Vegane Rouladen

Vegane Rouladen in veganer Bratensauce

Ich hätte nie gedacht das ein Rezept so einschlägt wie dieses hier. Vegane Rouladen scheinen echt ein Kracher unter den veganen Weihnachtsrezepten zu sein. Ich freue mich riesig das so viele von euch dieses Rezept bereits über Instagram gefunden und nachgemacht haben. Es könnte ja auch nicht einfacher sein, sind wir mal ehrlich. Denn mit dem Fleischersatzprodukt Typ Rind von Rügenwalder (keine Werbung) liegen die Rouladen quasi schon auf dem Tisch. Wer da jetzt nicht so Lust drauf hat, der kann sich klassisch an den Big Steaks bedienen, die sind ja auch sehr lecker und die Sauce bleibt gleich. 

Vegane Rouladen

Ich muss echt zugeben, dass ich bei Fleischersatz Produkten früher oft kritisch war und auch echt schon viele Reinfälle erlebt habe. Den viel zu oft war der Fleischersatz pappig, trocken oder zäh und einfach nicht wirklich lecker. Oft ein Kompromiss aber eben auch nicht geil. Nun hat sich ja in den letzten Jahren einiges getan auf dem Markt und es eröffnet sich uns mittlerweile ein solch großes Angebot, dass man sich ruhig auch mal wieder trauen darf. Vor allem dann wenn man seine Omni Freunde oder Familie zu besuch hat. Sicherlich kann man sich gesünder und anderweitig behelfen, aber wer will das schon immer.

Bei mir jedenfalls kommen ab und an solche Produkte auf den Tisch und ich bin happy das es sie gibt. Die Rouladen bestehen aus dem Steak Typ Rind von Rügenwalder wie oben schon erwähnt (keine Werbung, selbstgekauft), ich habe es für euch hier verlinkt. Fairerweise schmecken sie mir als das was sie sein sollen, nämlich ein Steak nicht so gut. Aber als vegane Roulade sind sie echt der Hit. Schön klassisch gefüllt mit Gurke, veganer Schinkenwurst und Zwiebel, bestrichen mit feinem mittelscharfen Senf. Mmmh da läuft mir jetzt schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Als Speck habe ich die Schinkenwurst von Like Meat verwendet. Da gibt es aber auch noch andere Produkte die man super nehmen kann, solltet ihr bei euch nicht an Like Meat Produkte kommen. Räuchertofu eignet sich z.B. auch hervorragend. 

Vegane Rouladen

Die braune, leckere Sauce ist übrigens mein Rezept von 2018 und du findest es hier. Die Sauce ist ein Klassiker und meine absolute Lieblingssauce. Ich mache sie jedes Jahr mehrfach in der Weihnachtszeit, da sie zu fast allen Gerichten passt. Aber auch zu einem klassischen Sonntagsessen, ist sie die perfekte Lösung. 

Vegane Rouladen mit veganer Bratensauce

Vegane Rouladen

Gut das wir im Jahr 2020 leben und auf fast nichts mehr verzichten müssen, dieses Rezept zeigt mal wieder wie fortgeschritten wir sind und das man auch in Vegan unfassbar lecker schlemmen kann , ganz ohne Tierleid. Super deftige, leckere Rouladen fast wie die von Mutti.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Zeit ist ohne Sauce (15 Minuten) Zeit inkl. ca. Sauce: 2 Stunden
Gericht: Abendessen, Hauptgang, Hauptgericht, Weihnachtsessen
Keyword: Rouladen, Vegane Rouladen
Portionen: 2 Stück

Equipment

  • Kochgarn

Zutaten

  • 2 STK vegane Steaks Typ Rind
  • 2 STK mittelgroße Gewürzgurken
  • 1 STK mittelgroße rote Zwiebel
  • 1 STK vegane Schinkenbratwurst
  • 2 TL Senf mittelscharf

Anleitungen

  • Die Schinkenwurst in der Mitte durchschneiden und ebenso wie die Gurken in 8 gleichlange Stücke schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und auch eher in kleine Streifen schneiden, keine Würfel.
  • (Siehe IGTV Video) Die Arbeitsfläche und ein Nudelholz mit etwas Mehl bestäuben. Die Rindersteaks darauf auslegen, ebenfalls mit etwas Mehl bestäuben und mit dem Nudelholz ca. 1 - 2 cm dick ausrollen.
  • Mit Senf bestreichen und dann jeweils die Hälfte der Füllung auf dem Steak verteilen. Zusammenrollen und zum Schluss die Enden an den Seiten nach innen drücken, damit die Rolle verschlossen ist.
  • Zur Stabilität einen Kochfaden nehmen und um die Roulade wickeln.
  • In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Rouladen von allen Seiten goldbraun darin anbraten. Wenn die Rouladen schön braun sind, kann man sie aus der Pfanne nehmen.
  • Das Bratfett was übrig bleibt für die Bratensauce verwenden (siehe IGTV Video). Die Sauce herstellen und wenn diese komplett fertig ist die kalten Rouladen nochmal reinlegen und zusammen erwärmen, kurz köcheln (ca. 15 Minuten) und durchziehen lassen. Theoretisch kann man die Rouladen dann direkt essen, aber ich empfehle sie nochmal für ca. 1-2 Stunden in der Sauce ziehen zu lassen. Kurz vorm servieren dann einfach zusammen warm machen. Dies ist aber kein Muss.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Dieses Rezept ist natürlich vegan, es ist einfach umzusetzen und super lecker. Weitere deftige Rezepte findest du unter diesem Beitrag. Ich freue mich sehr, wenn du mich auch auf Instagram  besuchen kommst. Durch deine Aktivität auf Instagram unterstützt du mich und meine für dich kostenlose Arbeit. Vielen Dank. Bis dahin alles Liebe deine Trish. 

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating