Zwetschgen Kuchen

* Beitrag enthält unbezahlte Werbung (Link zu einer Internetseite)

Backen ist eigentlich echt nicht so ganz meine Stärke muss ich zugeben , umso glücklicher bin ich über diesen Zwetschgenkuchen , dass Rezept hatte ich für unser langes Wochenende in Himmelpfort bei *Chefkoch rausgesucht ehrlich gesagt und ich finde es wirklich klasse.

 

Ihr bereitet am besten zuerst den Teig vor und stellt diesen dann nochmal für 1,5 Std in den Kühlschrank. Jetzt könnt Ihr die Zeit nutzen und Eure Zwetschgen waschen , entkernen und in kleine Schnitzen schneiden (ca. 1cm breit). Es gibt Menschen die zuckern diese dann , aber ich finde an dem Kuchen ist schon Zucker genug und habe es deshalb nicht gemacht. Den Ofen müsst Ihr auch 180 Grad vorheizen und eine Form Eurer Wahl vorbereiten. Wir hatten in unserer Ferienwohnung eine süße kleine rechteckige, die habe ich gleich genutzt.

In der Wartezeit könnt Ihr auch noch die Streusel machen, dafür einfach alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit der Hand vermengen. Der Zimt gibt dem ganzen nochmal eine besondere Note. Pflaumen und Zimt einfach perfekt.

Ist die Zeit vorbei einfach den Teig in der Form verteilen, die Zwetschgenschnitzen mit der Schale also der Wölbung nach unten nebeneinander eng auf dem Teig verteilen, bis dieser komplett mit Zwetschgen bedeckt ist und dann die Streusel drauf verteilen und ab in den Ofen für ca. 50-60 Minuten.

Also wir waren wirklich sehr happy  , haben uns dazu noch vegane Schlagcreme gegönnt, einfach lecker und eigentlich wie bei Mutti damals. Bin sehr gespannt was Ihr sagt , viel Freude beim nachmachen, Eure Trish.

 

About

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.