Spaghetti Carbonara

Jedes Mal wenn jemand Spaghetti Carbonara sagt oder ich es lese , habe ich sofort den Ohrwurm der Band Spliff* aus dem Jahr 1982 im Ohr. Weiss auch nicht warum aber ich liebe ja solche Musik.  Na jedenfalls war ich eigentlich immer der Bolognese Typ aber ab und an gabs auch mal ne Carbonara früher und da Spaghetti sowieso meine Lieblingsnudeln sind , dachte ich mir ich versuche mal eine vegane Version für Euch. So wie die meisten wahrscheinlich finde ich Hefeflocken echt perfekt für die Würze und somit spielen sie auch in diesem Rezept mal wieder eine Rolle.

Und weil man meistens immer erstmal schälen und schnibbeln muss fangt Ihr am besten damit an Eure Zwiebel und den Knoblauch von dessen Schale zu befreien und dann könnt Ihr sie in kleine Würfel schneiden. Danach den Räuchertofu würfeln und das wars eigentlich schon mit der Vorbereitung. Jetzt eine Pfanne erhitzen und etwas Öl hineingeben, den Knoblauch und die Zwiebeln darin anschwitzen , bis sie schön goldig glasig sind und minimal angeröstet (vorsichtig verbrennen schnell). Dann den Räuchertofu dazu und beides kurz anschwitzen und wer mag etwas Liquid Smoke für mehr Räuchergeschmack.  Aprospos schwitzen , es ist immer noch so heiss … ich meine ich liebe den Sommer und lieber zu warm als zu kalt aber 10 Grad weniger wären auch mal wieder toll 🙂

Habt Ihr alles schön angebraten könnt Ihr nun die Hefeflocken , das Mehl, das Salz, Paprikagewürz und den Peffer dazu geben und gut vermengen. Danach kommt Eure Hafermilch drüber , diese unter ständigem Rühren erhitzen so das Euer Gemisch eine schöne Konistenz bekommt aber noch bisschen flüssig ist. Jetzt eine Hälfte der Hafercreme dazu tun und ebenfalls gut vermengen und kurz köcheln lassen. Ihr könnt auch jetzt schon mal abschmecken ob noch Salz oder Pfeffer fehlt. Das ganze dann erstmal auf die Seite stellen und Wasser für Eure Nudeln aufsetzen und diese dann kochen.

Sind die Nudeln al dente , schüttet Ihr sie ab und lasst sie kurz stehen. In der Zeit die Soße wieder auf den Herd und erhitzen, ich habe jetzt den Rest der Hafercreme dazu gegeben , alles nochmal aufgekocht kurz und abgeschmeckt. Herdplatte aus, Nudeln rein , alles richtig durchmengen und schon seid Ihr fertig.

Serviert mit etwas Hefeflocken als „Parmesan“ und etwas Basilikum ein Gedicht. Ich wünsche Euch viel Freude beim nach kochen , schreibt mir doch mal in die Kommentare wie Ihr Eure Carbonara macht oder ob Ihr das Rezept ausprobiert habt und wie Ihr es fandet. Alles Liebe , Eure Trish.

*Werbung weil Bandname erwähnt unbezahlt

About

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.