griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes und physalis in einer Glasschale

Griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes – vegan

Griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes

griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes und physalis in einer Glasschale

Endlich ist es mal wieder soweit und ich habe ein Dessert für euch. Mir ist neulich aufgefallen, dass ich diese Kategorie total schleifen lasse. Ich bin einfach eher der herzhafte Typ oder ich backe, wie zum Beispiel diese leckeren veganen Brownies hier. Aber das soll sich ab heute ändern, denn ich weiß ja es gibt einige Naschkatzen unter euch. Heute habe ich es uns einfach gemacht, für unser Dessert brauchen wir nämlich nur wenige Minuten. Griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes ist nun auch in vegan möglich. Ich habe den Joghurt von Andros (keine Werbung) genommen. Liebe ja eh schon den Kokos Natur von denen und mag den Greek Style auch sehr. 

Der Joghurt wird einfach mit ein wenig Reissirup gesüßt wenn man mag und dann muss man sich eigentlich nur noch um die Kokosflakes kümmern. Hierfür habe ich etwas Zucker in einem Topf erwärmt, die Kokosflakes dazu gegeben und beides zusammen karamellisieren lassen. Das packt ihr dann kurz vorm servieren auf den Joghurt und noch eine Physalis dazu, das wars dann schon. Wie so oft sage ich euch, die einfachsten Dinge sind meist die besten. Super lecker!  

Ich finde gerade wenn man ein 3 Gänge Menü zaubert zu besonderen Anlässen wie z.B. Weihnachten oder dem 70igsten Geburtstag von Opi, dann passt dieses Dessert perfekt. Denn wenn ich koche, dann gibt es auf alle Fälle schöne, schwere herzhafte Küche und am Nachmittag auch noch 2 Stück Kuchen. Demnach bietet sich ein etwas „leichteres“ Dessert auf alle Fälle an. Und da liegst du mit diesem Rezept hier goldrichtig.

griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes und physalis in einer Glasschale

Griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes

Einfaches und sehr leckeres Rezept, wenns mal wieder schneller gehen muss.
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 10 Minuten
Diet: Gluten Free, Vegan
Keyword: dessert, veganes dessert
Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • 6 EL pflanzlicher Joghurt Greek Style
  • 1 TL Reissirup
  • 20 g Kokosraspel grob
  • 3 EL Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 STK Physalis

Anleitungen

  • Den Kokosjoghurt mit dem Reissirup vermengen, in zwei Dessertschalen füllen und kalt stellen.
  • Zucker in einen Topf geben und anfangen zu erhitzen, wenn der Zucke zu schmelzen beginnt die Kokosflocken und den Zimt dazu geben. Zusammen solange erhitzen bis der Zucker geschmolzen ist. Kurz auskühlen lassen.
  • Vor dem servieren die karamellisierten Kokosflakes auf den Joghurt geben und mit einer Physalis verzieren.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Dieses Rezept ist:

– vegan

– glutenfrei

– lecker & ganz einfach

Es sind zwar nur noch knapp 12 Wochen bis Weihnachten, aber ich weiß das viele sehr früh anfangen Probe zu kochen. Und ich weiß auch das ihr eigentlich alle auf Zimt steht, und deshalb weiß ich auch, dass dieses Dessert ein ganz wunderbares veganes Weihnachtsdessert ist. Denn es ist nicht nur super lecker, sonder auch garnicht mal soooo ungesund. Wenn du Lust hast, dann komm mich wie immer gerne auf meinem Instagram Kanal besuchen. Ich freu mich auf dich.  Bis dahin alles Liebe deine Trish.

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Schwarzbiergulasch mit Semmelknödel und Apfelrotkohl

Schwarzbiergulasch

(mehr …)
Kartoffelklöße in einer Schale

Kartoffelklöße

Kartoffelklöße

Kartoffelklöße in einer Schale

Wir stehen mitten in der Kloßsaison und ich könnte mich ja ausschliesslich von Klößen , Bratensauce und Apfelrotkohl ernähren. Ich denke damit bin ich nicht allein und heute habe ich ein leckeres Rezept für Kartoffelklöße im Angebot. Ich verspreche dir das Rezept ist super einfach, natürlich vegan und sogar glutenfrei. Für diejenigen die Gluten vertragen stellt sich hier sicher die Frage, was an Kartoffelklößen nicht glutenfrei sein soll, nun ja manchmal wird Weizenmehl zum binden verwendet. 

Wer auf Kartoffelklöße mit Biss steht, der ist hier an der falschen Adresse. Mein Rezept besteht aus 100% gekochten Kartoffeln. Es gibt ja gefühlt tausend Variationen und in den meisten Bundesländern haben sie auch unterschiedliche Namen. Die gängigsten sind dabei natürlich  Kartoffelklöße, Kartoffelknödel  oder Reibeknödel wie man in Bayern so schön sagt. Die Schwaben sagen gerne mal Gleeß und Gneedl. Oft bestehen sie aus einer Mischung von rohen und gekochten Kartoffeln, wie zum Beispiel auch die Tühringer Klöße. Aber hier und da wird auch Grieß dazu gemischt. Das alles findest du nicht in meinem Rezept. 

 Kartoffelklöße

Wir kochen heute Kartoffelklöße aus gekochten Kartoffeln, die Konsistenz ist viel weicher und wenn man mag richtig schön knatschig. Wohin gegen der Kloß aus halb rohen Kartoffeln oft körnig und eben mit etwas Biss ist. Da die weichere Variante aber mein Liebling ist, starten wir heute mit diesem Rezept. 

Kartoffelklöße
Kartoffelklöße in einer Schale

Kartoffelklöße

Einfaches und leckeres Rezept für Kartoffelklöße.
Arbeitszeit: 1 Stunde
Gericht: Beilage
Keyword: Kartoffelklöße, Kartoffelknödel, Klöße
Portionen: 8 Stück

Zutaten

  • 740 g festkochende Kartoffeln
  • 150 g Kartoffelmehl
  • Etwas Salz nach eigenem Geschmack

Anleitungen

  • Die Kartoffeln mit Schale kochen (ca. 15-20 Minuten, bis sie gar sind) und noch heiss schälen.
  • Mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken und die Masse abkühlen lassen.
  • Das Mehl dazu geben und mit einer Gabel oder einem Handmixer vermengen, es sollten keine Mehlklumpen in der Masse sein, also gut durchmengen.
  • Mit dem Salz abschmecken und dann in der Hand die Klöße formen.
  • Im siedenden Salzwasser für ca. 30 Minuten gar werden lassen, die Garzeiten können durch den Durchmesser der Klöße stark variieren. Und Achtung in der Regel schwimmen die Klöße oben wenn sie gar sind, ich würde aber sicherheitshalber einen zerschneiden und den Test machen, meine brauchten nochmal 5 Minuten obwohl sie oben schwammen.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Ich hoffe doch sehr, dass meine Kartoffelklöße dieses Jahr in deinem Weihnachtsmenü landen. Vielleicht probierst du sie ja vorher auch schon mal aus und gibst mir Feedback. Ich freue mich jedenfalls immer wenn wir uns austauschen so lernt man immer voneinander und kann sich weiter entwickeln.  Ansonsten wünsche ich dir eine schöne Vorweihnachtszeit und hoffe du kannst sie geniessen. Komm mich unbedingt auf meinem Instagram Kanal besuchen, ich freue mich. Bis dahin alles Liebe deine Trish. 

Dieses Rezept ist:

– vegan

– glutenfrei

– lecker & ganz einfach

Es sind zwar nur noch knapp 12 Wochen bis Weihnachten, aber ich weiß das viele sehr früh anfangen Probe zu kochen. Also let´s do it. Und wenn du mein Rezept bereits nachgemacht hast, dann freue ich mich riesig wenn du dir einige Minuten Zeit nimmst, und es weiter unten bewertest. Danke

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Apfelrotkohl

Apfelrotkohl

Er ist die Beilage an Weihnachten! Neben Klößen natürlich. Der Apfelrotkohl. Und natürlich lasse auch ich mich nicht Lumpen, und teile gerne mein Rezept mit euch, welches ich schon seit einigen Jahren jedes Jahr koche. Abgewandelt von dem Rezept meiner Großmutter, die immer Schweineschmalz zum anbraten verwendet hat. Schweineschmalz kommt uns natürlich nicht ins Haus, aber lecker schmecken tut er trotzdem oder gerade vielleicht auch extra weil kein Schwein dafür leiden musste. 

Für meinen Apfelrotkohl braucht ihr nur Äpfel, rote Zwiebeln, ein paar Gewürze und natürlich den Rotkohl selbst. Ich persönlich finde, dass er erst nach einem oder sogar zwei Tagen am allerbesten schmeckt. Wie bei vielen Krautarten oder generell klassischen Hausmannsgerichten holt die Zeit oft erst den besten Geschmack heraus. Aber wenns mal schneller gehen muss, ist das auch kein Problem, denn schon nach 1 – 1.5 Std. kann der Rotkohl bereits verspeist werden. Na ist das ein Deal oder ist das ein Deal?

Apfelrotkohl

Du hast dieses Rezept bereits bei Instagram entdeckt und ausprobiert? Dann freue ich mich über dein Feedback. Du kannst mich ausserdem unterstützen, indem du meine Posts likst, speicherst und vor allem kommentierst sollten sie dir gefallen. Gerade als kleiner Blog ist dieser für dich kostenlose Support für mich enorm wichtig. Vielen Dank. 

Apfelrotkohl

Apfelrotkohl

Klassisches Apfelrotkohl Rezept von meiner Oma veganisiert.
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 1 Stunde 15 Minuten
Gericht: Beilage, Weihnachtliche Beilage
Keyword: Apfelrotkohl, Apfelrotkraut, Rotkohl, Rotkraut
Portionen: 2 Portionen

Equipment

  • Gemüsehobel optional

Zutaten

  • 1 EL veganes Zwiebelschmalz alternativ etwas Öl zum anbraten
  • 400 g Rotkohl
  • 1 STK Apfel saure Sorte
  • 6 STK Wacholderbeeren
  • 3 STK Nelken
  • 1 große rote Zwiebel
  • ca. 150 ML Gemüsebrühe
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 STK Lorbeerblätter
  • Etwas Salz & Pfeffer nach eigenem Geschmack

Optional

  • Ein Schuß trockener Rotwein

Anleitungen

  • Die Zwiebel schälen und ebenso wie den Rotkohl sehr fein hobeln.
  • Den Apfel waschen, schälen, entkernen und dann in ca. 1 cm dicke Würfel schneiden.
  • In einem Topf das Fett erhitzen und Rotkohl mit Zwiebel zuerst unter rühren darin anbraten. Nach 1-2 Minuten den Apfel dazu geben und alles zusammen für ca. 3-4 Minuten anbraten. Mit Salz & Pfeffer würzen.
  • Wer mag kann nun den Schuß Rotwein dazu geben, wer das nicht mag, der geht direkt zur Gemüsebrühe & Apfelessig über. Das Ganze gut verrühren und auf mittlerer Hitze leicht köcheln lassen.
  • Nelken, Wacholderbeeren und Lorbeerblätter dazu geben und für mindestens 1 Stunde mit Deckel bei geleg. rühren so weiter köcheln lassen. Nach ca. 1-1.5 Std ist er theoretisch fertig, man kann ihn nochmal abschmecken und ggf. nachwürzen, aber meine Empfehlung ist ihn am Tag vorher zuzubereiten, über Nacht durchziehen und dann am eigentlichen Tag einfach nochmal erwärmen. Dann ist der perfekt.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!
Apfelrotkohl

Du hast Dich für den Apfelrotkohl entschieden und suchst noch die passende Hauptspeise?

Dann kann ich dich vielleicht mit folgenden Gerichten inspirieren?

Tortellini mit Maronen & Pilzen

Vegane Rouladen

Tofugulasch

Ich würde mich auf alle Fälle mega freuen, wenn ich das ein oder andere Weihnachtsgericht von mir auf euren Tellern sehe. Bitte schickt mir immer fleißig Fotos, Feedback und Kommentare, ich freu mich drauf. Bis dahin alles Liebe eure Trish. 

Vegane Bratensauce mit Kartoffelknödeln

Die beste vegane Bratensauce

Vegane Bratensauce

Vegane Bratensauce mit Kartoffelknödeln

Das Rezept für diese leckere vegane Bratensauce gibt es schon länger auf meinem Blog, ich habe nur gedacht es ist so langsam an der Zeit , die Bilder zu erneuern und Euch das ganze auch Druckfähig in mein Rezept Plug in einzufügen, welches ich letztes Jahr noch garnicht verwendet habe.

Was gibt es eigentlich leckereres als eine gute dunkle Sauce und dazu am besten mehrere Sorten Knödel !? Ich  könnte mich reinlegen und habe lange gebraucht um einen anständigen fleischlosen Ersatz zu finden. Ich habe mich durch sämtliche vegane Fertigsaucen getestet, diese selber aufgepimpt und auch von anderen Blogs Rezepte ausprobiert. Ich für mich kann sagen, alles gekaufte schmeckt mir einfach überhaupt nicht da kann ich pimpen wie ich will. Letztlich bin ich irgendwann auf ein sehr gutes Rezept gestossen , welches ich aber nochmal abgewandelt und einige Zutaten ausgetauscht habe. Ich mache die Sauce jedes Jahr zu unserem Weihnachtsdinner und selbst bei unseren Omnis im Freundeskreis kommt die Sauce immer super an. Fairerweise muss ich schon sagen , das wenn man für mehr als 4 Personen kocht ein klein wenig Arbeit drin steckt. Aber es lohnt sich. Versprochen!

ca. 300 – 400 ml vegane Bratensauce

Ihr bekommt aus den Zutaten in der Menge ca. 300 – 400 ml Sauce je nachdem wie stark sie runter reduziert. Mein Wein Tipp für die Sauce:  Cabernet Sauvignon oder ein einfacher Merlot. Man muss ausserdem beachten, dass je nach dem wie süß die Karotten werden beim kochen, die Sauce eben auch süßlich werden kann. Deshalb würde ich als Wein immer einen trockenen nehmen und mit Sojasauce arbeiten. Das Abschmecken ist hier sehr wichtig , die Sauce sollte würzig sein aber nicht zu salzig. Mengenangaben können abweichen , deshalb empfehle ich erstmal weniger Salz oder Soja Sauce verwenden und lieber nochmal nachzulegen.

Wer auf Alkohol verzichten mag, der kauft alkoholfreien Rotwein z.B. von Schloss Sommerau (keine Werbung) oder arbeitet mit Traubensaft und mehr Sojasauce.

Vegane Bratensauce mit veganer Roulade

Vegane Bratensauce

Eine leckere und würzige vegane Bratensauce wie aus dem Bilderbuch, hier kann man nichts falsch machen. Es ist meine Lieblingsauce und ich habe noch Klagen bekommen. Passt zu allen weihnachtlichen Gerichten genauso wie zu deinem Sonntagsessen. Einfach lecker.
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
50 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 45 Minuten
Keyword: Bratensauce, Dunkle Sauce, Vegane Bratensauce
Portionen: 1 Portion ca. 300 - 400 ml

Equipment

  • Sieb zum passieren
  • *optional Passiermühle

Zutaten

  • 500 ML Gemüsebrühe
  • 500 ML Rotwein Trocken z.B. Merlot. Als alkoholfreie Variante hat sich der Rotwein der Marke Schloss Sommerau bewährt. (keine Werbung)
  • 1-2 EL Sojasauce je nach Wein und süße kanns auch mal etwas mehr sein.
  • 1 EL Senf mittelscharf oder scharf
  • 1 Bund Suppengrün mit Sellerieknolle, Karotten, Lauch & Petersilie
  • 200 GR braune Champignons
  • 2 MTL Rote Zwiebeln
  • 2 EL Mehl ich habe Weizen verwendet
  • ca. 1 TL Salz
  • Etwas Pfeffer Tipp: frisch gemahlen
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 Zweig Thymian

