Mamorkuchen Cupcakes mit Vanillepudding Frosting

Ohjaaaa die volle Bombe Zucker hier … also wer es süß mag, für den sind diese kleinen Kuchen perfekt. Klassischer Mamorkuchenteig trifft auf Vanillepudding Frosting was letztlich eine kleine aber feine vegane Buttercreme ist. Einfach perfekt … wem es dann doch zu viel Zucker ist , der kann ihn entweder ersetzen oder halbieren, den der Teig ist wirklich süß…

Eigentlich wollte ich perfekte kleinen Rosen machen und habe mir auch extra den Spritzaufsatz geholt, aber ich hab von Aussen nach Innen angefangen und nicht andersrum und somit sehen sie halt aus wie sie aussehen, trotzdem hübsch aber halt keine röschen…

Und so geht´s …

Zuerst mixt Du Zucker und vegane Butter miteinander. Am besten ist die Butter hat Zimmertemperatur , dann mixt es sich einfacher. Dann nach und nach das Mehl hinzufügen gefolgt von der Hafermilch und alles zusammen zu einem glatten Teig vermengen. Vanillezucker, Backpulver, Speisestärke und Amaretto dazu und weiter gut mixen. Der Teig sollte wirklich schon glatt und fluffig sein.

Je nachdem ob Du mehr hellen Teig und weniger dunklen oder andersum haben willst , kannst Du nun Deinen Teig in zwei Teile aufteilen. Bei der klassischen Variante mehr heller Teig und weniger dunkel wird ca. 1/4 des hellen Teiges in eine andere Schüssel gegeben und dann mit dem Kakao vermengt. Hast Du lieber mehr dunkel als hell brauchst Du evtl. auch etwas mehr Kakao. Beide Varianten mega hübsch und total lecker.

Sind beide Teige fertig, gehts jetzt ans Schichten. Dafür kannst Du immer 1 EL z.B. von dem hellen Teig in Deine Muffinförmchen geben und dann eine Runde dunklen Teig und dann nochmal eine Schicht hellen. Solange bis Deine Förmchen gut gefüllt sind. Mit einem kleinen Holzstab oder ähnlich kannst Du dann einfach den Teig im Förmchen miteinander verquirlen. Dazu setzt Du das Stäbchen in der Mitte an und ziehst es quasi mehrmals in verschiedene Richtungen durch den Teig, so vermischt Du den hellen und den dunklen Teig und es entstehen diese tollen Muster.

Deine Muffins gehen jetzt erstmal für ca. 20 Minuten bei 180 Grad Ober und Unterhitze in den vorgeheizten Backofen. Wie immer dran denken jeder Ofen ist anders. Achte bitte auf Deine Backzeit. Die Muffins müssen komplett ausgekühlt sein bis Du das Frosting drauf machen kannst.

Für das Frosting Hafermilch und Puddingpulver unter rühren aufkochen, bis Du einen Pudding hast und dann auch wieder unter rühren abkühlen lassen. Somit bildet sich keine Schicht. Deine vegane Butter und den Puderzucker schaumig mixen und den kalten Pudding nach und nach dazu geben. Alles schön durch mixen, bis Du eine richtig schöne „Butter“ Creme hast.

Diese Creme in einen Spritzbeutel geben und Deine Cupcakes nach Wunsch verzieren. Ich wünsche Dir viel Spaß beim nachmachen und bis dahin alles Liebe, Deine Trish.

 

About

One thought on “Mamorkuchen Cupcakes mit Vanillepudding Frosting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.