Donuts

Donuts

Donuts.

Springe zu Rezept

Dem Himmel sei Dank für die Person, die die Donuts erfunden hat. Ein einfacher Teig der so vielen Menschen das Leben verschönert. In Berlin haben wir ja das große Glück, eine mega leckere vegane Donut Kette zu haben, aber in anderen Teilen des Landes leider nicht. Deshalb dachte ich mir es wäre endlich an der Zeit die Donuts auch in deren Zuhause zu bringen. Zugegeben können sie nicht mithalten aber das Rezept ist dennoch sehr sehr lecker und vor allem einfach umzusetzen. Beim Topping sind der Phantasie übrigens keine Grenzen gesetzt , da könnt Ihr machen was Euch in den Sinn kommt. Mir war nach was frischem und etwas schokoladigem , darum habe ich mich auch für einen Zitronen Mohn Guss und Schokolade Mandel entschieden.

Die Herstellung gestaltet sich gänzlich einfach , einzig der Teig muss zweimal aufgehen, dass ist hier wohl die einzige Herausforderung. Ihr braucht zum Ausstechen eine runde Form z.B. ein Glas mit 8 cm Durchmesser und für das Loch eignet sich hervorragend ein Schnapsglas mit 3 cm im Durchmesser. Und da wir ja was richtig leckeres wollen, werden die Rohlinge natürlich in fett frittieret, wie sich das gehört.

Donuts

Donuts
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Donuts

Leckeres einfaches Rezept für geile Donuts.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Teiggehzeit & Frittierzeit zusammen1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit1 Std. 50 Min.
Gericht: Donuts
Keyword: Donuts
Portionen: 9 Stück

Equipment

  • Ausstechform ∅ 8 cm z.B. Glas
  • Ausstechform ∅ 3 cm z.B. Schnapsglas

Zutaten

  • 400 GR Weizenmehl
  • 200 ML Hafermilch
  • 1 PCK Frischhefe (ca. 25 GR)
  • 60 GR pflanzliche Butter z.B. Alsan
  • 50 GR Zucker
  • 1 PCK Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Für das Schokoladen Topping

  • 110 GR Dunkle Schokolade
  • 1 EL gemahlene Mandeln
  • ganze Mandeln zur Deko

Für das Zitronen Mohn Guss Topping

  • 6 EL Puderzucker
  • Saft 1 Zitrone
  • 1 TL Mohn
  • Zitronenscheiben zur Deko

Fürs Frittieren

  • ca. 500 ML Öl zum frittieren

Anleitungen

  • In einem Topf die Milch erwärmen. Nicht kochen, nur warm machen und die pflanzliche Butter darin schmelzen. 1 TL von dem Zucker dazu geben, bis er sich aufgelöst hat.
  • Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen, die Hefe klein bröseln und in die Mulde geben.
  • Vanillezucker, Zucker und Salz zum Mehl geben und miteinander vermengen.
  • Das Warme Milch gemisch dazu geben und mit einem Handrührgerät mit Knethaken vermengen. Zum Schluß den Amaretto dazu geben.
  • Solange kneten, bis der Teig schön glatt ist.
  • Dann nochmal mit den Händen richtig durch kneten und zu einer Kugel formen. Der Teig sollte auf keinen Fall mehr kleben. Dann lieber etwas mehr Mehl dazu geben.
  • Abgedeckt für ca. 40-50 Minuten gehen lassen. Der Teig sollte nach der Zeit doppelt do dick sein.
  • Wenn der Teig aufgegangen ist,nochmal richtig durchkneten und auf einer bemehlten Fläche flach ausrollen.
  • Mit dem Glas runde Scheiben ausstechen. Und mit dem kleinen Glas das Loch in der Mitte.
  • Die Scheiben werden nochmal auf eine Fläche gelegt, abgedeckt und dürfen nochmal 30 Minuten aufgehen. Ihr solltet dabei immer auf die wärme achten, der Raum , Platz oder Ort darf nicht kalt sein.
  • Wenn die Zeit vorüber ist in einem Topf das Öl erhitzen.
  • Eure Donuts ins heisse Fett geben (Achtung spritzt) und von beiden Seiten goldbraun ausbacken. Das dauert nicht sehr lange und die kleinen Küchlein gehen auch nochmal richtig auf. Achtung sie können auch Blasen schlagen aus denen heisse Luft oder Fett kommt. Bitte nicht verbrennen. Nicht zu dunkel werden lassen.
  • Die Donuts werden jetzt aus dem Fett geholt und auf einem Auskühlgitter geparkt.
  • Wenn sie kalt sind , kommen die Toppings.
  • Schokolade im Wasserbad schmelzen. Donuts mit einer Hälfte eintunken und mit gemahlenen Mandeln bestreuen. Wer mag klebt ganze Mandeln mit drauf.
  • Alles für den Guss in eine Schüssel geben und vermengen, Donuts mit einer Hälfte eintunken und wer mag ganze Zitronenscheiben auflegen.

Notizen

Das Rezept ist mega lecker und lohnt sich wirklich. Beim frittieren unbedingt darauf achten, dass sie nicht zu dunkel werden, ich finde dann sind sie zu fest und wir wollen ja schöne Fluffis 🙂

Donuts

Wenn Dir mein Rezept zu den Donuts gefallen hat, dann freue ich mich, wenn Du es mit Deinen Freunden teilst. Schau auch gerne mal auf Instagram vorbei, ich freu mich. Bis dahin, alles Liebe Deine Trish.

About

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.