Anleitungen

  • Das ganze Gemüse putzen, klein schnibbeln oder hobeln, je nach dem was Euch an Zubehör zur Verfügung steht. Ich mag es lieber etwas "gröber"
  • Karotten, Sellerie, Zwiebeln und Champignons gerne würfeln. Den Lauch gerne in feine Scheiben schneiden.
  • Petersilie fein hacken.
  • In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Karotten mit dem Sellerie kurz scharf anbraten , nur so leicht, dass euer Gemüse eine leichte bräune entwickelt. Dann die Champignons und die Zwiebeln dazu geben.
  • Den Herd etwas runter stellen und nun das Salz dazu geben und alles gut vermengen. Jetzt könnt Ihr den Lauch und die Petersilie dazu tun und mit etwas Pfeffer abschmecken.
  • Gebt nun euer Mehl dazu und bratet alles schön goldbraun an, wichtig ist darauf zu achten, dass ihr keine Mehlklümpchen irgendwo habt.
  • Löscht das Ganze nun mit der Gemüsebrühe und dem Wein ab , und bringt es wieder zum köcheln.
  • Mit der Sojasauce und dem Senf abschmecken. Achtung wenn die Sauce eh schon ziemlich salzig ist müsst Ihr mit der Soja Sauce sparsamer sein als angegeben. Das ist immer ein wenig von Gemüsebrühe, Wein und Salz abhängig.
  • Stellt euren Herd auf die kleinste Stufe, so das die Sauce nur noch köchelt. Den Thymianzweig und die Lorbeerblätter dazu geben und dann abgedeckt für ca. 40 - 50 Minuten runter reduzieren lassen. Bitte ab und an umrühren, damit euch die Sauce nicht verbrennt. Sie hängt bei mir sonst gerne mal etwas am Boden an.
  • Dann könnt ihr euch ein feinmaschiges Sieb nehmen und eure Sauce passieren, damit ihr eine feine Sauce habt. Das erfordert je nach dicke Eures Gemüse schon viel Arbeit. Ich habe eine Passiermühle, diese auf die feinste Stufe stellen, dann habt Ihr schon mal eine samtigere Konsistenz. Ich jage sie dann danach nochmal durch ein feines Sieb, dass macht sie dann ganz fein. Fertig passiert könnt ihr die Sauce nochmal für einen kleinen Moment auf die Herdplatte stellen und ggf. nochmal abschmecken.

Notizen

TIPP: Ich persönlich finde, dass sie meist nach 2 Tagen am besten schmeckt, deshalb mache ich es meisten so, dass ich sie ansetze und für ca. 1 Std köcheln lasse. Dann am zweiten Tag erwärme ich sie nochmal , passiere sie , schmecke nochmal ab und lass sie dann wieder über Nacht abkühlen und stehen. Am Tag des Essens braucht man sie dann nur nochmal erwärmen. Das ist geschmacklich meine beste Erfahrung. Aber sie schmeckt auch am ersten Tag sehr lecker. 
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Ich hoffe euch gefällt und schmeckt mein Rezept, ich würde mich sehr freuen wenn ihr mich bei Instagram sofern vorhanden verlinkt, damit ich eure tollen Kreationen teilen kann. Damit unterstützt ihr mich und was ich hier tue und freue mich sehr darüber. Ich hoffe ihr habt alle eine tolle Adventszeit. Bis dahin alles Liebe deine Trish.

Ein Tipp noch von mir, ist die Sauce mal etwas zu dünn, kann sie mit etwas Stärke (Stärke Wasser Gemisch) angedickt werden.

Sieh dir unbedingt noch mein Kartoffelklöße und mein Vegane Rouladen Rezept an, vielleicht landet das ja alles in diesem Jahr auf deinem Teller.

 

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Bratensoße , vegane Bratensoße, würzige Bratensauce, Soße, Sauce,