Eine kleine Vorratstour

Vorratsgläser

♡ Dieser Beitrag enthält Werbung durch Verlinkungen, unbezahlt und umbeauftragt ♡

Eine kleine Vorratstour

Diese Gläser sind  von  Lieblingsglas

Auf Instagram hatten sich einige von Euch eine Vorratstour gewünscht. In meiner Instastory habe ich also bereits gezeigt was ich an Vorräten zu Hause habe.
Ich wollte aber gerne nochmal in einem Blog Beitrag näher darauf eingehen. Ich habe in den letzten Jahren einfach gelernt, dass es einem das Leben wirklich erleichtert, wenn man einen Vorrat an Lebensmitteln zu Hause hat. Und damit meine ich nicht nur die Klassiker wie Nudeln, Reis, Mehl und Gewürze , sondern eben auch Lebensmittel die darüber hinaus gehen. Für den ein oder anderen wird das sicher nichts neues sein, für manche kann es aber auch eine kleine Inspiration sein. Bei mir hat sich das so angesammelt über die Jahre , Dinge kamen dazu, andere verschwanden wieder. Was jetzt gerade da ist, sind Sachen die ich oft zum kochen verwende oder anderweitig verarbeite, wie Frühstück, Backen usw. Es kommt aber natürlich nicht nur darauf an was man zu Hause hat, sondern auch wie man es richtig lagert, damit es möglichst lange hält. Außerdem möchten wir ja auch keine ungebetenen Gäste haben, nicht wahr!?

Vor einigen Monaten habe ich angefangen in regelmäßigen Abständen im Unverpackt Laden einkaufen zu gehen. Ich finde es mittlerweile für mich wichtig auch darauf zu achten nicht zu viel Müll zu produzieren. Es gibt  Lebensmittel  da bietet sich der Einkauf dort einfach an. Für alle diejenigen die nicht wissen wie es in solch einem Laden funktioniert erkläre ich es Dir gerne nochmal. Man geht mit seinen leeren Dosen, Gläsern oder anderen Behältnissen dort hin , misst das Gewicht gleich zu Beginn und schreibt es einfach auf das Gefäß oder einen Schmierzettel. Danach kannst Du völlig frei drauf los abfüllen. Es gibt dort unter anderem Bohnen, Linsen, Nudeln, verschiedene Mehlsorten, Gewürze, Öle, Hygieneartikel usw.. Eigentlich fast alles , was es in einem Supermarkt auch gibt. In meinem ist alles Fairtrade, Palmölfrei, Vegan und nach Möglichkeit regional , obwohl das nicht immer der Fall ist. Wer es noch nicht gemacht hat, der sollte das unbedingt mal ausprobieren. Es lohnt sich! Kommen wir nun zu meiner Küche …

Ich habe mir Anfang des Jahres ein extra Regal kaufen müssen , da meine Schränke einfach voll waren und ich nicht noch mehr Glasbehälter unter bekam. In Gläsbehältern lagere ich nämlich meine Lebensmittel, zu mindest die meisten. In der Regel mit einem Schraub- oder Clickverschluss also so einem Metallbügel. Dann kann nämlich nichts rein und nichts raus und man hat im Sommer nicht das Problem mit Lebensmittelmotten oder dergleichen. Meine Gläser und Flaschen sind ein zusammen gewürfelter Haufen aus alten Gurkengläsern, Bestellungen bei Amazon (keine Werbung) oder meine neuen Lieblinge von Lieblingsglas.

 

Vorratsregal mit trockenen Lebensmitteln

 

Mein Lieblingsregal,

hier findet man …

Quinoa Flakes, Haferflocken, Walnüsse, Sonnenblumenkerne, feine Haferflocken, gemahlene Mandeln, Schmelzflocken, Granola, Kürbiskerne, Leinsamen, Leinsamen geschrotet, vegan dunkle Schokolade, Cashewkerne Natur, Haselnüsse, Datteln, Hirse, Mohn, Sesam, Hanfsamen, Flohsamen, ganze Mandeln, Studentenfutter ohne Rosinen, Beluga Linsen, rote Linsen, Ahornsirup, Mandelmus, Soja Schnitzel grob, Holunderblütensirup, Tellerlinsen, weisse Bohnen, Kidneybohnen, Seifenpulver , Soja Granulat fein, Kartoffeln, Zwiebeln & Knoblauch.

Zusätzlich verteile ich all mein Obst und Gemüse in meiner Küche so wie es sich am besten lagert, getrennt von einander liegen einige Sachen im Regal, andere wie z.B. Bananen hänge ich auf und im Kühlschrank ist natürlich auch immer etwas.

