In Cider geschmorte Nashi mit Crumble. Veganes Dessert

In Cider geschmorte Nashi

In Cider geschmorte Nashi mit Crumble

In Cider geschmorte Nashi mit Crumble. Veganes Dessert

Ich hatte mir im letzten Jahr vorgenommen, diese Kategorie hier auf meinem Blog nicht mehr so zu vernachlässigen und freue mich daher sehr, das ich euch heute ein veganes Dessert Rezept zeigen darf. In Cider geschmorte Nashi mit Crumble und Zitronenjoghurt. Diese Kombi ist einfach spitze! Saftig, crunchig, süß und eine leichter Frischekick. 

 

Die Bezeichnung Nashi Birne ist eine Dopplung, denn Nashi heisst aus dem japanischen übersetzt Birne. Nashis sind auch unter dem Namen Apfelbirne bekannt, da sie von ihrer Form her eher an Äpfel als an Birnen erinnern. Schneidet man sie aber auf, so merkt man schnell, das sie doch eine ganz andere Konsistenz haben, die eher an eine Birne oder sogar Melone erinnert. Nashis sind super saftig und vom Geschmack her eher süß-säuerlich. Sie sind die perfekte Hauptkomponente in unserem veganen Dessert Rezept heute. 

In Cider geschmorte Nashi mit Crumble. Veganes Dessert

Das einfache Rezept gelingt fast nebenbei und eignet sich hervorragend als Abschluss eines 3 Gänge Menüs. Gerade an den Weihnachtsfeiertagen ist es vielleicht eine willkommene etwas leichtere Abwechslung im Menüplan. Natürlich ist dieses Rezept vegan und kommt somit ohne tierische Zutaten aus, ist also frei von Milch, Butter und Eiern. Wenn man für den Crumble ein anderes Mehl verwendet ist es sogar glutenfrei. Mmmh also mir läuft jetzt noch das Wasser im Mund zusammen wenn ich an den köstlichen Duft denke den diese Nachspeise im Raum versprüht. Solltet ihr auf Alkohol verzichten wollen, dann könnt ihr die Nashi auch in Apfelsaft schmoren. 

In Cider geschmorte Nashi so gehts:

In Cider geschmorte Nashi mit Crumble. Veganes Dessert

In Cider geschmorte Nashi

Saftige Nashi geschmort in Cider mit Zimt & Vanille, getoppt mit crunchigem Crumble und einem frischen Zitronenjoghurt.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Gericht: Dessert
Diet: Vegan
Keyword: geschmorte nashi mit crumble, Nashi, Vegan Dessert
Portionen: 3 Personen

Zutaten

FÜR DEN CRUMBLE

  • 50 g Weizenmehl
  • 15 g Hagelzucker
  • 30 g pflanzliche Butter
  • 1-2 TL Zimt

NASHI

  • 2 Stück Nashi
  • 400 ml Apfelcider Alternativ: Apfelsaft
  • 2 Stück Zimtstangen
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 TL Vanille gemahlen

ZITRONENJOGHURT

  • 200 - 300 g Sojajoghurt Natur ungesüßt
  • Saft einer Zitrone
  • Süße nach eigenem Geschmack

Anleitungen

  • Alle Zutaten für den Crumble in einer Schüssel vermengen, am besten mit den Händen und zu Streuseln verarbeiten. Für ca. 5-8 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze goldbraun backen. Kalt werden lassen und beiseite stellen.
  • In der Zwischenzeit die Nashi schälen und in ca. 2-3 cm dicke Schnitzen schneiden. Den Cider erhitzen, leicht zum köcheln bringen und die Nashi hineingeben. Zimt und Vanille dazu geben, umrühren und auf kleiner bis mittlerer Hitze bei gelegentlichem umrühren für ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  • Währendessen alles für den Joghurt zusammenrühren und diesen nochmal kalt stellen.
  • Wenn die Nashis fertig sind, einige Minuten abkühlen lassen, so das sie nur noch warm sind. Mit Joghurt und Crumble toppen und wer mag noch mit etwas Minze dekorieren.

Notizen

Sind die Nashis noch warm, schmeckt es am besten, aber abgekühlt ist das Rezept auch sehr lecker. 
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Wie immer hoffe ich, das dir mein Rezept gefallen hat. Wenn du Lust hast, dann folge mir gerne auf Instagram und falls du Zeit hast, würde ich mich sehr über eine Bewertung dieses Rezepts hier auf der Seite freuen. Vielen Dank, alles Liebe deine Trish.

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes und physalis in einer Glasschale

Griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes – vegan

Griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes

griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes und physalis in einer Glasschale

Endlich ist es mal wieder soweit und ich habe ein Dessert für euch. Mir ist neulich aufgefallen, dass ich diese Kategorie total schleifen lasse. Ich bin einfach eher der herzhafte Typ oder ich backe, wie zum Beispiel diese leckeren veganen Brownies hier. Aber das soll sich ab heute ändern, denn ich weiß ja es gibt einige Naschkatzen unter euch. Heute habe ich es uns einfach gemacht, für unser Dessert brauchen wir nämlich nur wenige Minuten. Griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes ist nun auch in vegan möglich. Ich habe den Joghurt von Andros (keine Werbung) genommen. Liebe ja eh schon den Kokos Natur von denen und mag den Greek Style auch sehr. 

Der Joghurt wird einfach mit ein wenig Reissirup gesüßt wenn man mag und dann muss man sich eigentlich nur noch um die Kokosflakes kümmern. Hierfür habe ich etwas Zucker in einem Topf erwärmt, die Kokosflakes dazu gegeben und beides zusammen karamellisieren lassen. Das packt ihr dann kurz vorm servieren auf den Joghurt und noch eine Physalis dazu, das wars dann schon. Wie so oft sage ich euch, die einfachsten Dinge sind meist die besten. Super lecker!  

Ich finde gerade wenn man ein 3 Gänge Menü zaubert zu besonderen Anlässen wie z.B. Weihnachten oder dem 70igsten Geburtstag von Opi, dann passt dieses Dessert perfekt. Denn wenn ich koche, dann gibt es auf alle Fälle schöne, schwere herzhafte Küche und am Nachmittag auch noch 2 Stück Kuchen. Demnach bietet sich ein etwas „leichteres“ Dessert auf alle Fälle an. Und da liegst du mit diesem Rezept hier goldrichtig.

griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes und physalis in einer Glasschale

Griechischer Joghurt mit karamellisierten Kokosflakes

Einfaches und sehr leckeres Rezept, wenns mal wieder schneller gehen muss.
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 10 Minuten
Diet: Gluten Free, Vegan
Keyword: dessert, veganes dessert
Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • 6 EL pflanzlicher Joghurt Greek Style
  • 1 TL Reissirup
  • 20 g Kokosraspel grob
  • 3 EL Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 STK Physalis

Anleitungen

  • Den Kokosjoghurt mit dem Reissirup vermengen, in zwei Dessertschalen füllen und kalt stellen.
  • Zucker in einen Topf geben und anfangen zu erhitzen, wenn der Zucke zu schmelzen beginnt die Kokosflocken und den Zimt dazu geben. Zusammen solange erhitzen bis der Zucker geschmolzen ist. Kurz auskühlen lassen.
  • Vor dem servieren die karamellisierten Kokosflakes auf den Joghurt geben und mit einer Physalis verzieren.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Dieses Rezept ist:

– vegan

– glutenfrei

– lecker & ganz einfach

Es sind zwar nur noch knapp 12 Wochen bis Weihnachten, aber ich weiß das viele sehr früh anfangen Probe zu kochen. Und ich weiß auch das ihr eigentlich alle auf Zimt steht, und deshalb weiß ich auch, dass dieses Dessert ein ganz wunderbares veganes Weihnachtsdessert ist. Denn es ist nicht nur super lecker, sonder auch garnicht mal soooo ungesund. Wenn du Lust hast, dann komm mich wie immer gerne auf meinem Instagram Kanal besuchen. Ich freu mich auf dich.  Bis dahin alles Liebe deine Trish.

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Raw Avocado Cheesecake veganer kuchen glutenfrei und fructosearm

RAW Avocado Cheesecake

RAW Avocado Cheesecake

Raw Avocado Cheesecake veganer kuchen glutenfrei und fructosearm

Seit einiger Zeit geht es mir nicht sehr gut, ich habe Probleme mit der Verdauung. Daher haben meine Hausärztin und ich entschieden mal ein paar Tests auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu machen. Und der erste war direkt ein Treffer. Fructose Intoleranz bzw. Malabsorbation , mein Gesicht wurde immer länger als ich raus fand, dass dies nicht nur bedeutet kein bzw. kaum noch Obst zu essen, sondern das Fructose auch in jeder Menge Gemüse und vor allem verarbeiteten Lebensmitteln steckt. Im ersten Moment fragt man sich natürlich was man eigentlich noch essen darf, alles klingt umständlich und garnicht mehr so lecker! Aber als der erste Frust vergangen war, habe ich direkt losgelegt und diesen RAW Avocado Cheesecake gezaubert.

Dieser ist nicht nur Fructosearm, sondern auch Glutenfrei. Super verträglich wenn man keine Nussallergie hat und alles andere als unlecker! Ich war selbst überrascht wie einfach dieses Rezept von der Hand geht und wie köstlich es ist. Ihr braucht einen Foodprozessor für den Teig und auch für die Creme. Apropos Creme, also die ist ja sowas von köstlich. Die cremige Avocado mit Kokos und Zitrone super erfrischend und samig weich auf der Zunge. Das auch noch in Kombo mit dem Nuss Schokoboden, einfach genial.

RAW Avocado Cheesecake

RAW Avocado Cheesecake veganer Kuchen glutenfrei fructosearm vegane torte
RAW Avocado Cheesecake veganer Kuchen glutenfrei fructosearm vegane torte

RAW Avocado Cheesecake

Leckerer veganer Kuchen, glutenfrei & fructosearm
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Kühlschrankzeit: 4 Stunden
Arbeitszeit: 4 Stunden 20 Minuten
Gericht: Kuchen, raw cake
Diet: Gluten Free, Vegan
Keyword: fructosearm, glutenfrei, Raw cheesecake, vegan cheesecake, vegane torte, veganer kuchen
Portionen: 1 Kuchen (26cm)

Equipment

  • Foodprozessor
  • 26er Springform

Zutaten

  • 110 g Haselnüsse ich habe blanchierte verwendet
  • 2 stk Bananen alternativ 180-200 g Datteln (aber nicht bei Fructose)
  • 25 g Hanfsamen geschält
  • 30 g Kakaopulver stark entölt
  • 180 g glutenfreie Haferflocken
  • 40 g Kokosöl

CREME

  • 560 g Avocado (5-6 stk.)
  • 125 ml Zitronensaft alternativ ist Limette auch sehr lecker
  • 90 g Kokosöl
  • 125 ml Reissirup

Anleitungen

  • Das Kokosöl erwärmen und verflüssigen, beiseite stellen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  • In einem Foodprozessor die Haselnüsse zerkleinern, dann alle restlichen Zutaten für den Boden dazu geben und zusammen mit einem Teil Kokosöl solange miteinander vermengen, bis ihr eine streichfeste Creme habt.
  • Eine 26er Springform vorbereiten und den "Teig" für den Boden darin gleichmäßig verteilen. In den Kühlschrank stellen.
  • In der Zwischenzeit das Avocadofleisch aus der Schale lösen und die Avocado entkernen. Alle Zutaten für die Creme in euren Foodprozessor geben und solange verblenden bis ihr keine Avoacdoklumpen sondern eine richtig schöne Creme habt.
  • Diese gleichmäßig auf dem vorgekühlten Boden verteilen und das Ganze dann für mind. 4 Std. einkühlen. Fertig.

Notizen

Mein Tipp: Schmeckt frisch aus dem Kühlschrank am gleichen Tag am besten!
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Ich finde diesen Kuchen eine super Alternative wenn es mal etwas leichter soll. Ein klassisches Käsekuchen Rezept findest du natürlich auch auf meinem Blog, folge einfach diesem hier. Aber ich habe neben dem klassischen Käsekuchen auch noch weitere leckere vegane Kuchen und Tortenrezepte für dich. Diese findest du hier.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du mich auch auf meinem Instagram Kanal besuchen kommst. Bis dahin alles Liebe deine Trish. 

RAW Avocado Cheesecake veganer Kuchen glutenfrei fructosearm vegane torte

Weitere Glutenfreie Rezepte findest du hier:

Vegane Crêpe Torte Vegane Torte Veganer Kuchen

Vegane Crêpe Torte mit Mandelmus

Vegane Crêpes Torte

Vegane Crêpe Torte Vegane Torte Veganer Kuchen

Ja genau. Eine vegane Crêpe Torte picke packe voll mit Mandelmus und gefrorenem Obst. Die perfekte Torte für den bevorstehenden Sommer also und mal was ganz anderes am Kuchen Buffet. Ihr könnt sie natürlich füllen und vernaschen mit was ihr wollt, also da fallen mir ja tausend Dinge ein. Pflanzlicher Erdbeerjoghurt und frische Erdbeeren zum Beispiel oder aber euer liebster Schokoaufstrich, alles ist möglich. Ich habe mich in meinem heutigen Rezept für leckeres Mandelmus entschieden. Es ist super lecker und vor allem auch gesund. 

Die vegane Crêpe Torte ist eine Idee für dich, das Grundrezept für die Crêpes kannst du selbstverständlich ganz normal nutzen und essen wie du magst. Du brauchst aber auf alle Fälle eine gut beschichtete Pfanne, sonst geht das Ganze nach hinten los. Es kann sicherlich nicht schaden einen Crêpe Maker zu haben, aber ein „Muss“ ist er nicht.  Die Crêpe Torte ist eine willkommene Abwechslung wenn man eben mehr möchte als einen veganen  Zitronenkuchen aber auch nicht ganz so große Lust hat für eine vegane Torte stundenlang in der Küche zu stehen. 

Ich habe für die Crêpe Torte Sojamilch verwendet, ich gehe aber davon aus, dass du jede andere pflanzliche Milch verwenden kannst, getestet habe ich es allerdings nicht. Wenn du also auf Nummer sicher gehen magst, dann empfehle ich dir auch Sojamilch zu nehmen. Für den Teig habe ich Weizenmehl verwendet.

Der vegane Crêpe Teig ist spielend einfach hergestellt nur das ausbacken dauert natürlich einen Moment. Also ein wenig Geduld solltest du schon mitbringen, aber wie gesagt die Torte ist schneller fertig als zum Beispiel meine Almond Bliss Vego White Torte hier. Ausserdem bin ich mir ziemlich sicher, dass du zumindest für den Teig alle Zutaten zuhause haben wirst. 

Vegane Crêpe Torte so gehts:

Zuerst musst du die Stärke in etwas Wasser auflösen. Dann werden alle trockenen Zutaten für den Teig miteinander vermengt und die Flüssigkeiten nach und nach dazu gegeben. Das kannst du sogar ganz einfach mit einem Schneebesen machen, eine Küchenmaschine oder ein Handrührgerät sind hier also nicht von nöten. Ein ganz einfaches Rezept für den ungeübten Kochlöffel also. Einzig beim wenden wird es kurz mal kompliziert. 

In einer gut beschichteten Pfanne ein Müh Öl erhitzen und wenn die Pfanne heiss genug ist, eine Kelle von eurem veganen Crêpe Teig in die Mitte geben. Jetzt entweder die Pfanne anheben und schnell drehen, dass sich der Teig gut und gleichmäßig verteilt, oder ihr benutzt den Crêpes Maker und zieht den Teig schön gleichmäßig dünn durch die Pfanne. Solange anbraten bis die Oberfläche komplett voller kleiner Bläschen und keine Flüssigkeit mehr da ist und dann schnell wenden. Ich schaffe es den dünnen Pfannkuchen in der Luft zu wenden, du kannst aber gerne einfach einen Pfannenwender nehmen. 

Bitte achte darauf, dass die Pfanne nicht zu heiss wird. Wenn die Temperatur am Anfang etwas höher ist, dann ist das in Ordnung, dann sollte es aber eher mittlere Hitze sein, sonst brennen die Crêpes von der einen Seite an und sind auf der anderen Seite noch nicht durch. Wenn du die Torte warm essen möchtest, dann empfehle ich dir den Backofen auf ca. 50-60 Grad vorzuheizen und die fertigen Crêpes darin zu lagern bis du alle ausgebacken hast. Für mich sind Crêpes immer eine kleine Reise in meine Kindheit, bei uns gab es oft Pallatschinken , die sind zwar etwas dicker, aber vom Prinzip ja sehr ähnlich. 

Zum Schluss musst du also nur noch jeden Crêpe mit etwas Mandelmus oder deiner Alternative bestreichen und die Pfannkuchen übereinander stapeln. Wer wie ich kein frisches Obst zuhause hat, der kann da super auf gefrorenes zurück greifen ansonsten sind deinem Geschmack und deiner Phantasie wie gesagt keine Grenzen gesetzt und du kannst deine vegane Crêpe Torte essen wie du gerne magst.

Vegane Crêpes Torte veganer Kuchen pallatschninken

Vegane Crêpe Torte

Es soll mal etwas anderes sein als veganer Kuchen oder eine klassische Torte!? Dann versuche doch mal mein Rezept für eine vegane Crêpe Torte gefüllt mit leckerem Mandelmus.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Gericht: Kaffe & Kuchen, Kuchen
Diet: Vegan
Keyword: Crêpe, vegane crêpes, vegane pfannkuchen
Portionen: 1 Torte (3-4 Personen)

Equipment

  • *optional Crêpe Verteiler
  • gut beschichtete Pfanne

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl
  • 60 g Speisestärke
  • 60 g brauner Zucker
  • 2 Prisen Salz
  • 60 ml Olivenöl
  • 300 ml Wasser (kalt)
  • 700 ml Sojamilch
  • 1 TL gemahlene Vanille

Toppings

  • 150 - 200 g Mandelmus
  • 1 handvoll gefrorenes Obst

Ausserdem

  • Etwas Öl zum braten

Anleitungen

  • Zuerst die Stärke mit dem Wasser auflösen.Dann alle anderen trockenen Zutaten für den Teig miteinander vermengen und nach und nach die Flüssigkeiten dazu geben. Der Teig sollte keine Klumpen haben und ist tatsächlich sehr flüssig.
  • Die Pfanne stark erhitzen und dann auf mittlere Hitze stellen. Mit wenig Öl benetzen , eine Mini Menge reicht und eine Kelle Teig in die Mitte geben. Schnell mit dem Crêpes Verteiler dünn im Kreis ausstreichen. Ausbacken bis der obere Teil nicht mehr flüssig ist und im Ganzen wenden.
  • Kurz anbraten und auf einen Teller geben. Ab in den warmen Ofen zum warm halten. Das macht ihr solange bis der Teig aufgebraucht ist. Die Crêpes aus dem Ofen holen und mit dem Mandelmus Schichten bis ihr eine kleine Torte habt.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Ich hoffe sehr das dir mein Content hier gefällt, du meine Rezepte magst und dich hier willkommen fühlst. Solltest du dieses Rezept ausprobieren oder sogar schon ausprobiert haben, dann würde ich mich sehr freuen wenn du dem Rezept hier unten ein Rating geben würdest. Damit kannst du mir zeigen was ich besser machen kann oder womit du zufrieden bist. Du findest mich übrigens auch auf Instagram und auf Pinterest, würde mich sehr freuen wenn du da mal vorbei schauen würdest. 

Falls du doch Lust hast Kuchen zu backen, du findest eine Auswahl an veganen Kuchen hier.

Bis dahin wünsch ich dir alles Gute, deine Trish.

 

Zitronenbisquit vegane Törtchen

Zitronenbisquit vegane Törtchen

Zitronenbisquit vegane Törtchen zum Dessert!?

Zitronenbisquit vegane Törtchen

Zitronenbisquit vegane Desserttörtchen. Vielleicht landen sie ja in diesem Jahr auch auf deinem Teller. Die Törtchen sind natürlich kleine Kuchen und ergänzen ja vielleicht auch dein leckeres Weihnachtsmenü. Ich habe sie relativ spontan zubereitet und finde sie sind frisch und vollmundig geworden. 

Es wurde in der letzten Zeit vermehrt mein Zitronenkuchen gebacken, was mich mega freut, denn das Rezept ist wirklich himmlisch lecker und total einfach. Und als ich da so auf euren Kreationen verlinkt wurde, was mich im übrigen mega freut und auch total wichtig für meine Arbeit ist, kam mir die Idee mit dem Dessert! Ich habe also einfach mein Rezept für den Zitronenkuchen genommen und den Teig statt in einer Kastenform auf ein Backblech gegeben. Wichtig hierbei ist auf die Menge zu achten, der Teig sollte im rohen Zustand ca. 1-2 cm dick auf dem Blech sein. Eventuell muss man also mehr Teig herstellen. Es kommt ein wenig auf die Größe des Bleches an. 

Kein Weihnachtsmenü ohne ein leckeres Dessert …

Gerade an Weihnachten wo man ja dann doch meist ein 3 Gänge Menü zaubert, sollte die Nachspeise vielleicht nicht ganz so schwer sein. Dennoch möchte man natürlich auch nicht auf Geschmack verzichten und wie ihr ja wisst, gibt es bei mir in der Regel leckeres Comfort Food für die Seele. Und da sind die Törtchen hier genau richtig. Der lockere Zitronenbisquit wird von einer leichten Vanillequark Creme umhüllt, in der Mitte und als Topping finden sich tiefgefrorene wilde Heidelbeeren. Die Heidelbeeren bringen eine extrem leckere Frische und einen leicht säuerlichen Kick in die Angelegenheit. 

Dessert Törtchen mit Zitronenbisquit

Ich verrate euch auch noch ein Geheimnis! Aber pssst… niemandem weitersagen. Ihr könnt die Törtchen sogar einen Tag bevor ihr sie essen wollt vorbereiten. Dadurch zieht der Bisquitteig richtig schön durch, und wird wunderbar feucht. Einzig die Heidelbeeren die als Topping obendrauf kommen, würde ich auch erst kurz vorm servieren drauf legen. Sie ziehen meist Wasser und werden zu weich, dadurch sieht das ganze dann optisch einfach nicht mehr so schön aus. Noch ein Tipp von mir, die pflanzliche Butter die ihr für die Creme braucht sollte vor dem verarbeiten Zimmertemperatur haben.  Wir wollen keine Klümpchen in der Creme und das geht nur, wenn die „Butter“ butterweich ist. Hö Hö Hö. 

Und ja beim ausstechen bleiben Teig Reste übrig, man kann sie einfach so weg naschen oder zum Beispiel in ein Glas mit etwas Joghurt geben und ein fixes Schichtdessert draus machen. Alles kann, nichts muss.

Bist Du nun bereit für dein diesjähriges Weihnachtsdessert? 

Dann lass uns gleich loslegen, aber vorher möchte ich euch noch kurz die wirklich überschaubare, kurze Einkaufsliste ans Herz legen. Die meisten von euch werden sicherlich alles für den Kuchenboden zuhause haben, ok eventuell müsst ihr los ne Zitrone holen, aber sonst.  Und für die Creme braucht es auch nicht viel, pflanzlicher Quark, pflanzliche Butter, Vanille Extrakt oder das Mark einer echten Vanillestange, bisschen dies und bisschen das. Die gefrorenen wilden Heidelbeeren bekommt ihr übrigens in fast allen gängigen Supermärkten in der TK Abteilung, aber auf alle Fälle in den Bio Märkten. 

Dessert Törtchen mit Zitronenbisquit

Starten wir also mit dem Boden. Dafür habe ich euch hier einmal das Rezept für den Zitronenkuchen herausgesucht. Wie gesagt, einfach auf ein Blech geben, schauen ob die Menge passt und die Backzeit muss natürlich angepasst werden. Zuckerguss brauchen wir in dem Fall auch nicht. 

Veganer Zitronenkuchen Zitronen veganer Kuchen

Zitronenkuchen

Ein einfaches Rezept für einen leckeren fluffigen Zitronenkuchen. Perfekt für den Sommer.
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Backzeit: 40 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Gericht: Kuchen, Snack
Diet: Vegan
Keyword: kuchen, veganer kuchen, veganer zitronenkuchen, Zitronenkuchen
Portionen: 1 Kuchen

Equipment

  • Kastenform

Zutaten

  • 300 GR Weizenmehl Type 550
  • 200 ML Pflanzenmilch
  • 50 ML Mineralwasser mit Sprudel
  • 200 GR Zucker
  • 125 ML Rapsöl oder Maiskeimöl geschmacksneutral sollte es sein
  • 1 PCK Backpulver
  • 1 PCK Vanillezucker
  • Abrieb 1 Zitronenschale ich empfehle Bio Qualität
  • Saft 1 Zitrone

Für den Guss

  • 6 EL Puderzucker wer mag gerne mehr
  • Saft 1/2 Zitrone

Deko

  • Etwas Schalenabrieb einer Zitrone

Anleitungen

  • Deinen Backofen kannst Du auf 180 Grad Ober und Unterhitze vorheizen
  • Alle trockenen Zutaten für den Teig nun abwiegen und in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer vermengen.
  • Nach und nach die Pflanzenmilch und das Öl dazu geben.
  • Wenn der Teig schon etwas glatter ist den Zitronensaft und den Abrieb der Schale hinzufügen.
  • Und zum Schluss noch das Mineralwasser, das verleiht Deinem Teig eine schöne Fluffigkeit.
  • Jetzt kannst Du Deine Form fetten und mehlen und den Teig einfüllen.
  • Bei mir hat die Backzeit in etwa 35 Minuten gedauert, bitte denke daran das jeder Backofen anders ist und mach immer den Stäbchen Test.
  • Wenn der Kuchen goldbraun gebacken ist, kannst Du ihn aus dem Ofen holen und kurz in der Form für ca. 5 Minuten schon mal ankühlen lassen. Ist er nicht mehr ganz so heiss, kannst Du ihn aus der Form lösen, in dem Du ihn auf ein Kuchengitter stürzt.
  • Erst wenn der Kuchen komplett ausgekühlt ist, geht es mit dem Guss weiter.
  • Hierfür den Puderzucker mit dem Saft der Zitrone vermengen bis Du eine zähe Flüssigkeit hast. Je nachdem muss mehr Zucker oder Zitrone dran.
  • Mit einem Löffel dann den Guss einfach so auf dem Kuchen verteilen wie Du es gerne magst.
  • Etwas Schalenabrieb auf dem Guss verteilen oder wer mag ganze Zitronenscheiben

Notizen

Mit Rapsöl finde ich ihn am besten, da man es nicht raus schmeckt.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Wenn ihr den Teig fertig gebacken habt, muss er komplett auskühlen bevor ihr die Kreise ausstechen könnt. Daher empfiehlt es sich die leckeren Dessert Törtchen mit Zitronenbisquit einen Tag vorher vorzubereiten. 

Dessert Törtchen mit Zitronenbisquit
Dessert Törtchen

Dessert Törtchen

Fluffig leckeres Dessert Rezept mit einem Zitronenbisquit und einer wundervollen Vanillequark Creme.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Back, Kühl & Chillzeit im optimal Fall: 1 day
Arbeitszeit: 1 day 25 Minuten
Gericht: Dessert, Kuchen, törtchen
Keyword: Desserttörtchen, Zitronenkuchen, Zitronenküchlein
Portionen: 6 Stück

Equipment

  • ∅ 8 cm Glas oder ähnlich zum ausstechen

Zutaten

  • 1 Zitronenkuchen Teig

Für die Creme

  • 200 g Quark ich habe den leichten von Simply V genommen
  • 2 EL Creme Fraiche ich habe Creme Vega genommen
  • 3 EL pflanzliche Butter Zimmertemperatur ich habe Alsan genommen
  • 2 EL gehäuft Puderzucker
  • 1/2 TL gemahlenes Vanilleextrakt oder Mark einer Vanilleschote
  • 1 PCK Vanillezucker

Ausserdem

  • 6 EL gefrorene wilde Heidelbeeren
  • 1 EL Puderzucker

Anleitungen

  • Zitronenkuchen Rezept umsetzen und auf einem Backblech ausbacken, auskühlen lassen.
  • Alle Zutaten für die Creme in einer Schüssel vermengen und gut durch mixen, so das keine Butterklumpen mehr drin sind. In einen Spritzbeutel füllen und in den Kühlschrank legen für ca. 20 - max. 30 Minuten.
  • Mit dem Glas 12 runde Formen aus dem Teig ausstechen.
  • Auf der hälfte der Böden etwas Creme verteilen, ca. 1 TL gefrorene Heidelbeeren in die Mitte geben und den zweiten Boden als Deckel oben drauf. Oben und auch von allen Seiten mit Creme eindecken und dann gut eingepackt ab in den Kühlschrank für min. 4 Std. am besten über Nacht.
  • 30 Minuten vorm geplanten Essen aus dem Kühlschrank holen und kurz vorm servieren gefrorene Heidelbeeren und etwas Puderzucker oben drauf geben.

Notizen

Schmeckt nach einem Tag am besten, weil der Teig dann richtig schön feucht ist. Die Heidelbeeren nicht früher drauf machen, da diese dann nicht mehr so schön aussehen und auch Wasser ziehen. Schau dir gerne mein IGTV dazu an, da siehst du genau wie ich es mache.
PS: auf dem letzten Bild sieht man mal wieder wie so ein Teller normalerweise aussieht 🤭😅
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Ich hoffe das Rezept gefällt und vor allem schmeckt euch. Ich bin mit den kleinen Törtchen wirklcih mega happy und ich würde mich mega freuen wenn du mir Feedback gibst, egal auf welchem Weg. Unterstützen kannst du mich immer indem du meinen Blog mit all deinen Freunden und deiner Familie teilst und falls vorhanden freue ich mich ebenfalls über Verlinkungen auf  Instagram

Du bist noch auf der Suche nach dem perfekten Knödel Rezept? Dann schau doch mal bei dem  Semmelknödel oder Kartoffelklöße Rezept vorbei, da wirst du sicher fündig. Ich freue mich auf deine Kreationen, bis dahin alles Liebe deine Trish. 

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Veganer Schokokuchen mit versunkenen Birnen

Veganer Schokokuchen (mit versunkenen Birnen)

Veganer Schokokuchen mit versunkenen Birnen 

Veganer Schokokuchen mit versunkenen Birnen

Ich muss gestehen, ich bin manchmal auch echt so ein Trend Opfer, zumindest wenn es ums Essen geht. Also ganze oder halbe Birnen irgendwo reinstecken was teigig ist und mit Schokolade zutun hat, hier bin ich also. Veganer Schokokuchen (mit versunkenen Birnen). Super schokoladig, durch die Birnen aber auch nicht zu mächtig und lauwarm einfach ein Genuss. Dein Weihnachtsdessert vielleicht? Ich kann mir eine Kugel veganes Vanilleeis dazu mega gut vorstellen.

Ich muss echt sagen, da ist mir was gelungen. Ich habe das Rezept ein wenig frei Schnauze gemacht. Das Rezept ist jedenfalls super einfach und ich habe auch ein Video für euch aufgenommen. Vielleicht hast du ja Lust mal reinzuschauen, du findest es auf meinem Instagram Kanal.

Ganz ohne tierische Inhaltsstoffe kommt dieser saftige Schokokuchen aus.
Der selbstgemachte Cake ist schnell und einfach gemacht, du kannst ihn einfach in einer Schüssel anrühren und brauchst keine Küchenmaschine. Das Rezept ist genauso lecker wie jeder klassische Schokokuchen, nur eben ohne Butter und Milch. 

 

Veganer Schokokuchen mit versunkenen Birnen

Veganer Schokokuchen mit versunkenen Birnen

Himmlisch leckeres Rezept für einen veganen Schokokuchen mit versunkenen Birnen.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Backzeit ca.: 35 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Gericht: Dessert, Kuchen
Keyword: Amaretto Kirschkuchen, Schokokuchen, Veganer Schokokuchen, Veganer Schokokuchen mit versunkenen Birnen
Portionen: 1 Kastenkuchen 11 x 30 cm

Equipment

  • Kastenbackform 11 x 30 cm

Zutaten

  • 200 g Weizenmehl Tipo 0 oder Type 550
  • 80 g pflanzliche Butter Zimmertemperatur
  • 200 ml pflanzliche Milch
  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 100 g vegane Edelbitter Schokolade
  • 16 g (1 PCK) Backpulver
  • 20 g Backkakao
  • 3 STK (680 g) Birnen
  • 35 g Pekannüsse

Ausserdem

  • 1 TL Kokosblütenzucker für die Fäden *optional

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen, die Kuchenform mit Backpapier auskleiden.
  • In einem Wasserbad die Schokolade bis auf 2-3 Stücke schmelzen.
  • In einer Schüssel zuerst alle trockenen Zutaten für den Teig miteinander vermengen und dann nach und nach die Flüssigkeiten dazu geben.
  • So lange rühren, bis ihr einen schönen glatten Teig habt.
  • Die Birnen werden gewaschen und halbiert.
  • Den Teig nun in die Kuchenform geben und die halbierten Birnen in Reihe nach einander in den Teig setzen. Soweit nach unten drücken, bis sie einen geraden, festen Stand haben. Zwischen den Birnen ca. 2-3 cm Platz lassen. Zum Schluss die Pekannüssen auf dem Kuchen verteilen und ab in den Backofen. Für ca. 30-35 Minuten backen.
  • Die übrige Schokolade fein hacken.
  • Den Kuchen etwas abkühlen lassen und dann aus der Form heben.
  • In einer beschichteten Pfanne etwas Kokosblütenzucker erhitzen bis mal mit einem Silikonpinsel Fäden ziehen kann, diese Fäden zusammen mit der zerhackten Schokolade auf dem Kuchen verteilen und lauwarm geniessen. Eine Kugel Eis toppt das Ganze, aber auch ohne ein Genuss. *Kokosblütenzuckerfäden sind optional 🙂
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Solltest du mein Rezept veganer Schokokuchen mit versunkenen Birnen nach backen, dann verlinke mich @theveganloversclub unbedingt auf deinem Kuchen und verwende den Hashtag #theveganloversclub. Vielen Dank für deine Unterstützung, du kannst das Rezept weiter unten auch bewerten, ich freue mich immer über Feedback. Bis dahin alles Liebe deine Trish. 

Weitere vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

saftige vegane Brownies. Vegane Rezepte für jeden Tag

Saftige vegane Brownies

Saftige vegane Brownies

saftige vegane Brownies. Vegane Rezepte für jeden Tag

Dieses einfache Rezept für saftige vegane Brownies habe ich schon seit 2018 auf dem Blog, es erstrahlt ab jetzt nur im neuen Gewand, also an alle die das Rezept immer gebacken haben, nicht erschrecken, es hat sich am Rezept selbst nichts geändert. Du brauchst nur wenige Zutaten für diese köstlichen Brownies und die sind natürlich wie immer frei vom Tier und somit ist das Rezept Ei, Milch und Butter frei. Verstehe eh nicht warum manche Brownie Rezepte noch immer Ei enthalten. 

Es gibt in diesem Rezept noch eine ganz besondere Zutat, nämlich Zucchini. Es ist längst kein Geheimnis mehr, das man mit Gemüse auch süße Speisen herstellen kann und so kommt hier heute in unserem Brownie Rezept eben die Zucchini zum Einsatz. Und warum backt man nun mit Zucchini? Die Zucchini selbst wirst du in den Brownies selbst garnicht schmecken, sie dient letztlich nur dem Teig. Denn die Zucchini macht unseren Brownieteig so richtig schön weich und saftig. Ähnlich wie die Karotte im Karottenkuchen. 

Saftige vegane Brownies so geht´s:

Die Zucchini wird gewaschen und dann grob gerieben, wichtig ist hier umso feiner umso länger die Backzeit. Daher würde ich sie eher grob reiben, sonst wird der Teig zu flüssig. In einer Schüssel kommen dann Mehl, Zucchini, Kakao, brauner Zucker, Vanille, Salz und etwas Natron zusammen und werden grob miteinander vermengt. Nun wird etwas Rapsöl dazu gegeben und solange vermengt bis man einen schönen knatschigen/datschigen Teig hat. Du kannst dir gerne auf Instagram mein Video dazu ansehen. 

Wenn der Teig soweit ist kommt er in eine passende Form und wird ca. 2 – 3 cm dick darin verteilt. Auf den Teig kommen nun noch Schokolade und Walnüsse und dann gehts ab in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 20 Minuten (Backzeiten können variieren). Der Brownie ist dann fertig wenn nichts mehr am Stäbchen klebt, sollte aber nicht zu trocken werden. Also keine Angst wenn er dir noch etwas weich vor kommt. 

saftige vegane Brownies. Vegane Rezepte für jeden Tag

Saftige vegane Brownies

Köstliche saftige vegane Brownies, einfaches Rezept.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Backzeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Gericht: Brownie
Diet: Vegan
Keyword: veganer brownie
Portionen: 9 mitttelgroße Stücke

Zutaten

  • 600 g Zucchini
  • 250 g Mehl Ich habe Dinkel Vollkorn genommen das schmeckt sehr "gesund" und muss man mögen. Empfehle ansonsten lieber Weizen. Ggf. muss man bei Weizen etwas mehr zum Teig dazu geben da es sich mit Flüssigkeit anders verhält.
  • 70 g Kakao stark entölt
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz oder etwas mehr (nach eignem Geschmack)
  • 200 g brauner Zucker
  • 7 g Vanille alternativ 1 PCK. Vanillezucker
  • 100 ML Rapsöl alternativ Sonnenblumenöl (Achtung Eigengeschmack)

AUSSERDEM

  • 150 g vegane Schokodrops alternativ Schokolade klein hacken
  • 1 Handvoll Walnüsse
Makes: 27 x 27cm rectangle5cm height

Anleitungen

  • Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Zucchini waschen und über eine Gemüsereibe grob raspeln.
  • In einer Schüssel nun alle trockenen Zutaten mit der Zucchini vermengen und dann das Öl dazu geben. Der Teig ist dann genug vermengt, wenn er schön knatschig/datschig ist und nicht zu trocken.
  • Den Teig in einer geeigneten Form ca. 2-3 cm dick gleichmäßig verteilen. Schokodrops und Walnüsse drauf geben und für ca. 20 Minuten backen. Der Brownie muss weich sein, aber beim Stäbchentest darf kein Teig mehr kleben.

Notizen

Schmeckt warm zu Vanillereis richtig lecker!
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Wie immer hoffe ich, das dir mein Rezept gefallen hat. Wenn du Lust hast, dann folge mir gerne auf Instagram und falls du Zeit hast, würde ich mich sehr über eine Bewertung dieses Rezepts hier auf der Seite freuen. Vielen Dank, alles Liebe deine Trish.

Mehr vegane Rezepte zum Beispiel für Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten