Eine Woche eine Liebe – Kartoffeln

Eine Woche eine Liebe – Kartoffeln. Das ist unser Start gewesen meine Lieben, ausgerechnet mit meiner liebsten Knolle ging es los. Ja ich liebe Kartoffeln ja, dass sollte nun auch bald jeder mitbekommen haben. Und ich weiss Ihr liebt sie auch. Deshalb hat mir diese Woche natürlich besonders Spaß gemacht. Von Rösti, über Kartoffelsalat und sogar was süßem ist einiges dabei. Und ich habe sogar rausgefunden das Lilly und Lucilla meine liebsten mehligkochenden Kartoffeln sind. Denn mit der Sorte steht und fällt natürlich das Gericht. Hier findet Ihr nun alle Rezepte gebündelt.

Eine Woche eine Liebe – Kartoffeln

Ich weiss das einige von Euch schon ein paar Rezepte ausprobiert haben. Ich würde mich total freuen, wenn Ihr mich entweder verlinkt, den Hashtag #einewocheeineliebe verwendet, oder mir per Nachricht Bilder von Euren Kreationen schickt. ♥︎

Eine Woche eine Liebe - Kartoffeln kartoffelrösti

Eine Woche eine Liebe - Kartoffeln kartoffelrösti

Kartoffel Karotten Rösti

Einfaches aber sehr leckeres Rezept für Kartoffel - Karotten Rösti mit Dip
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Gericht Hauptgang

Equipment

  • Gemüsehobel
  • Küchenwaage
  • Messer
  • Brett
  • Schüssel
  • Pfanne
  • Pfannenwender

Zutaten
  

  • 420 G festkochende Kartoffeln
  • 120 G Karotten
  • 1 große Zwiebel bzw. 90 G
  • 2 gehäufte EL Sojamehl
  • Salz & Pfeffer nach eigenem Geschmack

Dip

  • 2 - 3 EL pflanzliche Sour Cream
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Kräuteressig
  • Salz & Pfeffer nach eigenem Geschmack
  • 1 Stengel Dill bzw. 6 - 8 G

Ausserdem

  • Etwas Öl zum anbraten

Anleitungen
 

  • Dill zupfen und zusammen mit den Zutaten für den Dip in eine Schüssel geben, vermengen und beiseite stellen.
  • Kartoffeln und Zwiebel schälen und über eine Reibe grob raspeln.
  • Karotten schäle ich nicht, ich wasche sie nur und entferne oben etwas vom Strunk, dann wird sie auch geraspelt.
  • Alles in eine Schüssel geben, würzen und das Sojamehl dazu geben. Das Sojamehl dient der Bindung, ersetzt aber ein Ei in diesem Fall nicht. Beim Braten ist also Vorsicht geboten. (Achtung sammelt sich viel Flüssigkeit, vor dem Mehl nochmal mit einem Geschirrtuch die Feuchtigkeit aufnehmen)
  • Dafür in einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen, nicht zu wenig, lieber etwas mehr.
  • Mit einem oder zwei Esslöffeln etwas von der Masse in die Pfanne geben und leicht andrücken. Versucht auch die Ränder glatt zu halten, da die einzelnen Gemüsestifte sonst schnell mal verkokeln. 
  • Wenn die untere Hälfte goldbraun ist, vorsichtig mit einem Pfannenwender drehen. Evtl. mit einer Gabel nachhelfen, dass Euch das nicht auseinander fliegt. Ist das Teil von beiden Seiten goldbraun hält das auch super zusammen. 
  • Wenn die Pfanne also schon ein paar Macken hat, dann sag ich Dir , dann wird das nix. Deine Röstis schön ausbacken und zusammen mit dem Dip servieren.
Keyword Kartoffelpuffer, Kartoffelrösti

Eine Woche eine Liebe - Kartoffeln Kartoffelsalat

1

Eine Woche eine Liebe - Kartoffeln

Kartoffelsalat Variante 5

Super leckerer Kartoffelsalat mit Avocado. Ganz schnell und einfach gemacht mit wenig Zutaten.
Vorbereitungszeit 5 Min.
Kochzeit Kartoffeln + Abkühlen 1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 35 Min.
Gericht Salat

Zutaten
  

  • 3 - 4 mittelgroße festkochende Kartoffeln
  • 1 große Avocado bzw. 270 G
  • 1 große rote Zwiebel bzw. 90 G
  • 3 EL Kräuteressig
  • 4 EL Sonnenblumenkernöl
  • Salz & Pfeffer nach eignem Geschmack

Anleitungen
 

  • Aus kalten Pellkartoffeln lässt sich meiner Meinung nach immer der allerbeste Kartoffelsalat machen, dass empfehle ich Euch deshalb auch bei dieser Variante. Die kalten Pellkartoffeln schälen und in ganz feine Scheibchen schneiden.
  • Die Avocado öffnen, entkernen und dann mit einem Messer so oft einritzen längs und quer, dass Ihr ganz kleine Stückchen habt. Zwiebel schälen und fein würfeln.
  • Alles in eine Schüssel geben und vermengen. Essig, Öl, Salz & Pfeffer dazu geben und am besten über Nacht ziehen lassen. Je nach Kartoffelsorte kann es sein , dass man nochmal etwas Essig und Öl am anderen Tag dazu geben muss. Die Konsistenz sollte schön schlonzig sein und nicht zu trocken.
Keyword Kartoffelsalat

Eine Woche eine Liebe - Kartoffeln Bratkartoffeln

Eine Woche eine Liebe - KartoffelnBratkartoffeln

Bratkartoffeln mit grünem Spargel

Super einfach und super lecker.
Zubereitungszeit 10 Min.
Kochzeit Kartoffeln ca. 20 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Hauptgang
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 3 - 4 mittelgroße festkochende Pellkartoffeln am besten vom Vortag
  • 4 - 6 Stangen grüner Spargel
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel
  • 80 G pflanzlicher Feta
  • Salz & Pfeffer nach eigenem Geschmack

Ausserdem

  • Etwas Öl zum anbraten
  • Etwas Kresse als Topping

Anleitungen
 

  • Ebenso wie beim Kartoffelsalat liebe ich Bratkartoffeln aus Pellkartoffeln, ich finde die haben einfach nochmal einen ganz eigenen Geschmack. Also Pellkartoffeln schälen und in Scheiben schneiden.
  • Spargel putzen, ich schneide unten immer etwas ab und je nachdem wie dick er ist , schäle ich den grünen oder nicht. Dicke Stangen haben leider oft gerade im unteren Bereich eine sehr feste dicke Schale.
  • In mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und zuerst den Spargel für kurze Zeit darin anbraten, dann die Kartoffeln und dann die Zwiebeln.
  • Zusammen anbraten und mit Salz & Pfeffer würzen, bis die Kartoffel eine schöne bräune haben. 
  • Auf einem Teller servieren und "Feta" sowie Kresse als Topping frisch obendrauf.
Keyword Bratkartoffeln

Eine Woche eine Liebe - Kartoffeln Flammkuchen

Eine Woche eine Liebe - KartoffelnFlammkuchen

Flammkuchen

Schneller und einfacher geht es garnicht. Dieser Flammkuchen backt sich fast von ganz allein.
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Hauptgang
Portionen 1 Flammkuchen 40 x 24 cm Teig

Zutaten
  

  • 1 STK Flammkuchenteig 40 x 24 cm
  • 2 - 4 mittelgroße Pell- oder Salzkartoffeln vom Vortag
  • 2 - 3 EL pflanzlicher Frischkäse
  • 3 - 4 EL Olivenöl
  • 4 kleine rote Zwiebeln bzw. 90 G
  • Salz & Pfeffer nach eigenem Geschmack
  • 2 Zweige Rosmarin

Anleitungen
 

  • Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. 
  • Den Teig auf einem Backblech auslegen und gleichmäßig mit dem Frischkäse beschmieren.
  • Kartoffeln in feine Scheiben schneiden und auf dem Teig verteilen.
  • Zwiebeln schälen und entweder halbieren oder in Ringe schneiden und ebenfalls auf den Teig geben. 
  • Salz & Pfeffer sowie Olivenöl oben drauf verteilen. Für ca. 15 - 20 Minuten backen.
Keyword Flammkuchen, veganer Flammkuchen

Eine Woche eine Liebe - Kartoffeln Kartoffelbrei

Eine Woche eine Liebe - Kartoffeln Kartoffelbrei

Kartoffelbrei

Eines meiner Lieblingsspeisen. Passt zu so vielen Sachen oder einfach ganz allein schnabulieren. Aber auf die Kartoffelsorte kommts an 🙂
Vorbereitungszeit 5 Min.
25 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Beilage, Hauptgang
Portionen 2 Portionen

Equipment

  • Kartoffelstampfer

Zutaten
  

  • 600 G mehligkochende Kartoffeln
  • 3 G Schnittlauch
  • 2 G Dill
  • 1 gehäufter EL pflanzliche Butter
  • 2 EL pflanzliche Sour Cream
  • 60 - 80 ML pflanzliche Milch
  • 1 - 2 TL Salz nach eigenem Geschmack

Anleitungen
 

  • Kartoffeln schälen und kochen. Schnittlauch und Dill klein hacken.
  • Kartoffeln abschütten und mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. 
  • Mit einem Esslöffel das Streichfett unterheben, dann die Sour Cream.
  • Jetzt nach und nach die Pflanzenmilch, der Kartoffelbrei sollte cremig und schön schlonzig sein aber nicht zu flüssig. 
  • Salz und Kräuter dazu geben.
Keyword Kartoffelbrei

Eine Woche eine Liebe - Kartoffeln kartoffelgulasch

Eine Woche eine Liebe - Kartoffelnkartoffelgulasch

Kartoffelgulasch

Eine fruchtige Alternative zum klassischen Gulasch.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht Hauptgang

Zutaten
  

  • 500 G festkochende Kartoffeln
  • 1 Karotte bzw. 112 G
  • 20 G rote Paprika
  • 30 G gelbe Paprika
  • 50 G orange Paprika
  • 1 große Zwiebel bzw. 115 G
  • 150 ML trockener Rotwein
  • 300 ML Gemüsebrühe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Senf mittelscharf
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 100 ML passierte Tomaten
  • 1 TL Paprikapulver scharf (Achtung an den Pfeffer anpassen)
  • 1 TL Paprikapulver süß
  • 1 Lorbeerblatt
  • 6 G Petersilie

Ausserdem

  • Etwas Öl zum anbraten

Anleitungen
 

  • Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Karotten wasche ich und entferne nur den Strunk, auch in Stücke schneiden.
  • In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Kartoffeln zuerst darin kurz anbraten, dann die Karotten dazu. 
  • Zwiebel schälen, würfeln und mit dazu geben. Zusammen kurz anbraten.
  • Tomatenmark und Senf dazu geben und unter ständigem rühren scharf anbraten
  • Mit Pfeffer und Kreuzkümmel würzen und mit dem Rotwein ablöschen.
  • Kurz köcheln lassen und dann die Gemüsebrühe dazu geben.
  • Jetzt das Paprikapulver, achtung wer es nicht scharf mag, der lässt am besten das scharfe dann weg, da der Pfeffer auch schon Schärfe mitbringt.
  • Nun noch die passierten Tomaten sowie das Lorbeerblatt dazu geben und abgedeckt kurz für 10 Minuten köcheln lassen.
  • Umrühren und nach 10 Minuten die in Scheiben oder kleine Würfel geschnittene Paprika dazu geben , sowie die fein gehackte Petersilie.
  • Unter gelegentlichem Rühren solange köcheln lassen bis die Kartoffeln gar sind. Schmeckt am anderen Tag noch besser und vor allem auch mit nem Klecks Creme Fraiche.
Keyword Kartoffelgulasch

Eine Woche eine Liebe - Kartoffeln süße Kartoffelküchlein

Eine Woche eine Liebe - Kartoffeln süße Kartoffelküchlein

Süße Kartoffelküchlein

Mal was ganz anderes aus der Knolle zaubern. Süße Küchlein aus der Pfanne. Sehr einfach und sehr lecker.
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht Dessert, Hauptgang

Zutaten
  

  • 500 G mehligkochende Kartoffeln
  • 2 EL Weizenmehl Type 550
  • 1 EL pflanzlicher Firschkäse
  • 30 G Zucker oder alternative Süße
  • 1 PCK Vanillezucker

Ausserdem

  • Etwas Öl zum anbraten
  • Etwas Puderzucker zum bestäuben

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln, schälen , kochen, zerstampfen und kalt werden lassen.
  • Zusammen mit den restlichen Zutaten für den Teig in einer Schüssel zu einem Teig vermengen.
  • In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. 
  • Mit den Händen kleine platte Küchlein formen, Hände zwischendurch nass machen und die kleinen Küchlein dann ins heisse Fett setzen. 
  • Von beiden Seiten goldbraun anbraten. Es empfiehlt sich eine beschichtete Pfanne.
  • Auf einem Teller anrichten, mit Puderzucker bestäuben und warm geniessen. 

Notizen

Bisschen Apfelmus ist sicher auch super lecker dazu.
Keyword Süße Apfelküchlein

Ich hoffe Euch hat meine Kartoffelwoche gefallen. Mir hat es auf jeden Fall super viel Spaß gemacht. Wenn Ihr Lust habt, dann kommt mich doch gerne auf Instagram besuchen. Ich freue mich auf Euch. Und nicht vergessen, solltet Ihr Fragen, Anregungen, Wünsche, Kritik oder Lob haben , dann schreibt mir gerne. Ich kann mich da nur wiederholen , der Austausch mit Euch ist mir am wichtigsten. Denn wir können gegenseitig voneinander lernen und das find ich toll. Bis dahin alles Liebe Eure Trish.