Küchenutensilien

In diesem Fall hatte ich Weintrauben aufgegangen, weil keine Bananen im Haus waren. Die Trauben frier ich aber meistens ein , denn die schmecken gefroren unglaublich gut. Da hat mich die liebe Toni von twoandahalfunicorn drauf gebracht. ♥︎ #lifehack

Auch meinen Kaffe kaufe ich mittlerweile im Unverpackt Laden, es gibt dort 2 Sorten Bohnen, einmal Espresso und einmal normalen Bohnenkaffee. Ich lass mir nach dem bezahlen die Bohnen einfach mahlen in der Stärke die ich möchte. Außerdem neu zu sehen auf diesem Bild ist meine Brotdose, ich war lange auf der Suche und habe dann diese gefunden. Die Dose ist aus Bambus und der Deckel aus Holz , also nachhaltig , dass war mir hier neben der Tatsache das mein Brot frisch bleibt auch wichtig.

Alter Holzschrank

Weiter geht es mit meinem Holzschrank. Ist der nicht schön? Ich habe ihn von meiner Vormieterin übernommen und bin richtig happy das ich ihn behalten habe. So ein Hübschi. Am Anfang hatte ich alle meine Vorratsgläser oben drauf stehen, dass wurde halt irgendwann zu viel nä!

Jetzt findest Du dort …

Spaghetti, andere Nudelsorten, brauner Reis, Risotto Reis, Hefeflocken, Sojamehl, Weizenmehl, Dinkelmehl, Roggenmehl, Zucker & Meersalz. Ich verwende ausschließlich Meersalz zum kochen, wenn es mir zu grob ist, dann mach ich es in meinem Mörser einfach klein.

Und warum ich nun ausgerechnet heute an diesem Beitrag sitze hat auch einen Grund, denn heute habe ich mich endlich mal um die Schublade des Grauens gekümmert. Meine Gewürzschublade … die war wirklich der absolute Horror und hat mich seit Monaten total genervt. Sie ist zwar immer noch nicht so wie ich sie mir in meinen Träumen ausmale , aber so wie sie jetzt ist , damit kann ich auf jeden Fall schon mal leben. Mir fehlen noch ein paar schöne kleine Gläschen, damit ich auch da in Zukunft alles unverpackt kaufen kann.

Und hier findest Du …

Kaffefilter, Nori Blätter, Backzubehör wie Vanille, Vanillezucker, Backpulver, Natron, Safran, Agar Agar, Tapioka Stärke, Heilerde, Speisestärke, Hartweizengrieß, Puderzucker, Curry, Backkakao, Paniermehl, Nelken, Zimt gemahlen, Zimt Stangen, Piment gemahlen , Piment ganz, Anis, Muskatnüsse, Macis, Paprika Pulver Süß, Paprika Pulver scharf, Kurkuma, Rauchsalz, Lorbeerblätter, Kala Namak, Thymian, Chili Pulver, Wacholderbeeren, Rosmarin, Oregano, Kartoffelstärke, verschiedene Sprossensamen, Basilikum, Koriander gemahlen, Kümmel ganz, Kümmel gemahlen, Kardamom, Kreuz Kümmel, weisser Pfeffer, schwarzer Pfeffer, Gemüsebrühe, Trockenhefe und ein unglaublich ekelhaftes Reis Protein Pulver.

Und dann gibts noch , ich nenn sie mal die Essig & Öl Abteilung …

Essig & Öl

Die befindet sich bei mir hinter der Herdplatte. Mit Ihr bin ich auch nicht richtig happy, am Anfang als ich hier eingezogen bin, fand ich das so ganz cool, aber mittlerweile nervt es mich ein wenig. Ich habe da noch keine ideale Lösung gefunden. Es wirkt einfach unaufgeräumt. Leider ist meine Wand auch nicht die beste, so das es schwierig wird ein Regal anzubringen , aber auch da wird sich eine Lösung finden.

Du findest hier Olivenöl, Sesamöl, Maiskeimöl, Sonnenblumenöl, 7 Kräuteressig, Sojasauce, Liquid Smoke, Rotwein zum kochen, Leinöl, Apfelessig, Balsamico Essig in dunkel und hell und noch eine übrig gebliebene Balsamico Creme. Was würde Herr Rach dazu sagen …

Ja und das wars eigentlich auch schon, im Kühlschrank findet man das übliche was halt in einen Kühlschrank gehört und Kräuter sowie Sprossen verteilen sich auf dem Balkon, Küche und Tiefkühlfach je nachdem. Wie gesagt für mich ist das so eigentlich perfekt, ich muss nicht immer einkaufen gehen und kann auch spontan Sachen kochen. Ich kaufe das alles einfach immer nach und zusätzlich dann die Sachen die ich nicht im Haus habe oder Saisonal bedingt nur zu bestimmten Zeiten kaufen kann.

 Ich hoffe Dir hat meine kleine Tour gefallen, vielleicht konnte ich Dir ja noch ein paar nützliche Tipps mit geben, dass würde mich natürlich sehr freuen. Wenn Du vielleicht noch Tipps für mich hast, oder eine Idee wie man etwas optimieren könnte, dann bin ich natürlich auch mehr als Happy über Dein Feedback.

Frau sitzt mit Dessert auf der Couch

Besuch mich gern auf Instagram, ich freu mich. Bis dahin alles Liebe Deine Trish.

 

Eine kleine Vorratstour

About

One thought on “Eine kleine Vorratstour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.