Schoko Nuss Torte aka möchtegern Leni

2 Anläufe habe ich gebraucht für das Rezept , beim ersten Mal ist mir einfach der Boden auseinander gefallen und die Schokoladenschicht ist nicht fest geworden. Geschmacklich wars ok aber die Sahne die ich verwendet habe aus Reis war auch nicht so meins. Aber ich habe nicht aufgegeben und mir ein paar andere Zutaten geholt, das ganze zwei Wochen später nochmal neu gemacht und heute teile ich mit Euch das Ergebnis.

 

Die Mengenangaben kann man auf jeden fall in eine 26er Form geben, dann wird er eben etwas flacher , in meinem Fall habe ich aber zwei kleine 17er Springformen genommen und zwei Böden übereinander gelegt.

Das braucht Ihr dafür:

Dieses Ersatzei und ich wir haben auch zwei Anläufe gebraucht bis wir uns mochten , aber nun mögen wir uns ganz gerne. Ihr müsst zu allererst das „Eiweiß“ wie in der Beschreibung zubereiten , Steif schlagen und erstmal auf die Seite stellen. Die Hälfte der Zartbitter und die Hälfte der Kuvertüre in einem Wasserbad schmelzen. Dann das „Eigelb“ zubereiten wie auf der Packung und zusammen mit dem Zucker schaumig schlagen, die gemahlenen Haselnüsse, Soja und Weizenmehl dazu geben und zu einem Teig vermengen. Der Teig ist recht flüssig sollte aber auch nicht zu dünn sein, dann ggf. noch etwas Mehl nachgeben. Die flüssige Schokoladenmischung dazu geben  und dann vorsichtig das „Eiweiß“ unterheben in den Teig mischen und diesen dann in die fertig gefetteten Springformen geben (ich habe zwei und habe die beiden Böden gleichzeitig ausgebacken) und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 20-30 Minuten ausbacken, je nachdem wie dick der Teig ist braucht er etwas länger. Am besten macht doch einfach den Einstechtest.  Nach dem Backen die Böden auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen.

Von der Schlagcreme etwas mehr als die Hälfte steif schlagen ggf. mit etwas Sahnesteif und eine Schicht auf einem Boden verteilen, danach den zweiten Boden drauf setzen und ebenfalls eine Schicht geschlagene Creme darauf verteilen. Die übrig gebliebene ungeschlagene Sahne in einem kleinen Topf erhitzen und die restliche Schokolade darin schmelzen. Etwas auskühlen lassen bis sie leicht anfängt zu gerinnen aber noch flüssig ist. Dann das ganze auf der Torte verteilen , die Handvoll Haselnüsse grob zerkleinern und am Rand dekorieren und ab in den Kühlschrank für 1 Nacht.

Ihr könnt auch wie folgt vorgehen , den ausgekühlten ersten Boden wieder in die Springform geben, dann 1 Schicht Schlagcreme, den zweiten Boden drauf geben und die zweite Schicht Schlagcreme und dann die flüssige Schokolade. Das ganze dann für 1 Nacht in den Kühlschrank. Die Springform verhindert das unkontrollierte auslaufen der Schokolade. Alternativ kann man auch einen Tortenring nehmen. Den Rand dann nach dem entfernen dekorieren.  Ich hoffe das Rezept schmeckt Euch, schreibt mir doch in die Kommentare ob Euch die Torte gelungen ist oder was Ihr vielleicht anders gemacht habt. Happy Weekend, Eure Trish!

 

 

About

One thought on “Schoko Nuss Torte aka möchtegern Leni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.