Mein liebster Kartoffelsalat

Kartoffelsalat

Springe zu Rezept

Dieses Rezept gehört mit zu den ersten, die hier auf dem Blog zu finden waren. Es ist mein liebster Kartoffelsalat. Ganz klassisch, simple und wirklich einfach. Das perfekte Mitbringsel für jede Grillparty und ganz klar mega köstlich. Ich glaube es ist das meistgewünschte Rezept, wenn ich irgendwohin was mitbringen soll. Vielleicht wird es ab heute ja auch dein liebster Kartoffelsalat!?

Meine Mutter macht ihren Kartoffelsalat immer gleich und für mich war er immer besonders lecker , so wie das sicher viele über die Rezepte der eigenen Kindheit sagen. Mittlerweile mag ich ihn im Original aber nicht mehr essen , weil er reguläre Mayo , Ei und Schinken enthält. Eine Zeit lang ist er dann irgendwie auch in Vergessenheit geraten, aus eben diesen Gründen. Da wir aber heutzutage so viele vegane Möglichkeiten habebn, habe ich das Rezept einfach etwas abgewandelt und eine geile vegane Version daraus gezaubert.

Mein liebster Kartoffelsalat

Mein Tipp für maximalen Genuss: Den Kartoffelsalat mindestens einen Tag durchziehen lassen und aus Pellkartoffeln herstellen. Das macht geschmacklich soviel aus, das glaubt ihr garnicht. Natürlich nehmen wir festkochende Kartoffeln dafür und zwar kochen wir diese mit Schale, also Pellkartoffeln. Der Vorteil der Pellkartoffel ist also der Geschmack. Durch das kochen mit der Schale bleiben mehr Nährstoffe in der Kartoffeln enthalten, die bei regulären Salzkartoffeln eher ausgewaschen werden. Das macht sich natürlich auch im Geschmack bemerkbar. 

Mein liebster Kartoffelsalat

Ich mache es meistens so, das ich die Kartoffeln Abends koche, über Nacht auskühlen lasse, am nächsten Tag den Salat fertig mache und dann einen Tag ziehen lasse. Dann schmeckt er am besten, natürlich ist das kein Muss. Ihr könnt den Salat auch an dem gleichen Tag fertig machen, an dem ihr in essen wollt. Was ich bei dem Rezept meiner Mutter immer besonders mochte, war das gekochte Ei. Sowohl geschmacklich als auch wegen der Konsistenz habe ich es geliebt. Nun kann ich mit der Konsistenz nicht mithalten, aber für den Geschmack nehmen wir auf alle Fälle eine Portion Kala Namak. 

Wer Ei geliebt hat und Kala Namak noch nicht kennt, der sollte das schleunigst nachholen. Das schwarze Schwefelsalz verwende ich für alle Speisen, die den typischen Eiergeschmack haben sollen. Zum Beispiel zermatsche ich mir Avocado, vermenge sie mit Kala Namak und esse de Mischung dann auf Toast , dass hat was von Rührei und ist sowas von lecker. Doch Vorsicht, das Salz schmeckt sehr intensiv und sollte nur sparsam angewendet werden. Unserem Kartoffelsalat gibt es auf alle Fälle eine ganz besondere Note. 

Mein nächster Geheimtipp ist das Gurkenwasser, ich verwende ja am liebsten süße Gewürzgurken und mache immer einen kleinen Schluck des Wassers an den Salat. Dadurch intensiviert sich der Geschmack nochmal, dass liegt natürlich auch bisschen an dem enhaltenen Zucker. Es gibt aber mittlerweile auch Gewürzgurkensorten die mit Agavendicksaft gesüßt werden. 

Kartoffelsalat

Kartoffelsalat

Klassischer Kartoffelsalat mit veganer Mayo. Gelingsicher und super lecker.
Arbeitszeit: 30 Minuten
Gericht: Salat
Keyword: Kartoffelsalat
Portionen: 1 Schüssel ca. 4-5 Portionen

Zutaten

  • 4-5 STK festkochende Kartoffeln
  • 175 GR Räuchertofu
  • 3-4 mittelgroße Gewürzgurken
  • 4-5 Frühlingszwiebeln
  • 3-4 kleine Tomaten (Cherry z.B.)
  • 4-5 braune Champignons
  • 1/2 rote Paprika

Dressing

  • 2 EL pflanzliche Mayo z.B. Pommes Mayo
  • 2 EL pflanzliche Salatmayo
  • 3-4 EL Pflanzenöl z.B. Sonnenblumkern
  • 3-4 EL 7 Kräuteressig
  • Etwas Pfeffer nach Geschmack
  • Etwas Kala Namak nach Geschmack
  • 2-3 EL Gewürzgurkenwasser

Ausserdem

  • Handvoll frischer Dill
  • Handvoll Petersilie glatt

Anleitungen

  • Kartoffeln kochen, ich mache meistens Pellkartoffeln und wenn die abgekühlt sind schäle ich sie. Manchmal auch erst am zweiten Tag.
  • Hast Du sie von der Schale befreit , kannst Du sie entweder in Scheiben oder in Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben.
  • Den Räuchertofu ebenfalls in kleine Würfel schneiden, sowie die Paprika und Tomaten. Die Frühlingszwiebeln und die Gewürzgurken in kleine Scheiben schneiden und ebenfalls zu den anderen Zutaten in die Schüssel.
  • Die Champignons werden geachtelt und in einer kleinen Pfanne mit etwas Öl kross angebraten. Mit Salz & Pfeffer abschmecken und kurz wieder abkühlen lassen und dann mit in die Schüssel.
  • Jetzt die beiden Mayosorten , Essig, Öl, Kala Namak und Pfeffer in einer kleinen Schüssel miteinander vermengen. Nochmal abschmecken und ggf. mehr Kala Namak dazu geben.
  • Mein Tipp: das Gewürzwasser der Gurken dazu geben und soviel Petersilie und Dill wie Du magst. Ich steh auf Dill und deshalb gibts da auch ne Menge.

Notizen

Am zweiten Tag schmeckt er noch besser
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Mein liebster Kartoffelsalat Mein liebster Kartoffelsalat

Falls du mein Rezept für diesen leckeren veganen Kartoffelsalat schon probiert hast, würde ich mich sehr freuen wenn du dem Rezept weiter unten ein Rating geben würdest, oder mir einen Kommentar hinterlässt. Ausserdem freue ich mich immer sehr, wenn ihr mich auf Instagram  besucht, dort nehme ich euch ein bisschen mit in meinen Alltag. 

Ich habe übrigens mein Rezept für den leckersten veganen Kuchen, nämlich meinen Zitronenkuchen neu fotografiert, das Rezept findest du hier. Es ist super simple und kommt mit wenigen Zutaten aus. Ich bin eh derzeit im Kuchenfieber und freue mich immer selbst wenn ich meine Rezepte neu fotografiere oder ganz neue Kuchen Rezepte umsetzen darf. Solltest du mal einen Wunsch haben über ein bestimmtes Kuchenrezept, dann schreibe mir sehr gerne eine Mail dazu. 

Ich hoffe du hast eine gute Zeit und wir lesen uns hier ganz bald wieder. Bis dahin alles Liebe deine Trish. 

About

2 thoughts on “Mein liebster Kartoffelsalat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating