Spinatknödel mit Rahmchampignons

Spinatknödel mit Rahmchampignons

Spinatknödel mit Rahmchampignons

Spinatknödel mit Rahmchampignons

Schnelle, deftige Spinatknödel ganz ohne tierische Inhaltsstoffe. Mit diesem leckeren Rezept zeige ich dir, wie du den Knödelklassiker ganz einfach selber machen kannst. Dazu gibt es köstliche Rahmchampignons ebenfalls natürlich frei von Milch, Ei und Tierischer Butter. 

Wir starten mit den Knödeln. Der Tiefkühl Spinat muss komplett abgetaut und gut abgetrocknet sein. Dann schneiden wir unser Weißbrot oder die alten Brötchen vom Vortag in feine ca. 1-2 cm dicke Würfel und geben diese in eine Schüssel. In einer Pfanne wird nun die pflanzliche Butter zerlassen, die Zwiebeln sowie Knoblauch werden glasig angebraten und dann über unser Weißbrot gegeben. Dazu gesellen sich nun Spinat, Hefeflocken, Sojamehl, Salz, Pfeffer, etwas frischer Muskat und Gemüsebrühe. Mit den Händen kneten wir nun einen richtig schönen Teig daraus, pressen alles fest zusammen und lassen diesen für mindestens 30 – 60 Minuten stehen und ziehen. 

Machen wir in der Zeit weiter mit den Champignons. Hierfür halbieren wir unser Champignons und braten sie zusammen mit unserer in Würfel geschnittenen Zwiebel in etwas pflanzlicher Butter an. Geben dann etwas Mehl dazu, vermengen das Ganze gut und warten bis die Champignons goldbraun sind um sie dann mit dem Weißwein abzulöschen. Dann folgt Sojamilch und die Gemüsebrühe. Kurz köcheln lassen und die restlichen Zutaten unterheben und würzen. Für 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Die Sauce sollte klumpenfrei sein. Mit Salz & Pfeffer nach eigenem Geschmack würzen, da gebe ich selten Mengenangaben vor. Beseite stellen.

Weiter geht es mit unseren veganen Spinatknödeln, die möchten jetzt nämlich gerne weiter verarbeitet werden. Dafür nehmen wir unseren Knödelteig und formen im Durchmesser ca. 4 cm dicke Knödel daraus, das müssten bei der Menge an Teig dann in der Größe ca. 6 Stk. geben. Wenn wir alle Knödel geformt haben, werden diese in etwas Öl in einer Pfanne von allen Seiten goldbraun angebraten und mit Gemüsebrühe abgelöscht. In der Gemüsebrühe dürfen die Knödel dann abgedeckt für ca. 10 – 15 Minuten ziehen. Gelegentlich mal etwas bewegen.

Jetzt wo unsere veganen Spinatknödel fertig sind, werden diese aus dem Wasser genommen und zusammen mit unseren erwärmten Rahmchampignons serviert. Etwas frische Petersilie & Schnittlauch drüber und fertig seid ihr. Wer mag kann noch etwas veganen Parmesan obendrauf geben. 

Spinatknödel mit Rahmchampignons
Spinatknödel mit Rahmchampignons

Spinatknödel mit Rahmchampignons

Klassisches Spinatknödel Rezept mit köstlichen Rahmchampignons
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Ruhezeit Knödelteig + Garzeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Gericht: Abendessen, Dinner, Hauptgang, Mittagessen, Weihnachtsessen
Diet: Vegan
Keyword: Knödel, vegane spinatknödel
Portionen: 3 Portionen

Zutaten

  • 20 g pflanzliche Butter z.B. Alsan
  • 1 STK mittelgroße Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 250 g Weißbrot oder Brötchen vom Vortag
  • 600 g Tiefkühl Spinat fein kein Blattspinat
  • 1 EL Hefeflocken
  • 30 g Sojamehl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • Etwas Muskat
  • 100 ml Gemüsebrühe

RAHMCHAMPIGNONS

  • 500 g weiße Champignons
  • 2 STK rote Zwiebeln mittelgroß
  • 2 EL pflanzliche Butter z.B. Alsan
  • 2 EL Mehl gehäuft
  • 100 ml Weißwein
  • 200 ml Sojamilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Frischkäse
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer
  • 15 g Petersilie glatt

AUSSERDEM FÜR DIE KNÖDEL

  • Etwas Öl zum anbraten
  • 1 Liter Gemüsebrühe für den Sud
  • Etwas Schnittlauch optional

Anleitungen

  • Wir starten mit den Knödeln. Der Tiefkühl Spinat muss komplett abgetaut und gut abgetrocknet sein. Dann schneiden wir unser Weißbrot oder die alten Brötchen vom Vortag in feine ca. 1-2 cm dicke Würfel und geben diese in eine Schüssel.
  • In einer Pfanne wird nun die pflanzliche Butter zerlassen, die Zwiebeln sowie Knoblauch werden glasig angebraten und dann über unser Weißbrot gegeben.
  • Dazu gesellen sich nun Spinat, Hefeflocken, Sojamehl, Salz, Pfeffer, etwas frischer Muskat und Gemüsebrühe. Mit den Händen kneten wir nun einen richtig schönen Teig daraus, pressen alles fest zusammen und lassen diesen für mindestens 30 - 60 Minuten stehen und ziehen. 
  • Machen wir in der Zeit weiter mit den Champignons. Hierfür halbieren wir unser Champignons und braten sie zusammen mit unserer in Würfel geschnittenen Zwiebel in etwas pflanzlicher Butter an.
  • Geben dann etwas Mehl dazu, vermengen das Ganze gut und warten bis die Champignons goldbraun sind um sie dann mit dem Weißwein abzulöschen.
  • Dann folgt Sojamilch und die Gemüsebrühe. Kurz aufkochen lassen, die restlichen Zutaten unterheben, den Herd runter stellen und würzen. Für 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Die Sauce sollte klumpenfrei sein. Mit Salz & Pfeffer nach eigenem Geschmack würzen, da gebe ich selten Mengenangaben vor. Beseite stellen.
  • Weiter geht es mit unseren veganen Spinatknödeln, die möchten jetzt nämlich gerne weiter verarbeitet werden. Dafür nehmen wir unseren Knödelteig und formen im Durchmesser ca. 4 cm dicke Knödel daraus, das müssten bei der Menge an Teig dann in der Größe ca. 6 Stk. geben.
  • Wenn wir alle Knödel geformt haben, werden diese in etwas Öl in einer Pfanne von allen Seiten goldbraun angebraten und mit Gemüsebrühe abgelöscht. In der Gemüsebrühe dürfen die Knödel dann abgedeckt für ca. 10 - 15 Minuten ziehen. Gelegentlich mal etwas bewegen.
  • Jetzt wo unsere veganen Spinatknödel fertig sind, werden diese aus dem Wasser genommen und zusammen mit unseren erwärmten Rahmchampignons serviert. Etwas frische Petersilie & Schnittlauch drüber und fertig seid ihr. Wer mag kann noch etwas veganen Parmesan obendrauf geben. 
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Ich hoffe dir hat mein Rezept gefallen, komm mich doch auch gerne auf Instagram  besuchen wenn du magst. Alles Liebe deine Trish. 

Weitere vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Vegane Vanillekipferl

Vegane Vanillekipferl

Vegane Vanillekipferl

Vegane Vanillekipferl

Vanillekipferl gehören natürlich zu den absoluten Weihnachtsplätzchen Klassikern, so dürfen sie natürlich auch nicht bei mir fehlen. Sie schmecken wie von Mama oder Oma und kommen dabei ganz ohne Milch, Ei oder Butter aus. Das Rezept ist von meiner Mama und war eh schon zufällig vegan, so das ich hier an den Zutaten garnicht viel ändern musste. Ich erinnere mich noch gut daran, wieviele Plätzchen meine liebe Oma Herta immer gebacken hat. Die Keksdosen stapelten sich nur so und es gab allerlei Weihnachtsgebäck. Makronen, Spritzgebäck, Spitzbuben oder eben klassische Vanillekipferl. 

Ich hatte mir schon seit 2 Jahren vorgenommen alle Rezepte meiner Oma zu veganisieren, aber irgendwie kommt immer was dazwischen. Da die Vanillekipferl hier schon seit 2019 auf dem Blog waren, war es mal an der Zeit das Rezept zu kontrollieren und überarbeiten, inkl. der Fotos natürlich. An dem Ursprungsrezept hat sich eigentlich nichts geändert, ich habe nur festgestellt, das es besser ist, wenn der Teig statt 30 Minuten mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruht. Ausserdem ist es empfehlenswert den Teig Portionsweise aus dem Kühlschrank zu holen und zu verarbeiten, da er kalt sein muss zum backen. Sonst gehen die kleinen Hörnchen zu weit auseinander.

Dieses einfache Plätzchen Rezept für vegane Vanillekipferl ist gelingsicher und auch für ungeübte Kochlöffel leicht umsetzbar.

Am besten lasst ihr nebenher ein Hörbuch laufen, bei mir läuft natürlich Harry Potter oder aber die klassische Weihnachtsplaylist auf Spotify die ich euch zu diesem Anlass extra erstellt habe. Sie enthält meine persönlichen Lieblingshits, vielleicht gefällt sie euch ja auch. 

Vegane Vanillekipferl

Vegane Vanillekipferl

Klassisches Vanillekipferl Rezept von meiner Mama.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Backzeit + Kühlzeit: 2 Stunden 15 Minuten
Arbeitszeit: 2 Stunden 30 Minuten
Gericht: Kekse, Plätzchen, Weihnachtsplätzchen
Diet: Vegan
Keyword: Vegane Weihnachten, vegane weihnachtsplätzchen
Portionen: 90 Stück ca. je nach Größe

Zutaten

  • 200 g Weizenmehl Type 405
  • 160 g pflanzliche Butter z.B. Alsan kalt
  • 100 g Puderzucker
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 1 gestrichener Teelöffel Vanillepulver getrocknet alternativ Mark einer Vanilleschote

AUSSERDEM

  • Etwas Puderzucker zum bestreuen

Anleitungen

  • Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und vermengen. Ihr solltet einen festen Teig herstellen, den ihr kneten und zu einer Kugel formen könnt. Das kann einige Minuten dauern, da sich die kalte Butter erst mit dem Mehl verbinden muss. Die Teig Kugel wird gut verpackt (am besten in Folie/Wachstuch) für mindestens 2 Std. in den Kühlschrank gegeben.
  • Den Backofen auf Ober- und Unterhitze 180 Grad vorheizen.
  • Den Teig portionsweise aus dem Kühlschrank nehmen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer ca. 2-3 cm dicken Wurst rollen und ca. 1-2 cm dicke Scheiben abschneiden. Jede Scheibe Teig in den Händen zuerst zu einer Kugel, dann zu einer kleinen Rolle mit spitzen Enden rollen und auf ein Backblech ausgelegt mit Backpapier/Backmatte legen. Nicht zu nah aneinander, die Plätzchen gehen noch auf. Die Rollen werden nun zu kleinen Hörnchen gebogen.
  • Wenn das Blech voll ist werden die Kipferl ca. 15 Minuten auf der mittleren Stufe goldbraun gebacken. Wichtig: umso wärmer der Teig umso breiter werden die Kipferl. Solltet ihr für das Formen also etwas länger brauchen, empfehle ich euch das Blech vor dem Backen nochmal kurz kalt zu stellen.
  • Die fertig gebackenen Vanillekipferl kurz ankühlen lassen. Etwas Puderzucker in eine kleine Schale geben und die noch warmen aber eben nicht heissen Kipferl darin wälzen. Dabei muss man vorsichtig sein, der feine Teig fällt sonst auseinander. Auf einem Gitter platzieren und komplett auskühlen lassen.
    Alternativ: die Kipferl auf ein Kuchengitter legen und im warmen Zustand mit Puderzucker bestäuben und dann komplett auskühlen lassen.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Ich hoffe dir hat mein Rezept für vegane Vanillekipferl gefallen. Wenn du Lust hast, dann komm mich doch gerne auf Instagram  besuchen. 

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Vegane Weihnachts Cookies mit weisser Schokolade und Mandeln

Vegane Weihnachts Cookies

Vegane Weihnachts Cookies

Vegane Weihnachts Cookies mit weisser Schokolade und Mandeln

Auch wenn du es lieber klassisch schokoladig, nussig oder fruchtig magst, diese Weihnachtsplätzchen solltest du unbedingt ausprobieren. Denn mit diesem veganen Rezept für Plätzchen, wird dein Weihnachtsfest sicher richtig toll – ich sehe dich schon vor mir auf der Couch in eine kuschelige Decke eingemümmelt. Mmmh … Ein klassischer Teig, der wunderbar nach Vanille duftet, getoppt mit einer crunchigen Mandel, cremiger weißer Schokolade und süßen Zuckerfäden. 

Die kleinen Köstlichkeiten eignen sich aber natürlich nicht nur für dich selbst, diese veganen Plätzchen sind was für die ganze Familie und weil sie optisch auch so hübsch sind, lassen sie sich auch richtig gut an Freunde oder Verwandte verschenken. Selbstverständlich sind keine tierischen Zutaten in diesen Cookies enthalten, somit sind sie vegan und frei von Eiern, Milch und Butter. Eben auch super für Laktoseintoleranz, weil ist ja keine drin. 

Vegane Weihnachts Cookies, so gehts: 

Die Weihnachtsplätzchen sind spielend einfach. Wir starten natürlich mit dem Teig, vermengen hierzu alle Zutaten und kneten diesen solange über den Knethaken bis man eine Kugel daraus formen kann. Eingepackt in Folie oder Wachstüchern darf er nochmal 1 – 2 Stunden im Kühlschrank ruhen.  Wenn der Teig ausgeruht ist wird er weiter verarbeitet. Dafür schneiden wir immer soviel ab, das wir eine im Durchmesser ca. 2 cm dicke Rolle formen können. Schneiden dann ein ca. 2 cm dickes Stück ab und formen daraus eine kleine Kugel in unserer Hand. 

Diese kleinen Kügelchen drücken wir mit dem Zeigefinger einmal in der Mitte ein, so das eine kleine Mulde entsteht, in die wir dann die Mandel setzen. Das Bett für die Mandel. Alle Cookies mit etwas Abstand auf ein Backblech legen und für ca. 20 – 25 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Wenn die leckeren Cookies ausgekühlt sind, dann geht es weiter mit der Schokolade. Weiße vegane Schokolade schmilzt nicht, sondern wird nur weich. Dafür erhitzen wir sie im Wasserbad und schmieren dann mit einem kleinen Messer oder der Rückseite eines Teelöffels immer einen kleinen Kleks auf jeweils einen Keks. Am besten auf die untere Hälfte der Mandel, dann hält die nämlich besser. Wenn alle Cookies mit Schokolade bedeckt sind kommen wir zum letzten Schritt, den Zuckerfäden.

Dafür erhitzen wir 2 Esslöffel Rohrzucker bis er flüssig ist und tröpfeln diesen dann über die Cookies. Umso kühler der Zucker wird umso mehr Fäden ziehen sich, durch zick zack Bewegungen kann man dies noch unterstützen. Auskühlen lassen und dann sind die leckeren Plätzchen auch schon fertig. 

Vegane Weihnachts Cookies mit weisser Schokolade und Mandeln
Vegane Weihnachts Cookies mit weisser Schokolade und Mandeln

Vegane Weihnachts Cookies

Köstliches Rezept für vegane Weihnachts Cookies. Vanilliger Teig mit weißer Schokolade, crunchiger Mandel und süßen Zuckerfäden.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Backzeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Gericht: Cookies, Gebäck, Plätzchen, Weihnachtsplätzchen
Diet: Vegan
Keyword: Cookies, Plätzchen, Vegane Weihnachten
Portionen: 1 Backblech

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl Ich habe 550 verwendet da werden sie ein wenig fester, für ein weicheres Ergebnis 405.
  • 100 ml Hafermilch
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 120 g Rohrzucker
  • 1 gestr. TL Bourbon Vanillepulver
  • 1 Prise Salz
  • 180 g pflanzliche Butter Zimmertemperatur

AUSSERDEM

  • 70 g ganze Mandeln ich habe blanchierte verwendet
  • 80 g vegane weiße Schokolade
  • 2 EL Rohrzucker

Anleitungen

  • Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und über den Knethaken solange miteinander verkneten, bis ein einheitlicher Teig entstanden ist, den man zu einer Kugel formen kann. In Folie oder Wachstücher luftdicht verpacken und für 1-2 Stunden in den Kühlschrank legen.
  • Nach der Ruhezeit kann der Teig weiter verarbeitet werden. Den Backofen auf Ober- und Unterhitze 180 Grad vorheizten. Den Teig in 4-6 Portionen aufteilen und ca. 2 cm dicke Rollen daraus formen. Von den Rollen ca. 2 cm dicke Stückchen abschneiden und daraus in der Hand kleine Kugeln formen.
  • Die Kugeln am besten jetzt schon mit etwas Abstand nebeneinander auf einem Backblech platzieren und mit dem Zeigefinger eine kleine Mulde in die Mitte drücken. In diese Mulde setzen wir jeweils eine ganze Mandel. Backen die Cookies für ca. 20-25 Minuten goldbraun auf der mittleren Stufe und lassen sie dann komplett auskühlen.
  • Wenn die Cookies kalt sind, geht es mit der weißen Schokolade weiter. Die die ich verwendet habe schmilzt nicht und wird nur weich, das habe ich in einem Wasserbad gemacht. Die weiche Schokolade wird dann mit einem kleinen Messer oder der Rückseite eines Teelöffels auf den Cookies verteilt, am besten immer über den unteren Teil einer Mandel, dann haften diese besser.
  • Zum Schluß erhitzen wir noch den Zucker bis dieser Flüssig ist und tröpfeln ihn vorsichtig über die Cookies. Umso kühler der flüssige Zucker wieder wird, umso mehr zieht er sich und man kann mit zick zack Bewegungen super schöne kleine Fäden ziehen wenn man mag.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Weitere Plätzchenrezepte findest du unter diesem Beitrag. Ich freue mich sehr, wenn du mich auch auf Instagram  besuchen kommst. Durch deine Aktivität auf Instagram unterstützt du mich und meine für dich kostenlose Arbeit. Vielen Dank. Bis dahin alles Liebe deine Trish. 

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Vegane Rouladen aus Soja mit Knödeln und Rosenkohl

Vegane Rouladen aus Soja

Vegane Rouladen aus Soja

Vegane Rouladen aus Soja mit Knödeln und Rosenkohl

Mein einfaches Rezept für vegane Rouladen musst du einfach mal ausprobieren. Nachdem ich ja letztes Jahr dieses Rezept für Vegane Rouladen für euch erstellt habe, wollte ich es dieses Jahr nochmal mit Sojafleisch probieren und habe die Big Steaks von Vantastic Foods (keine Werbung) verwendet. Ich finde das Sojafleisch eine tolle Alternative ist, da es von der Textur nochmal etwas bissfester ist als das andere Fleischersatzprodukt. 

 

Rouladen gehören bei mir an Weihnachten einfach mit zum Menü, da geht kein Weg dran vorbei. Aber mein leckeres Rezept geht auf alle Fälle auch als klassisches Sonntagsessen durch. Zugegeben das Rezept gehört nun nicht zu unter 20 Minuten Gerichten, aber so gehört sich das für eine deftige Roulade eben auch. Schön durchgezogen müssen sie sein. Und weil dieses Rezept hier mal wieder ein wenig länger dauert und dabei aber eh am besten schmeckt wenn die Rouladen schön durchgezogen sind, kann man die Rouladen perfekt einen Tag vorher vorbereiten. 

Alle Gewürze und Zutaten haben die Möglichkeit sich geschmacklich so richtig toll zu entfalten und das Sojafleisch kann perfekt durchziehen. Zusammen mit leckeren Kartoffelknödeln und dem Klassiker Apfelrotkohl eine unschlagbare Truppe in deinem Weihnachtsmenü. Oder du magst es ein wenig moderner und mehr wie ein klassisches Sonntagsessen, dann empfehle ich dir wie auf den Bildern zu sehen einfach etwas Rosenkohl mit Salz & Pfeffer in Olivenöl anzubraten und dazu zu servieren.

Vegane Rouladen aus Soja mit Knödeln und Rosenkohl

Vegane Rouladen aus Soja

Mein einfaches Rezept für vegane Rouladen aus Soja, perfekt für ein klassisches Sonntagsessen oder für dein veganes Weihnachtsmenü.
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Ziehzeit: 3 Stunden
Arbeitszeit: 3 Stunden 50 Minuten
Gericht: Abendessen, Hauptgang, Hauptgericht, Hauptspeise, Rouladen, Vegane Rouladen
Diet: Vegan
Keyword: Big Steaks, Sojarouladen, Vegane Rouladen, Vegane Weihnachten, veganes weihnachtsmenü
Portionen: 4 Personen

Equipment

  • Auflaufform oder ähnliches
  • Küchengarn, Zahnstocher oder Rouladenklammern
  • Passiermühle alternativ feinmaschiges Sieb

Zutaten

  • 4 STK Soja Bigsteaks
  • 500 ML kräftige Gemüsebrühe

FÜLLUNG

  • 1/2 mittelgroße rote Zwiebel
  • 20 - 30 g Räuchertofu
  • 20 - 30 g Senfgurken alternativ Gewürzgurken
  • 1 - 2 TL Senf
  • 1 EL Tomatenmark

SAUCE

  • 400 g braune Champignons
  • 3 mittelgroße rote Zwiebeln
  • 200 g Stangensellerie
  • 180 g Knollensellerie
  • 100 g Lauch
  • 120 g Karotten
  • 500 ML Gemüsebrühe
  • 500 ML Rotwein trocken z.B. Merlot
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 - 2 TL Senf mittelscharf
  • 1 EL Mehl z.B. Weizen
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer am liebsten frisch gemahlen
  • 4 STK frische Stiele Thymian
  • 2 STK Lorbeerblätter
  • 15 g frische Petersilie glatt
  • 9 STK Wacholderbeeren
  • 2 - 3 EL Sojasauce

AUSSERDEM

  • Etwas Olivenöl zum anbraten

Anleitungen

  • Wir starten mit den Big Steaks. Dazu erhitzen wir 500 ml Gemüsebrühe, legen die Steaks in einen tiefen Teller oder ähnlich und weichen diese dann in der Gemüsebrühe ein.
  • In der Zwischenzeit kümmern wir uns mal um das Gemüse für die Sauce. Alles wird gewaschen, geschält oder geputzt, in kleine Stücke geschnitten und beiseite gestellt.
  • Die Zutaten für die Füllung, also Räuchertofu, Gurken und Zwiebeln schneiden wir möglichst in feine längliche Streifen.
  • Wenn die Rouladen gut durchgeweicht sind, wringen wir sie aus und drücken möglichst viel Flüssigkeit mit einem Küchentuch heraus, so das sie nur noch feucht sind. Die Sojafilets sollten sich nun rollen lassen.
  • Tomatenmark & Senf für die Füllung miteinander vermengen und die Sojasteaks von einer Seite komplett bestreichen. Gurke, Räuchertofu und Zwiebel nun gleichmäßig am unteren Rand (von wo aus ihr anfangen wollt zu rollen) auslegen. Von diesem Ende aus das Sojafilet fest mit beiden Händen nach oben zusammenrollen und dann die Roulade verschliessen. Wichtig ist hierbei auch auf die Enden zu achten, das euch da nichts rausfällt. Daher nehme ich am liebsten Garn, das kann ich sowohl längs als auch quer umschlagen.
  • In einer Pfanne oder einem Bräter etwas Olivenöl erhitzen und die Rouladen kurz von allen Seiten goldbraun anbraten, aus der Pfanne nehmen, beiseite stellen und das Bratfett nutzen um euer Gemüse anzubraten.
  • Wir starten in folgender Reihenfolge: Champignons, Knollensellerie, Karotten, Zwiebeln und Stangensellerie. Mit Salz & Pfeffer würzen und gelegentlich umrühren. Nach kurzer Zeit kommt der Lauch dazu, alles gut vermengen und weiter anbraten.
  • Wenn das Gemüse gut angebraten ist, kommt Tomatenmark sowie Senf dazu, wird wieder miteinander vermengt und kräftig angebraten für einige Minuten.
  • Jetzt das Mehl dazu geben, vermengen, anbraten und mit Rotwein & Gemüsebrühe ablöschen. Kurz aufkochen und dann einen Moment köcheln lassen. Thymian, Lorbeerblätter, Petersilie und Wacholderbeeren dazu geben, vermengen und weiter für mind. 20 Minuten köcheln lassen.
  • Die Rouladen dazu geben und abgedeckt in den auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizten Backofen geben, für 1 Std.. Und dann nochmal weitere 2-3 Std. bei reduzierter Hitze nämlich 180 Grad weiter schmoren lassen. Ihr müssst sicherlich hier und da mal etwas Flüssigkeit nachgeben, ich habe einfach Wasser genommen, ca. 500 ML auf 3 Stunden verteilt.
  • Nach der Garzeit die Rouladen aus der Pfanne nehmen und über eine Passiermühle die Sauce abseien. Die glatte braune Sauce ggf. nochmal mit Sojasauce abschmecken und die Rouladen wieder reinlegen. Entweder direkt geniessen oder abgedeckt bis zum anderen Tag ziehen lassen und einfach nochmal erwärmen. (Letzteres wäre mein Tipp für euch)
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Ich würde mich mega freuen, wenn meine veganen Rouladen aus Soja auch auf deinem Weihnachtsteller landen, so eine vegane Weihnachtstafel mit meinem Rezept, das wäre echt toll. Falls du das einfache Rezept ausprobiert hast, würde ich mich freuen, wenn du mich unterstützt und das Rezept bewertest, auch Kommentare sind immer herzlich willkommen. Außerdem kannst du mich auch gerne auf meinem Instagram Kanal besuchen kommen, dort nehme ich dich mit in meinen täglichen Wahnsinn und gebe Tipps für deinen veganen Alltag. Bis dahin alles Liebe deine Trish.

Vegane Rouladen aus Soja mit Knödeln und Rosenkohl

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Kürbispesto mit Spaghetti

Das leckerste vegane Kürbispesto

Das leckerste Kürbispesto, so einfach gehts.

Kürbispesto mit Spaghetti

Die Kürbissaison ist im vollen Gange und ich habe heute ein leckeres Kürbispesto Rezept für euch. Gepaart mit meiner Lieblingspastasorte Spaghetti eine unschlagbare Kombi. Das tolle am Kürbis ist ja seine Vielseitigkeit, ob nun Kürbissuppe, als Ofengemüse oder als Weihnachtsbraten ja sogar zum backen kann man Kürbis verwenden. Und wenn man ihn richtig lagert, hält er auch noch super lang.

 

Aber kommen wir mal zu unserem Pesto heute. Dafür verwenden wir Hokkaido. Warum Hokkaido? BeimHokkaido Kürbis kannst du die Schale dran lassen und mitessen, denn sie wird schön weich und somit sparst du dir einen Arbeitsschritt. Wir waschen den Kürbis einfach grob und schneiden nur das ab, was nicht so gut gart und geniessbar ist, wie zum Beispiel der Strunk. Der kann manchmal ganz schön hart und ungeniessbar sein.  

Wenn wir unseren Hokkaido Kürbis dann also gewaschen haben, schneiden wir ihn auf, entkernen ihn und teilen ihn in grobe Würfel. Diese Würfel wandern zusammen mit etwas Rosmarin, Salz, Pfeffer & etwas Olivenöl auf einem Backblech und wandern erstmal für ca. 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Die Kürbiskerne könnt ihr in der Zwischenzeit vom Fruchtfleisch befreien, gut abtrocknen und in einer Pfanne rösten wenn ihr sie zu diesem Rezept frisch essen wollt. Alternativ langsam im Backofen durchtrocknen und zu einem späteren Zeitpunkt verwenden. 

 

Wenn der Kürbis gar ist, diesen kurz abkühlen lassen und dann zusammen mit den anderen Zutaten in einen Mixer geben und ein cremiges Pesto daraus zaubern. Wie stark du das Ganze würzt liegt letztlich an dir, der Kürbis ist ja eher süßlicher und kann meiner Meinung nach schon recht viel Würze vertragen. Also lets do  it.  Viel Spaß mit dem Rezept und eine wundervolle Herbstzeit wünsche ich dir, genieße deinen Pumpkinspice Latte und lass dich von dem trüben Wetter nicht so ärgern. 

Kürbispesto mit Spaghetti

Kürbispesto

Einfach lecker, einfach gut.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Backzeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Gericht: Auftstrich, Dip, Pesto, Sauce
Diet: Gluten Free, Vegan
Keyword: Kürbispesto, Kürbisrezept, Pesto, Pumpkinpesto
Portionen: 1 Portion ca. 570 g

Equipment

  • Mixer (kleiner Foodprozessor)

Zutaten

  • 1 STK Hokkaidokürbis ca. 800 g
  • 1 Stiel Rosmarin frisch oder getrocknet
  • 60 g Walnüsse
  • 15 g Hefeflocken
  • 30-40 ml Olivenöl
  • 3 STK Knoblauchzehen frisch
  • Etwas Meersalz
  • Etwas Pfeffer frisch gemahlen
  • 20 g geröstete Kürbiskerne

Anleitungen

  • Den Kürbis wachsen, teilen, entkernen und in grobe Würfel schneiden. Backofen vorheizen.
  • Die Kürbiswürfel auf einem Backblech mit etwas von dem Öl, Rosmarin, Salz & Pfeffer vermengen und für ca. 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 230 Grad Ober- Unterhitze + Umluft gar backen.
  • Kürbiskerne vom Fleisch trennen, abtrocknen und in einer Pfanne rösten. *optional
  • Wenn der Kürbis gar ist, kurz handwarm abkühlen lassen und dann zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Mixer am besten Foodprozessor geben und zu einem cremigen Pesto verarbeiten.

Notizen

TIPPS: 
Kann direkt frisch z.B. mit einer leckeren Portion Spaghetti gegessen werden. Um es haltbar zu machen ein steriles Gefäß nehmen und das noch lauwarme Pesto einfüllen, mit einem Deckel luftdicht verschließen und im Kühlschrank aufbewahren. Schmeckt auch sehr lecker als Brotaufstrich. 
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Dieses Rezept ist natürlich vegan und auch glutenfrei, es ist einfach umzusetzen und super lecker. Weitere Kürbisrezepte findest du unter diesem Beitrag. Ich freue mich sehr, wenn du mich auch auf Instagram  besuchen kommst. Durch deine Aktivität auf Instagram unterstützt du mich und meine für dich kostenlose Arbeit. Vielen Dank. Bis dahin alles Liebe deine Trish. 

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Avocadotoast nach Rühreiart mit Tomaten und Schnittlauch

Avocadotoast nach Rühreiart

Avocadotoast nach Rühreiart

Avocadotoast nach Rühreiart mit Tomaten und Schnittlauch

Wenn eins die vegane Küche bereichert, dann ist es neben Hefeflocken wohl Kala Namak. Es ist unter vielen Namen bekannt: Himalaya-Schwarzsalz, Rock Salt oder Black Salt. Aber auch die Bezeichnung „Schwarzes Salz“ ist bei uns gebräuchlich. Es zeichnet sich durch einen hohen Anteil an Schwefelwasserstoff und Eisen aus. Geruch und Geschmack erinnern im ersten Moment an faule Eier, aber wenn man es richtig anwendet, dann verleiht Kala Namak deiner Speise genau den richtigen Eiergeschmack. Ich verwende es zum Beispiel auch super gerne an meinem liebsten Kartoffelsalat, den hat meine Mama früher nämlich immer mit gekochten Eiern gemacht und ich mach ihn dafür halt mit Eiersalz. 

Ausserdem wird Kala Namak natürlich sehr gerne an dem veganen Rührei, nämlich Rührtofu verwendet. Wenn man jetzt aber nicht so der Tofu Fan ist, oder vielleicht sogar eine Sojaallergie hat (kommt immer öfter vor), dann habe ich heute eine super Alternative für dich, nämlich Avocadotoast nach Rühreiart. Im Prinzip ist es mashed Avocado unter anderem mit Kala Namak gewürzt. Sonntags morgens auf einem frischen Toast, einfach unschlagbar.  Und dann geht es auch noch so schnell. Ein Träumchen. 

Avocadotoast nach Rühreiart mit Tomaten und Schnittlauch

Avocadotoast nach Rühreiart

Mashed Avocado mit Kala Namak gewürzt für den ultimativen Eier Geschmack.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 10 Minuten
Gericht: Frühstück, Snack
Diet: Vegan
Keyword: Avocadotoast, Kala Namak, veganes rührei
Portionen: 1 Portion

Zutaten

  • 1 STK Avocado (Hass)
  • 2 Scheiben Toast oder leckeres frisches Dinkelbrot
  • Etwas Pfeffer
  • Etwas Kala Namak
  • Eine Prise Chili Flocken

TOPPINGS

  • Etwas frischer Schnittlauch
  • 2 STK Cherry oder Cocktailtomaten

Anleitungen

  • Das Brot in den Toaster stecken und die Avocado schälen.
  • Die Avocado mit einer Gabel in einer Schale zerdrücken, bis du eine breiartige Konsistenz hast. So stark würzen wie es dir am besten schmeckt.
  • Auf das frische Toast streichen und nach Geschmack mit Toppings belegen.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Wie einfach ist dieses Rezept bitte? Also du brauchst nur wenige Minuten um das Rezept umzusetzen. Wenn dir meine Rezepte gefallen, freue ich mich über deine Unterstüzung. Du kannst meinen Blog mit all deinen Freunden und Bekannten teilen und mich vor allem auch auf Instagram  besuchen kommen. Je mehr Leute von meinem Blog wissen umso einfacher ist es für mich dir kostenlosen Content zur Verfügung zu stellen. Danke dir. Bis dahin alles Liebe deine Trish. 

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Tomaten Tarte auf hellem Boden

Einfach leckere Tomaten Tarte

Tomaten Tarte

Tomaten Tarte auf hellem Boden

Auch wenn er offiziell vorbei ist, in meinem Herzen ist immer noch Sommer. Und um diesen in Ehren zu halten oder eben gebührend zu verabschieden, habe ich noch diese einfache vegane Tarte für euch. Eine Tomaten Tarte, könnte einfacher nicht sein, denn den Teig habe ich einfach bei Tante Fanny (keine Werbung) gekauft. Meistens findet man die Teige der Marke in den großen Supermarktketten in Deutschland. Wir belegen die Tarte mit sonnengereiften, aromatischen Tomaten und etwas Basilikum. Natürlich kannst du zum belegen auch etwas anderes verwenden, um dir zum Beispiel auch eine leckere Gemüse Tarte zu zaubern. Zucchini eignet sich hier auch hervorragend.

 Und ob du sie nun zum Mittagessen isst oder dir ein leckeres veganes Abendessen zauberst, du wirst mit Sicherheit nicht enttäuscht. 

Vegane Tomaten Tarte so gehts:

Wir starten damit, dass wir die Tomaten in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und dann ganz wichtig, müssen wir mit einem Gegenstand wie zum Beispiel einem Schnapsglas die Tomatenkerne und generell das innere der Tomate entfernen. Das machen wir deshalb, weil dieser Teil der Frucht sehr wässrig ist und unseren Tarteteig zu weich machen würde. Wir möchten ja schließlich eine knusprig, saftige Tarte haben.  

Das innere schmeißen wir aber natürlich nicht weg, sondern zaubern uns einen leckern Salat daraus, aber später dazu mehr. Jetzt verteilen wir erstmal den Teig auf einem geeigneten Blech oder in einer Form, piksen mit einer Gabel Löcher in den Boden und geben nun die Tomatenringe darauf bis alles bedeckt ist. Würzen mit Salz & Pfeffer und geben das Ganze dann für ca. 35-40 Minuten in den Backofen. Zum Schluß noch etwas frischen Basilikum drauf und fertig ist eure Tomaten Tarte.

Und wie schon versprochen hier nun auch noch eine Idee für einen schnellen Tomatensalat aus den Resten. Ich habe einfach eine Schalotte klein gewürfelt, Essig, Öl, Salz, Pfeffer und etwas frischen Basilikum dazu gegeben und that´s it.

Tomaten Tarte auf hellem Boden

Tomaten Tarte

Super leichte Sommer Tarte mit aromatischen Tomaten.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Backzeit: 40 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Gericht: Abendessen, Hauptgang, Mittagessen, Snack, Vorspeise
Diet: Vegan
Keyword: Tarte, Tomaten Tarte, vegane Tarte
Portionen: 1 Tarte ca. ∅ 32 cm

Equipment

  • Schnapsglas oder ähnliches zum ausstechen siehe Text.

Zutaten

  • 1 STK ∅ 32 cm Tarteteig
  • 5-6 STK mittelgroße, aromatische Tomaten
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer
  • Etwas Basilikum

SALAT:

  • 1 STK kleine Schalotte
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer
  • Etwas frischer Basilikum

Anleitungen

  • Tomaten waschen und in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden.
  • Mit einem Schnapsglas oder ähnlichem den inneren Teil der Tomate entfernen und separat aufheben.
  • Den Tarte Teig in einer geeigneten Form ausrollen und mit einer Gabel den Boden einstechen.
  • Die Tomatenringe darauf verteilen, mit Salz & Pfeffer würzen und den Rand umklappen.
  • Im vorgeheizten Backofen die Tarte laut Packungsbeilage (meistens Ober- u. Unterhitze 200 Grad ca. 35-40 Minuten) goldbraun ausbacken.
  • Wer mag streut vorm servieren frischen Basilikum darauf.

SALAT

  • Die Kerne und einiges vom Fruchtfleisch welches beim ausstechen übrig geblieben ist wandert nun in eine Schüssel. Schalotte schälen, fein würfeln und dazu geben.
  • Essig, Öl, Salz & Pfeffer nach Geschmack dazu geben und vermengen.
  • Wer mag zupft noch etwas frischen Basilikum dazu.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Dieses Rezept ist:

– vegan

– lecker & ganz einfach

Und so einfach kann ein veganes Essen sein, ob nun als Vorspeise, Hauptspeise oder Snack, ich finde diese Tarte geht einfach immer.

Ich hoffe das dir mein Rezept gefallen hat, wenn ja würde ich mich sehr freuen, wenn du dir ein paar Minuten Zeit nimmst, um das Rezept zu bewerten. Weiter unten findest du alles was du dafür brauchst. Ansonsten freue ich mich, wenn du mich vielleicht auf meinem Instagram Kanal besuchen kommst. Bis dahin alles Liebe deine Trish.

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes und physalis in einer Glasschale

Griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes – vegan

Griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes

griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes und physalis in einer Glasschale

Endlich ist es mal wieder soweit und ich habe ein Dessert für euch. Mir ist neulich aufgefallen, dass ich diese Kategorie total schleifen lasse. Ich bin einfach eher der herzhafte Typ oder ich backe, wie zum Beispiel diese leckeren veganen Brownies hier. Aber das soll sich ab heute ändern, denn ich weiß ja es gibt einige Naschkatzen unter euch. Heute habe ich es uns einfach gemacht, für unser Dessert brauchen wir nämlich nur wenige Minuten. Griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes ist nun auch in vegan möglich. Ich habe den Joghurt von Andros (keine Werbung) genommen. Liebe ja eh schon den Kokos Natur von denen und mag den Greek Style auch sehr. 

Der Joghurt wird einfach mit ein wenig Reissirup gesüßt wenn man mag und dann muss man sich eigentlich nur noch um die Kokosflakes kümmern. Hierfür habe ich etwas Zucker in einem Topf erwärmt, die Kokosflakes dazu gegeben und beides zusammen karamellisieren lassen. Das packt ihr dann kurz vorm servieren auf den Joghurt und noch eine Physalis dazu, das wars dann schon. Wie so oft sage ich euch, die einfachsten Dinge sind meist die besten. Super lecker!  

Ich finde gerade wenn man ein 3 Gänge Menü zaubert zu besonderen Anlässen wie z.B. Weihnachten oder dem 70igsten Geburtstag von Opi, dann passt dieses Dessert perfekt. Denn wenn ich koche, dann gibt es auf alle Fälle schöne, schwere herzhafte Küche und am Nachmittag auch noch 2 Stück Kuchen. Demnach bietet sich ein etwas „leichteres“ Dessert auf alle Fälle an. Und da liegst du mit diesem Rezept hier goldrichtig.

griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes und physalis in einer Glasschale

Griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes

Einfaches und sehr leckeres Rezept, wenns mal wieder schneller gehen muss.
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 10 Minuten
Diet: Gluten Free, Vegan
Keyword: dessert, veganes dessert
Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • 6 EL pflanzlicher Joghurt Greek Style
  • 1 TL Reissirup
  • 20 g Kokosraspel grob
  • 3 EL Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 STK Physalis

Anleitungen

  • Den Kokosjoghurt mit dem Reissirup vermengen, in zwei Dessertschalen füllen und kalt stellen.
  • Zucker in einen Topf geben und anfangen zu erhitzen, wenn der Zucke zu schmelzen beginnt die Kokosflocken und den Zimt dazu geben. Zusammen solange erhitzen bis der Zucker geschmolzen ist. Kurz auskühlen lassen.
  • Vor dem servieren die karamellisierten Kokosflakes auf den Joghurt geben und mit einer Physalis verzieren.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Dieses Rezept ist:

– vegan

– glutenfrei

– lecker & ganz einfach

Es sind zwar nur noch knapp 12 Wochen bis Weihnachten, aber ich weiß das viele sehr früh anfangen Probe zu kochen. Und ich weiß auch das ihr eigentlich alle auf Zimt steht, und deshalb weiß ich auch, dass dieses Dessert ein ganz wunderbares veganes Weihnachtsdessert ist. Denn es ist nicht nur super lecker, sonder auch garnicht mal soooo ungesund. Wenn du Lust hast, dann komm mich wie immer gerne auf meinem Instagram Kanal besuchen. Ich freu mich auf dich.  Bis dahin alles Liebe deine Trish.

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Herbsteintopf aus Kartoffeln, Bohnen, mit Brot in einer Schale

Leckerer, wärmender Herbsteintopf

Herbsteintopf

Herbsteintopf aus Kartoffeln, Bohnen, mit Brot in einer Schale

Ich habe euch vor zwei Wochen diesen leckeren Herbsteintopf bei Instagram hochgeladen und war auch in der Zwischenzeit in der Sonne, bei 30 Grad. Und zwar auf Mallorca um genauer zu sein, es war wunderschön und ich bin nicht so freudig gestimmt wieder zurück zu sein. Denn Berlin hat mich mich 16 Grad und grauem Himmel empfangen, was hilft da!? Richtig dieser leckere Herbsteintopf. Der wärmt von innen, schmeckt köstlich und ist super einfach und schnell gekocht. 

Kleiner Hint, der wird genauso sämig wie er aussieht, wenn ihr das Wasser also das Aqua Faba der Bohnen mit in den Topf gebt. 😉 Ansonsten müsst ihr garnicht viel machen ausser ein paar wenige Zutaten zu schnibbeln, alles in einen Topf geben, würzen und den Rest macht der Eintopf schon von ganz allein. In der Zeit kannst du es dir also ruhig auf der Couch gemütlich machen. Da sind wir im Herbst ja eh am meisten.

Herbsteintopf aus Kartoffeln, Bohnen, mit Brot in einer Schale

Herbsteintopf

Lecker Eintopf für die kühlere und stürmische Jahreszeit. Wärmt dich von innen und gibt dir ein wohliges Gefühl.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Ziehzeit: 1 day
Arbeitszeit: 1 day 35 Minuten
Gericht: Eintopf
Diet: Gluten Free, Vegan
Keyword: Eintopf

Zutaten

  • 350 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 6 STK Frühlingszwiebeln
  • Etwas Öl zum anbraten
  • 70 g rote Paprika
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 400 g weisse Bohnen (Konserve)
  • 400 g Chili Bohnen (Konserve)
  • ggf. etwas Salz zum nachwürzen

Anleitungen

  • Kartoffeln schälen und grob würfeln.
  • Frühlingszwiebeln in Scheiben und Paprika in feine Stücke schneiden.
  • In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Kartoffeln mit den Frühlingszwiebeln darin anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und für 15 Minuten leicht köcheln lassen, gelegentlich umrühren.
  • Paprika und Bohnen dazu geben und ggf. nochmal etwas salzen. Weitere 15 Minuten köcheln lassen. Fertig. Schmeckt am besten 24 Std. durchgezogen und aufgewärmt, wer mag haut frische Petersilie drauf. Dazu frischen Brot. Ciao!!!
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Dieses Rezept ist:

– vegan

– glutenfrei

– lecker & ganz einfach

Der Sommer ist nun endgültig vorbei und wir starten mit großen Schritten Richtung Herbst, deshalb solltest du auch gut vorbereitet sein. Und mit diesem Rezept bist du das mit Sicherheit. Ich wünsche dir gutes gelingen und vor allem einen guten Appetit. Wenn du Lust habt, dann komm mich doch gerne auf meinem Instagram Kanal besuchen, ich freue mich auf dich. Bis dahin alles Liebe deine Trish. 

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Vegane Leberwurst auf einem Stück Brot mit Gewürzgurke und Senf

Vegane Leberwurst

Vegane Leberwurst

Vegane Leberwurst auf einem Stück Brot mit Gewürzgurke und Senf

Vegane Leberwurst? Ja genau. Natürlich ist sie der Leberwurst aus totem Tier nur angelehnt, aber mindestens genauso lecker. Ich habe Kalbsleberwurst früher sehr geliebt muss ich gestehen, aber könnte sie heute natürlich niemals mehr essen. Daher kommt es mir natürlich mehr als gelegen, dass wir im Jahr 2021 leben und uns unsere Leberwurst einfach aus pflanzlichen Zutaten machen können. Lieben wir! 

 

Sicherlich fragst du dich wie das jetzt geht! Es braucht garnicht so viele Zutaten für diesen leckeren Brotaufstrich. Du brauchst Kidneybohnen (Konserve), Räuchertofu, Senf, rote Zwiebeln, frische Kräuter wie Petersilie, Thymian sowie Mayoran (alternativ getrocknet) und noch ein paar Kleinigkeiten. Wers noch etwas rauchiger mag, der kann auch noch einen Schuss Liquid Smoke hinzufügen. Ich muss da immer etwas sparsam sein mit, mir ist das oft zu schnell zu speckig. 

Mir schmeckt sie am allerliebsten auf einer dicken Scheibe Brot, am besten frisch und na klar mit etwas pflanzlicher Butter drunter und einer dicken Schicht Senf inkl. Gewürzgurke obendrauf. Klassiker! Ich bin gespannt wie du sie findest, schreibe mir hierzu gerne Feedback. Freue mich. 

Vegane Leberwurst so gehts: 

Vegane Leberwurst auf einem Stück Brot mit Gewürzgurke und Senf

vegane Leberwurst

veganes Rezept eines klassischen Brotaufstrichs.
Vorbereitungszeit: 2 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
1 day
Arbeitszeit: 1 day 7 Minuten
Gericht: Brotaufstrich, Brotzeit
Diet: Gluten Free, Vegan
Keyword: Brot, Brotaufstrich, vegane Leberwurst
Portionen: 1 Portion

Equipment

  • kleiner Foodprozessor oder ähnlich

Zutaten

  • 100 g Räuchertofu
  • 125 g Kidneybohnen
  • 1 STK rote Zwiebel mittelgroß
  • 1 EL Olivenöl
  • 5 g frische Petersilie
  • 2-3 Stiele frischer Thymian alternativ 1/2 TL getrocknet
  • 2-3 Stiele Mayoran alternativ 1/2 TL getrocknet
  • 1/2 TL Salz bei Bedarf gerne mehr
  • Etwas Pfeffer
  • 1 TL Senf mittelscharf bei Bedarf gerne mehr

Anleitungen

  • Kidneybohnen abtropfen, Zwiebel schälen.
  • Alle Zutaten in einen Foodprozessor (Mixer) geben und zu einer breiartigen Konsistenz verarbeiten. 24 Std im Kühlschrank ziehen lassen.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Wie einfach ist dieses Rezept bitte? Also du brauchst nur wenige Minuten um das Rezept umzusetzen, durchziehen kann die Gute nämlich von ganz allein. Natürlich kannst du deine vegane Leberwurst auch direkt genießen, aber ich finde die Kräuter brauchen etwas Zeit um ihre Aromen optimal freizusetzen. Wenn dir meine Rezepte gefallen, freue ich mich über deine Unterstüzung. Du kannst meinen Blog mit all deinen Freunden und Bekannten teilen und mich vor allem auch auf Instagram  besuchen kommen. Je mehr Leute von meinem Blog wissen umso einfacher ist es für mich dir kostenlosen Content zur Verfügung zu stellen. Danke dir. Bis dahin alles Liebe deine Trish. 

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Bratkartoffeln mit Blumenkohlblättern auf einem grauen Steinteller

Bratkartoffeln mit Blumenkohl Blättern

Bratkartoffeln mit Blumenkohlblättern

Bratkartoffeln mit Blumenkohlblättern auf einem grauen Steinteller

Endlich wieder mein Lieblingsgemüse, Kartoffeln! Ihr wisst, ich liebe liebe liebe Kartoffeln, und diesmal kommen sie nicht allein, denn ich habe heute Bratkartoffeln mit Blumenkohl Blättern für euch. Ja ich weiß einige wird das sicher irritieren, andere sicher nicht so, aber man kann die Blätter vom Blumenkohl essen. Und die sind sogar richtig lecker. Wer also in Zukunft ein bisschen auf Zero Waste in dem Fall Food Waste schauen will, der kann ja mal dieses leckere Rezept ausprobieren. 

Normalerweise mache ich meine Bratkartoffeln aus gekochten Kartoffeln, am liebsten aus Pellkartoffeln vom Vortag. Schmecken anders und haben eine tolle Konsistenz. Aber diesmal mussten frische herhalten und ich muss sagen, die können auf alle Fälle auch was. Wenns also mal wieder etwas schneller gehen muss und ihr eben nur noch Reste zuhause habt, eignet sich dieses Rezept einfach perfekt. 

Für mich ist eh am wichtigsten, dass die Kartoffeln schön kross werden und das funktioniert natürlich auch super mit frischen Kartoffeln. Du solltest nur darauf achten, dass du die Kartoffeln in möglichst gleich große Stücke schneidest, damit alles gleichzeitig gar wird. Und damit es besonders schnell geht, weil man hat ja schließlich Hunger, empfehle ich kleine Würfel zu schneiden. So aber nun mal zum Rezept. 

Bratkartoffeln mit Blumenkohlblättern auf einem grauen Steinteller

Bratkartoffeln mit Blumenkohl Blättern

Schnelles, köstliches Zero Food Waste Rezept.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Diet: Gluten Free, Vegan
Keyword: Bratkartoffeln
Portionen: 1 Portion

Zutaten

  • 350 g festkochende Kartoffeln
  • Etwas Olivenöl zum anbraten
  • 150 g Blumenkohlblätter
  • 70 g rote Zwiebeln
  • Etwas Paprika Pulver scharf
  • Etwas Pfeffer
  • Etwas Salz
  • Etwas Knoblauchpulver

Anleitungen

  • Kartoffeln waschen, in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den Gewürzen in etwas Öl anbraten.
  • Blumenkohl Blätter gründlich waschen, klein schneiden und zu den Kartoffeln geben, wenn diese schon leicht angebräunt sind. Würzen und kurz zusammen anbraten. Lecker!
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Wie du siehst geht das Rezept ratz fatz und ist wirklich sehr lecker. Also beim nächsten Blumenkohl die Blätter unbedingt aufheben. Dazu passt im übrigen auch ganz wunderbar Mein liebster Hummus. Wenn du Lust hast, komm mich gerne auf Instagram besuchen, ich freue mich.

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Marinara Tomatensauce mit Spaghetti in einem tiefen Steingutteller

Meine köstliche Marinara

Marinara

Marinara Tomatensauce mit Spaghetti in einem tiefen Steingutteller

Mein Herz schlägt ja für gute Tomatensaucen, dass weisst du sicherlich. Von daher freue ich mich, dass ich dir neben meiner liebsten Tomatensauce noch eine neue Lieblingssauce habe, nämlich diese köstliche Marinara hier. Marinara der Klassiker unter den italienischen Tomatensaucen, eigentlich DIE Tomatensauce. Die Sauce ist super einfach herzustellen und wirklich köstlich. Du kannst sie auch super „einkochen“ und zu einem späteren Zeitpunkt einfach nochmal erwärmen. Ausserdem eignet sich dieses Basissauce extrem gut zum weiterverarbeiten für Pizza, Pasta & Co. 

Wie mit allen guten Sachen im Leben, steht und fällt der Geschmack hier natürlich auch mit den Tomaten. Du solltest schon darauf achten, dass du besonders aromatische kaufst und das sie nicht zu wässrig und geschmacklos sind. Aber keine Panik, falls das mal passiert, dann gibst du einfach mehr Gewürze dazu. In diesem Moment, wo ich dir das Rezept schreibe läuft mir direkt wieder das Wasser im Mund zusammen wenn ich mir den Geruch der angebratenen Zwiebeln vorstelle. Einfach köstlich. 

Marinara Tomatensauce mit Spaghetti in einem tiefen Steingutteller

Marinara Tomatensauce

Köstliche Basic Tomatensauce als Basis für Pizza, Pasta & Co.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 2 Stunden
Arbeitszeit: 2 Stunden 20 Minuten
Gericht: Sauce
Land & Region: Italienisch
Diet: Gluten Free, Vegan
Keyword: marinara, marinarasauce, Tomatensauce
Portionen: 1.3 Liter

Zutaten

  • 4 STK rote Zwiebeln
  • 4 STK Knoblauchzehen
  • 1,9 KG aromatische Tomaten
  • Etwas Olivenöl zum anbraten
  • 5 g frischer Basilikum
  • 1 TL Thymian getrocknet
  • 2 TL Oregano getrocknet
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer weiß gemahlen
  • 1 Prise Zucker *optional fürs Tomatenaroma

Anleitungen

  • Tomaten waschen und grob in Stücke schneiden.
  • Zwiebeln schälen und würfeln. In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anbraten.
  • Den Knoblauch pressen und dazu geben. Kurz zusammen anbraten und dann die Tomaten dazu geben. Vermengen und würzen.
  • Unter gelegentlichem umrühren die Sauce für mind. 2 Std. einköcheln lassen. Gerne pürieren wer mag und wer dann noch warten kann, kann sie auch eine Nacht ziehen lassen.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Dieses Rezept ist:

– vegan

  • glutenfrei

– lecker & ganz einfach

Der Sommer ist nun endgültig vorbei und wir starten mit großen Schritten Richtung Herbst, dass sollte uns aber nicht davon abhalten, weiterhin solch leckere sommerliche Rezepte zu zaubern. Ich wünsche dir gutes gelingen und vor allem einen guten Appetit. Wenn du Lust habt, dann komm mich doch gerne auf meinem Instagram Kanal besuchen, ich freue mich auf dich. Bis dahin alles Liebe deine Trish. 

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Kichererbsensalat in einem tiefen grauen Teller mit Dill

Super leckerer Kichererbsen Salat

Kichererbsen Salat

Kichererbsensalat in einem tiefen grauen Teller mit Dill

Hier ist nun endlich auch das Rezept zu diesem leckeren Kichererbsen Salat. Ich hatte es schon vor einigen Wochen auf meinem Instagram Kanal veröffentlicht und heute finally die Zeit gefunden euch einen schönen Blog Beitrag dazu zu schreiben. Dieser Kichererbsen Salat ist inspiriert von einem dicke Bohnen Salat Rezept einer meiner besten Freundinnen und es könnte einfacher nicht sein. Aber bedeutet einfach auch gleich nicht so lecker? Nein, auf keinen Fall. 

Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich gerade „einfache“ Gerichte oft am leckersten finde und wer mir schon länger folgt, der weiss das auch. Meiner Meinung nach macht eine gute Küche aus, wer mit wenigen Zutaten Traumgerichte zaubert. In unserem Alltag werden wir oft Übersteuert und vollgestopft mit Einflüssen, dass passiert natürlich auch beim Essen. Vielleicht haben wir schon verlernt wie geil eine Tomate gebacken mit ner prise Salz schmecken kann. Dahin möchte ich ein wenig zurück und daher konzentriere ich mich oft auf simple Rezepte wie dieses hier. 

Kichererbsensalat in einem tiefen grauen Teller mit Dill

Kichererbsen Salat

Köstlicher Kichererbsen Salat. Einfach, schnell & natürlich vegan.
Vorbereitungszeit: 2 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 7 Minuten
Diet: Vegan
Keyword: Brotsalat, Kichererbsen, Kichererbsensalat
Portionen: 1 Portion

Zutaten

  • 260 g Kichererbsen
  • 65 g rote Zwiebel
  • 6 g frischer Dill
  • 3 EL Kräuteressig
  • 3 EL Olivenöl
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer
  • Etwas Gemüsebrühepulver

Anleitungen

  • Kichererbsen abtropfen und kurz abspülen.
  • Zwiebel schälen und würfeln. Dill waschen und zupfen. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen, abschmecken, fertig! Lecker!
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Wie du siehst, ist dies ein wirklich flottes Rezept wo du nicht lange in deiner Küche stehen musst. Das lieben wir doch! Du kannst mich gerne auf meinem Instagram Kanal besuchen kommen, ich freue mich wenn ich dich dort begrüßen darf. Solltest du mal ein paar Fragen oder Anregungen haben , dann schreibe mir doch gerne eine Mail. Hallo@theveganloversclub.com Bis dahin alles Liebe deine Trish.

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Hausgemachte Basilikum Linguine angerichtet mit Tomaten und frischem Basilikum auf einem grauen Steinteller

Basilikum Linguine

Basilikum Linguine

Hausgemachte Basilikum Linguine angerichtet mit Tomaten und frischem Basilikum auf einem grauen Steinteller

Selbstgemachte Basilikum Linguine warten heute auf euch, ich weiss man denkt sich immer „Nudeln selber machen!? Viel zu aufwendig“ Und na klar, natürlich gehört ein wenig mehr dazu als Wasser zum kochen zu bringen und eine Packung einer Lieblingspasta aufzureissen, aber so aufwendig wie man denkt sind hausgemachte Nudeln garnicht. 

 

Linguine (Züngleinitalienisch lingua ‚Zunge‘) oder Linguini ist eine Pasta-Art, die Spaghetti ähnelt, jedoch flach ist.

Ursprünglich stammen sie aus der italienischen Region Kampanien. In der Gegend um Genua heißen sie Trenette oder auch Bavette.[1]

Sie werden meistens mit Pesto alla Genovese serviert. Die einzelne Nudel ist in gegartem Zustand etwa vier Millimeter breit.[1](Quelle: Wikipedia)

Diese Linguine sind relativ schnell hergestellt, ihr braucht allerdings eine Nudelmaschine. Alternativ kann man die leckere Pasta auch mit dem Nudelholz und einem Messer bearbeiten, aber dann werden sie doch recht dick. Das besondere an diesem Nudelteig, ist das wir etwas frischen Basilikum mit in den Teig geben und ihm somit eine aromatische Note verleihen. Das gepaart mit ein paar frischen Tomaten und etwas Knoblauch ist eine unschlagbar leckere Kombination, die ihr unbedingt ausprobieren solltet. 

Hausgemachte Basilikum Linguine angerichtet mit Tomaten und frischem Basilikum auf einem grauen Steinteller

Basilikum Linguine

Leckeres Rezept für selbstgemachte Pasta.
Vorbereitungszeit: 1 Stunde 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 40 Minuten
Gericht: Abendessen, Hauptgang, Hauptgericht, Pasta
Land & Region: Italienisch
Diet: Vegan
Keyword: homemade linguine, homemade pasta
Portionen: 2 Personen

Equipment

  • Nudelmaschine

Zutaten

  • 150 g Weizenmehl Type 550
  • 150 g Hartweizengrieß
  • 1/2 TL Salz
  • 16 g frischer Basilikum
  • 150 ml Wasser
  • 2 EL Olivenöl

TOPPING

  • 175 g Cocktailtomaten
  • 5-7 EL Olivenöl
  • 2 STK Knoblauchzehen
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer

Anleitungen

  • Weizenmehl, Hartweizengrieß & Salz vermengen. Basilikum grob dazu zupfen.
  • Die Küchenmaschine oder Handrührer mit Knethaken auf die kleinste Stufe stellen und nach und nach das Wasser dazu geben. Zum Schluß das Öl. 8 Minuten auf kleinster Stufe zu einem festen Teig kneten. Oder per Hand 🤓. Zu einer Kugel formen