartoffelklöße Rezept vorbei, da wirst du sicher fündig. Ich freue mich auf deine Kreationen, bis dahin alles Liebe deine Trish. 

Teilen mit:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
%d Bloggern gefällt das: