Hirsebratlinge

Hirsebratlinge

Hirsebratlinge mit leckerem Quark Dip. Rein pflanzlich natürlich. Auf meinem Instagram Kanal wurde sich was mit Hirse gewünscht, dementsprechend bin ich diesem Wunsch sehr gerne nachgekommen. Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich selbst mit Hirse nie so richtig viel anfangen kann. Aber als Bratlinge aka Frikadellen, aka Thaler sind die Dinger echt ungschlagbar.

Springe zu Rezept

Ein wenig muss man beim braten und wenden aufpassen, da diese selbstverständlich ohne Ei auskommen, sind sie einfach weicher. Wichtig ist einfach, dass man sie nicht zu oft wendet, sondern von einer Seite schön braun werden lässt, dann wendet und die zweite Seite durchbrät. Ich lasse die fertigen Bratlinge gerne auf einem Papiertuch liegen, solange ich den Rest brate, dass zieht nochmal überschüssiges Fett raus. Zu diesen knackig knusprigen Thalern passt ein frischer Dip perfekt. Da es mittlerweile viele pflanzliche Quark Alternativen gibt, findet sicher jeder seinen Favorit.

Hirsebratlinge

50

Hirsebratlinge

Hirsebratlinge

Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Kochzeit, Ruhezeit und Bratzeit: 1 Stunde 30 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 45 Minuten
Keyword: Frikadellen, hirsebratlinge, Hirsetaler

Zutaten

  • 200 g Bio Hirse
  • 50 g Leinsamen
  • 150 g grüne Paprika
  • 45 g braune Champignons
  • 50 g rote Zwiebel
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Haferflocken Blüte zart
  • Etwas Öl zum anbraten

DIP

  • 200 g pflanzlicher Quark
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 1 EL Olivenöl
  • 50 g rote Paprika
  • 10 g frischer Basilikum
  • Salz & Pfeffer nach eigenem Geschmack

Anleitungen

  • Die Leinsamen in einer Schale mit dem Wasser zum andicken ansetzen.
  • Champignons, Paprika und Zwiebel putzen bzw. schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und zuerst die Zwiebel, dann Champignons und zuletzt die Paprika darin kurz anbraten. Bis die Zwiebel glasig wird.
  • Die Hirse dazu geben , kurz vermengen und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Mit geschlossenem Deckel solange auf mittlerer Stufe köcheln lassen, bis die Hirse gar ist. Herdplatte ausstellen, Haferflocken unterheben und gut vermengen.
  • Bei geschlossenem Deckel ziehen und komplett abkühlen lassen. Die angedickten Leinsamen sind unser Eiersatz und werden nun unter die kalte Masse gehoben. Alles richtig gut vermengen und nochmal abgedeckt min. 20 Minuten (gerne länger) ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die rote Paprika putzen und fein würfeln. 
  • Alle Zutaten für den Dip in eine Schüssel geben, miteinander vermengen und abschmecken. Beiseite stellen. 
  • Mit nassen Händen aus der Masse kleine Bratlinge formen. Sie sollten nicht zu klein und dünn sein, eher etwas dicker, damit sie beim braten besser zusammen halten. Ich forme immer erst alle Bratlinge bevor ich mit dem Braten anfange. 
  • In einer Pfanne reichlich Öl erhitzen (sollte richtig heiss sein) die Bratlinge vorsichtig ins Fett geben und kräftig braun anbraten. Umso dunkler umso besser halten sie zusammen. Aber natürlich sollten sie nicht schwarz werden.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Ich hoffe wie immer das dir mein Rezept gefallen hat. Die Hirsebratlinge sind wirklich einfach und schnell gemacht, und mehr kann ich dazu auch garnicht sagen. Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann würde ich mich sehr über deine Unterstützung freuen. Du kannst mich auf Instagram besuchen und mich sehr gerne auf deinen Kreationen verlinken. Erzähle deinen Freunden und deiner Familie von meinem Blog, dann freue ich mich. Bis dahin alles Liebe deine Trish.

 

About

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating