Tofufrikadellen die jeder lieben wird

Tofu Frikadellen die jede*r lieben wird

Tofu Frikadellen die jede*r lieben wird

Dieser Beitrag kann Werbung/Affiliate* Links enthalten. Ich nehme am Amazon Partner Programm teil – bei qualifizierten Käufen über den entsprechenden Link verdiene ich Geld. Siehe auch Datenschutzerklärung. Affiliate Links sind entweder mit rosa unterlegt oder mit einem * gekennzeichnet. 

Tofufrikadellen die jeder lieben wird

Gleich loslegen und Rezept ausprobieren?

Hallo meine Lieben,

ich hoffe, es geht euch allen gut! Heute möchte ich mit euch eine meiner neuesten  Kreationen vorstellen : Vegane Tofu-Frikadellen. Diese kleinen Leckerbissen sind nicht nur eine Geschmacksexplosion, sondern auch eine großartige Möglichkeit, bewusster zu essen und gleichzeitig das Kochen zu zelebrieren.

Warum Tofu-Frikadellen? Die Magie hinter meinem neuen Lieblingsrezept:

In einer Zeit, in der wir alle nach Wegen suchen, uns bewusster zu ernähren, habe ich mich auf die Suche nach köstlichen Alternativen gemacht. Tofu-Frikadellen haben dabei mein kulinarisches Herz im Sturm erobert. Hier sind ein paar Gedanken, warum sie vielleicht auch eures erobern könnten:

1. Vielseitigkeit:

Tofu ist wie ein kulinarisches Chamäleon – er nimmt den Geschmack aller Gewürze und Saucen an, mit denen er in Berührung kommt. Das macht Tofu-Frikadellen zu einem wahren Allrounder in der Küche.

2. Gesund und nachhaltig:

Tofu ist eine hervorragende pflanzliche Proteinquelle und seine Herstellung hat im Vergleich zu Fleischprodukten einen geringeren ökologischen Fußabdruck. Hier vereinen sich Genuss und Nachhaltigkeit auf dem Teller.

3. Kreative Entfaltung:

Die Zubereitung von Tofu-Frikadellen ist wie eine kleine kulinarische Entdeckungsreise. Ihr könnt eurer Kreativität freien Lauf lassen, neue Gewürze ausprobieren und das Rezept ganz nach eurem Geschmack gestalten.

Fazit: Einladung zum Genuss

Ich lade euch herzlich ein, diese veganen Tofu-Frikadellen auszuprobieren. Kochen soll Spaß machen, neue Horizonte eröffnen und vor allem mit Liebe zubereitet werden. Ich hoffe, dieses Rezept bringt euch genauso viel Freude wie mir.

Lasst mich wissen, wie es euch geschmeckt hat und welche Variationen ihr ausprobiert habt. 

Bis bald und guten Appetit,
Deine Trish

Tofufrikadellen die jeder lieben wird

Tofu Frikadellen

Tofu ist der pflanzliche Superheld, wenn es um Proteine geht. Egal, ob ihr Fitness-Gurus seid oder einfach nur eure tägliche Dosis Power braucht, Tofu hat es drauf!
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Gesamtzeit: 20 Minuten
Gericht: Abendbrot, Abendessen, Partysnack, Snack
Diet: Vegan
Keyword: Frikadellen, vegane Frikadellen
Portionen: 9 Stück

Kochutensilien

Zutaten

  • 400 g Naturtofu
  • 1 Stk rote Zwiebel
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 1 handvoll Petersilie
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Senf
  • 2 EL Sojasauce
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Kümmel gemahlen
  • 1 TL Paprika Pulver
  • 1,5 EL geschrotete Leinsamen
  • 2 EL Kichererbsenmehl

AUSSERDEM

  • Etwas Olivenöl zum anbraten

Anleitungen

  • Die geschroteten Leinsamen mit 3 EL Wasser andicken.
  • Naturtofu abschütten und in einem Küchentuch trocken drücken. Tofu beiseite stellen, gerne auch mit Gewichten.
  • Zwiebel schälen, Knoblauch schälen. Zwiebeln fein würfeln, Petersilie fein hacken.
  • Tofu in einen Foodprozessor und alle anderen Zutaten mit dazu geben. Einmal kräftig durch mengen. Den Mix abgedeckt für 30 Minuten stehen lassen.
  • Mit den Händen die Frikadellen formen. Ich forme immer erst alle bevor ich mit dem braten beginne.
  • In einer Pfanne ausreichend Olivenöl erhitzen und die Frikadellen von beiden Seiten goldbraun anbraten. Wenn möglich nur einmal wenden.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen

Dein Feedack ist mir wichtig!

Wenn dir das Rezept gefallen hat, dann würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du dir kurz die Zeit nehmen würdest und es bewertest. Das hilft mir sehr meine kostenlose Arbeit hier für dich auf meinem veganen Foodblog fortzuführen und kostet dich nur wenige Minuten deiner Zeit. Solltest du auf Instagram  unterwegs sein, freue ich mich wenn du mich dort auf deinen Kreationen verlinkst. Dort nehme ich dich kulinarisch mit in mein tägliches Leben und ab und zu gibt es noch andere spannende Geschichten. 

vegane Rouladen, Fleischersatz, vegane Weihnachten, kochen ohne Fleisch, zuckerfrei, pflanzlich kochen, weihnachtsessen vegan. weihnachtsessen rezept, einfache weihnachtsrezepte, wie bei oma

Veganes Pasta a Limone Rezept

Ein Hauch von Zitrusfrische: Mein Veganes Pasta a Limone Rezept

Ein Hauch von Zitrusfrische: Mein Veganes Pasta a Limone Rezept

Dieser Beitrag kann Werbung/Affiliate* Links enthalten. Ich nehme am Amazon Partner Programm teil – bei qualifizierten Käufen über den entsprechenden Link verdiene ich Geld. Siehe auch Datenschutzerklärung. Affiliate Links sind entweder mit rosa unterlegt oder mit einem * gekennzeichnet. 

Veganes Pasta a Limone Rezept

Gleich loslegen und Rezept ausprobieren?

Hallo ihr Lieben! Heute möchte ich euch in meine kulinarische Welt entführen und euch mein neues Lieblingsrezept teilen: Vegane Pasta a Limone. Ich bin immer auf der Suche nach leckeren, gesunden und tierfreundlichen Rezepten, und dieses hier hat definitiv mein Herz erobert. Die Kombination aus zarten Tagliatelle, cremiger Sojasahne und der belebenden Frische von Zitronensaft ist einfach unschlagbar. Also schnallt euch an und lasst uns gemeinsam in die Welt der veganen Pasta-Magie eintauchen!

Zutaten, die die Grundlage für den Geschmack bilden

Fangen wir mit den Hauptdarstellern an: die Zutaten. Die Basis dieses köstlichen Rezepts bildet frische, zarte Tagliatelle. Sie sind die perfekte Wahl, um die Soße aufzunehmen und in jeder Bissen für puren Genuss zu sorgen. Bevor wir jedoch in die Tiefe gehen, lasst uns über die anderen wichtigen Komponenten sprechen.

Für die Grundlage der Soße verwende ich hochwertiges Olivenöl. Es verleiht dem Gericht eine angenehme Tiefe und sorgt dafür, dass die Aromen sich optimal entfalten können. Dazu gesellen sich fein gewürfelte rote Zwiebeln und aromatischer Knoblauch, die gemeinsam die perfekte Geschmacksbasis bilden.

Die Geheimzutat: Zitronensaft

Aber jetzt kommt der Star des Rezepts: der Zitronensaft. Er verleiht der Soße nicht nur ihre charakteristische Frische, sondern bringt auch eine gewisse Lebendigkeit mit sich. Der Zitronensaft bringt die verschiedenen Aromen harmonisch zusammen und verleiht dem Gericht eine leicht zitrusartige Note, die das Ganze auf ein neues Level hebt.

Um die cremige Konsistenz zu erreichen, ohne auf tierische Produkte zurückgreifen zu müssen, setze ich auf Sojasahne. Sie verleiht der Soße eine wunderbar samtige Textur, die perfekt mit den Tagliatelle harmoniert. Die Sojasahne ist nicht nur geschmacksneutral, sondern auch eine großartige Alternative für all jene, die auf tierische Produkte verzichten möchten.

Der Schlüssel zum Geschmack: Hefeflocken und Gemüsebrühepulver

Um der Soße eine herzhafte Note zu verleihen, greife ich auf Hefeflocken und Gemüsebrühepulver zurück. Diese Kombination sorgt für einen intensiven, reichen Geschmack, der das Gericht aufpeppt, ohne dass tierische Produkte verwendet werden müssen. Die Hefeflocken verleihen zudem einen leicht käsig-nussigen Geschmack, der perfekt mit der Zitronennote harmoniert.

Die Kunst der Balance: Salz, Pfeffer und Pastawasser

Wie bei jedem guten Rezept ist die Balance der Aromen der Schlüssel zum Erfolg. Daher würze ich meine vegane Pasta a Limone mit einer Prise Salz und einer Prise Pfeffer, um die verschiedenen Geschmacksrichtungen optimal hervorzuheben. Denkt daran, immer vorsichtig mit den Gewürzen umzugehen – ein Hauch zu viel kann den gesamten Geschmack verändern.

Ein weiterer Tipp, den ich gerne teile, ist die Verwendung von Pastawasser. Das Wasser, in dem die Tagliatelle gekocht werden, enthält Stärke, die beim Verdampfen die Soße leicht bindet und ihr eine wunderbar samtige Konsistenz verleiht. Ein kleiner Trick, der einen großen Unterschied macht!

 

Veganes Pasta a Limone Rezept

Finishing Touches

Jetzt, da die Soße perfekt zubereitet ist und die Tagliatelle al dente gekocht sind, ist es Zeit für die Krönung des Geschmacks. Auf meinen veganen Pasta a Limone verteile ich großzügig geröstete Pinienkerne. Sie bringen eine knusprige Textur und eine leicht nussige Note in das Gericht, die perfekt zur cremigen Soße passen.

Der Abrieb von Zitronenschale ist ein weiteres Element, das nicht unterschätzt werden sollte. Die ätherischen Öle der Zitronenschale verleihen dem Gericht einen zusätzlichen Kick an Zitrusfrische und setzen den Geschmack der Zitronen in den Vordergrund.

Frisches Basilikum für den letzten Schliff

Um das Gericht perfekt abzurunden, garniere ich meine vegane Pasta a Limone mit frischem Basilikum. Die grünen, duftenden Blätter bringen nicht nur Farbe in das Gericht, sondern verleihen ihm auch eine herrlich mediterrane Note. 

Mit diesem veganen Pasta a Limone Rezept beweise ich wieder, dass veganes Kochen keineswegs langweilig sein muss. Es ermöglicht es uns, in Einklang mit der Natur und unserem Gaumen zu leben und gleichzeitig köstliche, erfüllende Mahlzeiten zu genießen.

Egal, ob ihr euch bereits vegan ernährt oder einfach neugierig auf neue Geschmackserlebnisse seid, dieses Rezept wird euch sicher gefallen. Die Kombination aus cremiger Soße, zarten Tagliatelle und der belebenden Frische von Zitronensaft wird euch überzeugen, dass pflanzliche Küche unglaublich vielfältig und lecker sein kann.

Fazit: Ein Genuss für alle Sinne

In meiner kulinarischen Reise habe ich gelernt, dass es keine Grenzen für den Geschmack gibt. Mit ein wenig Kreativität und Experimentierfreude können wir uns immer wieder auf neue und aufregende kulinarische Abenteuer begeben. Mein veganes Pasta a Limone Rezept ist ein Beweis dafür, dass wir mit pflanzlichen Zutaten eine Fülle von Geschmacksrichtungen entdecken können, die sowohl unseren Gaumen als auch unsere Seele glücklich machen.

Also schnappt euch eure Kochlöffel, ladet eure Freunde zu einem köstlichen Abendessen ein und genießt gemeinsam diese geschmackliche Offenbarung. Denn am Ende des Tages geht es beim Essen nicht nur um das Sättigungsgefühl, sondern auch um die Freude, die wir durch den Geschmack erleben – und das können wir in jedem Bissen von meinem veganen Pasta a Limone spüren. Guten Appetit!

Vegane Pasta al Limone

Die Kombination aus cremiger Soße, zarten Tagliatelle und der belebenden Frische von Zitronensaft ist unglaublich lecker.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Gesamtzeit: 15 Minuten
Gericht: Abendessen, Dinner, Lunch, Mittagessen
Küche: Italienisch
Diet: Vegan
Keyword: Pasta, pasta al limone, zitronenpasta
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 200 g Tagliatelle

FÜR DIE SAUCE

  • 1 Stk mittelgroße rote Zwiebel
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 250 ml Sojasahne
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer
  • 1 geh. EL Gemüsebrühepulver
  • 1 kleine Kelle Pastawasser (ca. 50-100 ml)
  • Saft 1 Zitrone Bio Qualität bitte waschen
  • 2-3 EL Hefeflocken

AUSSERDEM

  • Etwas Olivenöl zum anbraten
  • 1 handvoll Pinienkerne geröstet
  • Etwas Abrieb einer Zitronenschale
  • Etwas frischer Basilikum

Anleitungen

  • Zuerst setzen wir Wasser für unsere Pasta auf.
  • Dann schälen wir die Zwiebel und schneiden diese in kleine feine Würfel. Der Knoblauch wird auch geschält und fein gehackt.
  • Wenn das Pastawasser kocht, kann die Pasta ins Wasser. Diese sollte dann noch halbgar sein, wenn wir in einer Pfanne erhitzen wir etwas Olivenöl und braten nun zuerst die Zwiebeln glasig darin an, dann kommt der Knoblauch dazu und wird mit der Sojasahne schließlich abgelöscht.
  • Jetzt geben wir den Saft einer Zitrone mit in die Sauce, würzen mit Salz, Pfeffer und Gemüsebrühepulver bevor wir dann eine kleine Kelle Pastawasser mit dazu geben. Verrühren und kurz aufkochen lassen. Dann die halbgare Pasta unterheben.
  • Alles gut vermengen und die Hefeflocken dazu geben. Solange köcheln lassen bis die Pasta Al dente ist.
  • Die Pasta auf zwei Tellern drapieren und mit gerösteten Pinienkernen garnieren. Wer mag reibt noch etwas Zitronenschale drüber und gibt etwas Basilikum dazu.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen

Dein Feedack ist mir wichtig!

Wenn dir das Rezept gefallen hat, dann würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du dir kurz die Zeit nehmen würdest und es bewertest. Das hilft mir sehr meine kostenlose Arbeit hier für dich auf meinem veganen Foodblog fortzuführen und kostet dich nur wenige Minuten deiner Zeit. Solltest du auf Instagram  unterwegs sein, freue ich mich wenn du mich dort auf deinen Kreationen verlinkst. Dort nehme ich dich kulinarisch mit in mein tägliches Leben und ab und zu gibt es noch andere spannende Geschichten. 

vegane Rouladen, Fleischersatz, vegane Weihnachten, kochen ohne Fleisch, zuckerfrei, pflanzlich kochen, weihnachtsessen vegan. weihnachtsessen rezept, einfache weihnachtsrezepte, wie bei oma

Veganer-Kartoffelauflauf

Kartoffelauflauf

Kartoffelauflauf

Dieser Beitrag kann Werbung/Affiliate* Links enthalten. Ich nehme am Amazon Partner Programm teil – bei qualifizierten Käufen über den entsprechenden Link verdiene ich Geld. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Veganer-Kartoffelauflauf

Wohlfühlessen für die ganze Familie – einfacher Auflauf

Die Kartoffel und ich, wir gehören einfach zusammen. So war es längst überfällig, ein Kartoffelauflauf Rezept auf meinen veganen Foodblog hier zu laden. Zugegeben bin ich nicht Fan der ersten Stunde was Aufläufe betrifft, aber dieser hier ist wirklich sehr lecker. Das Rezept überzeugt aber nicht nur mit Geschmack, sondern es ist auch wirklich simple und mit dem besten Hefeschmelz abgerundet. Außerdem lässt sich der Großteil der Arbeit super vorbereiten. 

Wie gewöhnlich findet man auch in diesem Gericht keine tierischen Zutaten und somit ist das Rezept frei von Milch, Eiern, Käse und Kuhmilchsahne. Geschmacklich steht unsere vegane Version dem Original aber in nichts nach. Wem „nur“ Kartoffel zu einfach ist, dem empfehle ich unbedingt Brokkoli mit einzubauen. Eine ganz köstliche Kombination. 

Gleich loslegen und Rezept ausprobieren?

Veganer Kartoffelauflauf – so geht’s!

 

1. Vorbereitung

Am Vortag bevor wir unseren einfachen Auflauf essen möchten, legen wir die Cashewkerne ein und kochen die Pellkartoffeln. Beides kann über Nacht einfach stehen bleiben. Cashewkerne ziehen lassen und die Pellkartoffeln einfach mit Schale erkalten lassen.

2. Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden

Am zweiten Tag schälen wir unsere Kartoffeln und schneiden diese dann in ca. 0,5 – 1 cm  dicke Scheiben.

3. Sauce

Die Cashewkerne werden abgeschüttet und kommen zusammen mit Knoblauch, Hafersahne, Wasser, Hefeflocken, Salz & Pfeffer in einen Food Prozessor o.ä. und werden zu einer homogenen Sauce verblendet. Wer Probleme mit der Bindung hat wirft 1 – 2 Scheiben Kartoffeln mit in den Mixer. (Geheimtipp)

4. Schichten

Bevor wir damit beginnen, heizen wir unseren Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vor. Nun geben wir eine Schicht Kartoffeln in eine geeignete Auflaufform. Schön eng, flach nebeneinander, bis der ganze Boden bedeckt ist. Danach folgt eine Schicht Sauce. Dann wieder Kartoffeln. Bis wir oben angekommen sind und alles aufgebraucht ist. Beiseite stellen.

5.Hefeschmelz

In einem Topf erhitzen wir nun pflanzliche Butter, geben dann Mehl als auch Wasser dazu und erstellen eine Mehlschwitze. Es folgen Hefeflocken, ggf. nochmal etwas Wasser (sollte nicht zu fest und nicht zu flüssig sein) Senf und Salz. Kurz unter Rühren aufkochen bis die Masse schön glatt ist. Auf unserem Kartoffelauflauf verteilen. 

Der Auflauf kommt nun für 15 Minuten bei eingestellter Hitze in den Ofen und wird dann nochmal 15-30 Minuten nur bei Oberhitze goldbraun ausgebacken. Die Zeit variiert je nach Backofen. Guten Apetit!

Kartoffelauflauf-vegane-hausmannskost-rezept

Kartoffelauflauf Vegan

Mein Rezept von veganen Kartoffelauflauf überzeugt vor allem in Geschmack und ist dabei auch noch einfach. Klassisches Auflauf Rezept.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Backzeit (variiert): 35 Minuten
Gesamtzeit: 1 Stunde
Gericht: Abendessen, Mittagessen
Diet: Vegan
Keyword: Auflauf, Kartoffelauflauf, Kartoffelgericht, Rezept für den Alltag, Wohlfühlessen
Portionen: 1 Portion (3-4 Personen)

Kochutensilien

Zutaten

  • 1 Kg festkochende Kartoffeln
  • 100 g Cashewkerne*
  • 100 ml Hafersahne
  • 100 ml Wasser
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer

HEFESCHMELZ

Anleitungen

  • Am Vortag bevor wir unseren einfachen Auflauf essen möchten, legen wir die Cashewkerne ein und kochen die Pellkartoffeln. Beides kann über Nacht einfach stehen bleiben. Cashewkerne ziehen lassen und die Pellkartoffeln einfach mit Schale erkalten lassen.
  • Am zweiten Tag schälen wir unsere Kartoffeln und schneiden diese dann in ca. 0,5 - 1 cm  dicke Scheiben.
  • Die Cashewkerne werden abgeschüttet und kommen zusammen mit Knoblauch, Hafersahne, Wasser, Hefeflocken, Salz & Pfeffer in einen Food Prozessor o.ä. und werden zu einer homogenen Sauce verblendet. Wer Probleme mit der Bindung hat wirft 1 - 2 Scheiben Kartoffeln mit in den Mixer. (Geheimtipp)
  • Bevor wir damit beginnen, heizen wir unseren Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vor. Nun geben wir eine Schicht Kartoffeln in eine geeignete Auflaufform. Schön eng, flach nebeneinander, bis der ganze Boden bedeckt ist. Danach folgt eine Schicht Sauce. Dann wieder Kartoffeln. Bis wir oben angekommen sind und alles aufgebraucht ist. Beiseite stellen.
  • In einem Topf erhitzen wir nun pflanzliche Butter, geben dann Mehl als auch Wasser dazu und erstellen eine Mehlschwitze. Es folgen Hefeflocken, ggf. nochmal etwas Wasser (sollte nicht zu fest und nicht zu flüssig sein) Senf und Salz. Kurz unter Rühren aufkochen bis die Masse schön glatt ist. Auf unserem Kartoffelauflauf verteilen. 
  • Der Auflauf kommt nun für 15 Minuten bei eingestellter Hitze in den Ofen und wird dann nochmal 15-30 Minuten nur bei Oberhitze goldbraun ausgebacken. Die Zeit variiert je nach Backofen. Guten Apetit!
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen

Leckere Kartoffelgerichte :  Easy Peasy für jeden Tag

Du suchst nach veganen  Rezepten mit Kartoffeln? Für jeden Tag? Dann bist du bei theveganloversclub genau richtig. Hier findest du leckere Ideen rundum die goldene Knolle.

Rezepte für Kartoffelsalat, Kartoffelküchlein, Bratkartoffeln oder Kartoffelgulasch findest du unter dem Link Kartoffelgerichte.

Dein Feedack ist mir wichtig!

Wenn dir das Rezept gefallen hat, dann würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du dir kurz die Zeit nehmen würdest und es bewertest. Das hilft mir sehr meine kostenlose Arbeit hier für dich auf meinem veganen Foodblog fortzuführen und kostet dich nur wenige Minuten deiner Zeit. Solltest du auf Instagram  unterwegs sein, freue ich mich wenn du mich dort auf deinen Kreationen verlinkst. Dort nehme ich dich kulinarisch mit in mein tägliches Leben und ab und zu gibt es noch andere spannende Geschichten. 

vegane Rouladen, Fleischersatz, vegane Weihnachten, kochen ohne Fleisch, zuckerfrei, pflanzlich kochen, weihnachtsessen vegan. weihnachtsessen rezept, einfache weihnachtsrezepte, wie bei oma

Granola-Rezepte-knuspermuesli-gesundes-fruehstueck-theveganloversclub. Vegane Rezepte

Granola selber machen

Granola selber machen

Dieser Beitrag kann Werbung/Affiliate* Links enthalten. Ich nehme am Amazon Partner Programm teil – bei qualifizierten Käufen über den entsprechenden Link verdiene ich Geld. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Granola-Rezepte-knuspermuesli-gesundes-fruehstueck-theveganloversclub. Vegane Rezepte

Knuspermüsli 

Mittlerweile gibt es unzählige Granola Rezepte im Internet, ich zeige dir heute ein mega leckeres 10 Minuten Granola. Ein richtiges Blitzrezept für dein nächstes Frühstücksbuffet. Aber was ist Granola überhaupt? Granola und Knuspermüsli sind Frühstücksgerichte, die auch gerne mal als Snack gegessen werden. Die Basis aller Granola sind in der Regel Haferflocken und dann kommen verschiedene andere Zutaten hinzu wie Nüsse, Kerne, Saaten und Kokoschips. Wenn man mag kann man Süße  dazu geben oder es ganz zuckerfrei belassen.

Ein gesundes Müsli ist in der Regel eher ungezuckert und enthält am besten auch Vollkorn-Getreideflocken. Folgende Getreidesorten können in einem Granola Rezept enthalten sein: Hafer-, Dinkel-, Weizen-, Roggen- oder Gerstenflocken bzw. eine Mischung aus diesen.

 

Gleich loslegen und Rezept ausprobieren?

Granola-Rezepte-knuspermuesli-gesundes-fruehstueck-theveganloversclub. Vegane Rezepte

Granola selber machen – so geht’s!

 

1. Vorbereitung

Für unser Knuspermüsli heizen wir den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vor und wiegen alle Zutaten ab. Nüsse werden grob gehackt.

2. Kokosfett erwärmen

Wir erwärmen und verflüssigen das Kokosfett und geben dann Agavendicksaft und Reissirup dazu.

3. Mix it

In einer Schüssel mischen wir nun zuerst alle trockenen Zutaten und geben dann das Kokosöl Gemisch dazu. Solange vermengen bis die ganze Masse feucht ist.

4. Backen

Im vorgeheizten Ofen ca. 8 Min. backen. Dann mit einem Pfannenwender wenden. Den Backofen auf 160 Grad runterstellen und weitere 5 Min. backen. In den letzen 1-2 Minuten immer mal wieder in den Backofen schauen, damit das Granola nicht zu dunkel wird. Und ggf. nochmal wenden. Vollständig abkühlen lassen. Dann in ein geeignetes Glas oder anderen Behälter füllen. Das Granola hält bei geeigneter trockener Lagerung mindestens 2 Wochen.

Granola-Rezepte-knuspermuesli-gesundes-fruehstueck-theveganloversclub. Vegane Rezepte

Granola

Mein schnelles, selbstgemachtes crunchy 10-Minuten-Granola Rezept schmeckt super lecker.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Backzeit: 13 Minuten
Gericht: Frühstück
Diet: Vegan
Keyword: Brunch, Frühstück, Frühstücksideen, Granola, Knuspermüsli, Müsli
Portionen: 1 große Portion

Zutaten

AUSSERDEM

Anleitungen

  • Für unser Knuspermüsli heizen wir den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vor und wiegen alle Zutaten ab. Nüsse werden grob gehackt.
  • Wir erwärmen und verflüssigen das Kokosfett und geben dann Agavendicksaft und Reissirup dazu.
  • In einer Schüssel mischen wir nun zuerst alle trockenen Zutaten und geben dann das Kokosöl Gemisch dazu. Solange vermengen bis die ganze Masse feucht ist.
  • Im vorgeheizten Ofen ca. 8 Min. backen. Dann mit einem Pfannenwender wenden. Den Backofen auf 160 Grad runterstellen und weitere 5 Min. backen. In den letzen 1-2 Minuten immer mal wieder in den Backofen schauen, damit das Granola nicht zu dunkel wird. Und ggf. nochmal wenden. Vollständig abkühlen lassen. Dann in ein geeignetes Glas oder anderen Behälter füllen. Das Granola hält bei geeigneter trockener Lagerung mindestens 2 Wochen.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen

Gesundes Frühstück ? Hier findest du weitere Frühstücksideen

Dein Feedack ist mir wichtig!

Wenn dir das Rezept gefallen hat, dann würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du dir kurz die Zeit nehmen würdest und es bewertest. Das hilft mir sehr meine kostenlose Arbeit hier für dich auf meinem veganen Foodblog fortzuführen und kostet dich nur wenige Minuten deiner Zeit. Solltest du auf Instagram  unterwegs sein, freue ich mich wenn du mich dort auf deinen Kreationen verlinkst. Dort nehme ich dich kulinarisch mit in mein tägliches Leben und ab und zu gibt es noch andere spannende Geschichten. 

vegane Rouladen, Fleischersatz, vegane Weihnachten, kochen ohne Fleisch, zuckerfrei, pflanzlich kochen, weihnachtsessen vegan. weihnachtsessen rezept, einfache weihnachtsrezepte, wie bei oma

Tagliatelle mit veganer Bolognese. Auf einer grauen Steingutplatte auf dunklem Holzhintergrund. Getoppt mit frischem Oregano. Theveganloversclub.

Tagliatelle mit veganer Walnuss Bolognese

Tagliatelle mit veganer Walnuss Bolognese – einfach & lecker

Dieser Beitrag kann Werbung/Affiliate* Links enthalten. Ich nehme am Amazon Partner Programm teil – bei qualifizierten Käufen über den entsprechenden Link verdiene ich Geld. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Tagliatelle mit veganer Bolognese. Auf einer grauen Steingutplatte auf dunklem Holzhintergrund. Getoppt mit frischem Oregano. Theveganloversclub.

Bolognese der Klassiker unter den Saucen

Spaghetti Bolognese kennen wir natürlich und lieben wir alle. Es ist wahrscheinlich der Klassiker unter den Nudelgerichten. Wir machen heute eine besondere Form, es ist ein einfaches Rezept, es ist selbstgemacht, es ist vegan und selbstverständlich sehr lecker. Wir machen heute nämlich Tagliatelle mit veganer Walnuss Bolognese. 

Nicht nur das dieses Rezept ohne Tierleid auskommt, es ist auch noch frei von Soja und kann bei Bedarf auch easy glutenfrei zubereitet werden. Die Besonderheit, dass unser Fleischersatz aus Walnüssen besteht, gibt dem leckeren Gericht eine ganz individuelle Note und macht es geschmacklich zu einer echten Explosion. Ich bin mir sicher, dass diese Bolognese auch super in meine vegane Lasagne passt. 

Gleich loslegen und Rezept ausprobieren?

Tagliatelle mit veganer Bolognese. Auf einer grauen Steingutplatte auf dunklem Holzhintergrund. Getoppt mit frischem Oregano. Theveganloversclub.

Einfaches Rezept für Tagliatelle mit Walnuss Bolognese

Natürlich ist das nicht mein einziges Bolognese Rezept hier auf meinem Blog. Ich habe eine Version mit Kräuterseitlingen als Fleischersatz in meiner Lasagne und eine etwas ältere Version mit Sojagranulat. Ich sollte aber auf Grund meiner Autoimmunerkrankung (Hashimoto) nicht soviel Soja essen, daher habe ich mir dieses leckere, gesunde Rezept für uns überlegt. Die Walnuss überzeugt. Klingt sonderbar? Ist aber wirklich vorzüglich. Davon kannst du dir auch bei meinem Rezept für gefüllte Kartoffelknödel ein Bild machen.  

Schälen, Schnibbeln, braten, ziehen lassen und schon sind eure selbstgemachten Tagliatelle mit Bolognese fertig. Ich finde es wirklich äußerst köstlich und ich glaube das dieses Rezept der ganzen Familie schmecken wird und vielleicht ja auch Fleischesser überzeugt. Ich habe dieses Rezept im Rahmen des Veganuary geschrieben. Hier findest du eine weitere Auswahl an veganen Köstlichkeiten und einfachen Rezepten. Meine vegane Lasagne  ist auch in dem Rezeptbundle zu finden. 

Tagliatelle mit veganer Bolognese – so geht’s!

 

1. Gemüse vorbereiten

Zuerst putzen wir unser Gemüse. Knollensellerie und Karotten schälen und später in gleichgroße, etwa 1-2 cm dicke Würfel schneiden. Den Stangensellerie schneiden wir ebenfalls in kleine Würfel und den Lauch in feine Scheiben. Zwiebeln und Knoblauch werden geschält, Zwiebeln dann geviertelt. Oregano und Basilikum fein gehackt. 

2. Zutaten mixen

Ihr braucht einen kleinen Foodprozessor und dann kann es auch schon losgehen. Für unser veganes Hack geben wir nun die Walnüsse, Zwiebeln und Knoblauch in den Foodprozessor und zerkleinern alles solange bis wir eine Hack ähnlich Größe haben. Geben die Masse in eine separate Schüssel und zerkleinern nun die braunen Champignons auf die gleiche Größe.

3. Röstaromen zaubern

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und unsere Walnusshack Mischung hineingeben. Kurz anbraten und dann die Pilze dazugeben. Mit Pfeffer und Salz würzen und für ca. 5-6 Minuten goldbraun anbraten.

4. Das restliche Gemüse dazu geben

Nun geben wir unsere Karotten, den Knollensellerie dazu, rühren immer gut um und lassen es weitere 1-2 Minuten brutzeln, bevor der Staudensellerie ebenfalls mit in die Pfanne kommt. 

5. Feinschliff

Jetzt folgen Tomatenmark und Lauch. Nochmal kurz anbraten und dann zuerst mit dem Rotwein ablöschen und aufkochen lassen. Herdplatte etwas niedriger stellen, so das es nur noch köchelt. 2-3 Minuten köcheln lassen und dann die Gemüsebrühe dazu geben. Jetzt folgen Tomatenpassata, Cherrytomaten aus der Konserve sowie die frischen Kräuter. Umrühren und auf kleiner Stufe köcheln lassen. In der Zwischenzeit die  Nudeln kochen, wenn man die Bolognese am selben Tag noch isst. 

Die Tagliatelle bissfest kochen und zusammen mit der veganen Bolognese in einem tiefen Teller mit frischen Kräutern servieren.

Tagliatelle mit veganer Bolognese. Auf einer grauen Steingutplatte auf dunklem Holzhintergrund. Getoppt mit frischem Oregano. Theveganloversclub.

Tagliatelle mit veganer Walnuss Bolognese

Vegan, simple und selbstgemacht! Dieses Bolognese Rezept überzeugt in Geschmack und eignet sich hervorragend für einen gemeinsamen Pasta Abend.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit Sauce: 25 Minuten
Gesamtzeit: 45 Minuten
Gericht: Abendessen, Dinner, Lunch, Mealprep, Mittagessen
Diet: Vegan
Keyword: einfaches essen, pastagericht, vegane bolognese, vegane einfache gerichte, vegane hausmannskost
Portionen: 1.5 Liter ca. reicht dann ca. für 6-8 Portionen

Kochutensilien

  • 1 Foodprozessor

Zutaten

  • 30 g Knollensellerie
  • 100 g Karotten
  • 40 g Staudensellerie
  • 45 g Lauch
  • 95 g braune Champignons
  • 90 g rote Zwiebel
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 15 g frischer Oregano
  • 15 g frischer Basilikum
  • 200 g Walnüsse*
  • 300 ml Tomatenpassata*
  • 400 ml kräftige Gemüsebrühe
  • 250 ml trockener Rotwein z.B. Dornfelder
  • 400 g Cherrytomaten Konserve* oder Tomaten in Stücken
  • 1 EL Tomatenmark
  • Etwas Salz
  • Etwas Peffer

AUSSERDEM

  • Etwas Olivenöl zum anbraten
  • 480 g Tagliatelle

Anleitungen

  • Zuerst putzen wir unser Gemüse. Knollensellerie und Karotten schälen und später in gleichgroße, etwa 1-2 cm dicke Würfel schneiden. Den Staudensellerie schneiden wir ebenfalls in kleine Würfel und den Lauch in feine Scheiben. Zwiebeln und Knoblauch werden geschält, Zwiebeln dann geviertelt. Oregano und Basilikum fein gehackt. 
  • Ihr braucht einen kleinen Foodprozessor und dann kann es auch schon losgehen. Für unser veganes Hack geben wir nun die Walnüsse, Zwiebeln und Knoblauch in den Foodprozessor und zerkleinern alles solange bis wir eine Hack ähnlich Größe haben. Geben die Masse in eine separate Schüssel und zerkleinern nun die braunen Champignons auf die gleiche Größe.
  • In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und unsere Walnusshack Mischung hineingeben. Kurz anbraten und dann die Pilze dazugeben. Mit Pfeffer und Salz würzen und für ca. 5-6 Minuten goldbraun anbraten.
  • Nun geben wir unsere Karotten, den Knollensellerie dazu, rühren immer gut um und lassen es weitere 1-2 Minuten brutzeln, bevor der Staudensellerie ebenfalls mit in die Pfanne kommt. 
  • Jetzt folgen Tomatenmark und Lauch. Nochmal kurz anbraten und dann zuerst mit dem Rotwein ablöschen und aufkochen lassen. Herdplatte etwas niedriger stellen, so das es nur noch köchelt. 2-3 Minuten köcheln lassen und dann die Gemüsebrühe dazu geben. Jetzt folgen Tomatenpassata, Cherrytomaten aus der Konserve sowie die frischen Kräuter. Umrühren und auf kleiner Stufe köcheln lassen. In der Zwischenzeit die  Nudeln kochen, wenn man die Bolognese am selben Tag noch isst. 
    Die Tagliatelle bissfest kochen und zusammen mit der veganen Bolognese in einem tiefen Teller mit frischen Kräutern servieren.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen

Vegane Pastagerichte:  Easy Peasy Rezepte für jeden Tag

Du suchst nach veganen Rezepten für jeden Tag? Dann bist du bei theveganloversclub genau richtig. Hier findest du leckere Ideen für deinen Alltag.

Rezepte für Bowls, Currys und Pasta

Dein Feedack ist mir wichtig!

Wenn dir das Rezept gefallen hat, dann würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du dir kurz die Zeit nehmen würdest und es bewertest. Das hilft mir sehr meine kostenlose Arbeit hier für dich auf meinem veganen Foodblog fortzuführen und kostet dich nur wenige Minuten deiner Zeit. Solltest du auf Instagram  unterwegs sein, freue ich mich wenn du mich dort auf deinen Kreationen verlinkst. Dort nehme ich dich kulinarisch mit in mein tägliches Leben und ab und zu gibt es noch andere spannende Geschichten. 

vegane Rouladen, Fleischersatz, vegane Weihnachten, kochen ohne Fleisch, zuckerfrei, pflanzlich kochen, weihnachtsessen vegan. weihnachtsessen rezept, einfache weihnachtsrezepte, wie bei oma

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

rezept für vegane frikadellen, vegane bouletten, frikadellen rezept, vegane bratlinge

Veganuary-30-Rezepte-für-deinen-veganen-Kickstart, veganer Januar, vegan

Veganuary: 30 Rezepte für deinen veganen Kickstart

Veganuary-30-Rezepte-für-deinen-veganen-Kickstart, veganer Januar, vegan

Veganuary: 30 Rezepte für deinen veganen Kickstart

Mit wertvollen Tipps und gezielten Produktempfehlungen. Die Empfehlungen sind nicht gesponsert, bezahlt oder beauftragt worden. Sie kommen von Herzen und stellen keine Werbung dar. 

Noch nie war vegan so einfach wie heute. Wie schön das du dich dazu entschlossen hast am Veganuary teilzunehmen. Ein veganer Kickstart in ein neues Jahr und vielleicht auch in ein neues Leben!? Bei mir findest du viele leckere und einfache Rezepte die dir den Einstieg in eine pflanzliche Ernährungsweise vereinfachen sollen. Vegane Mahlzeiten vom Frühstück bis zum Abendessen, alles ist dabei. Entdecke die Vielfalt der pflanzlichen Küche. Eines kann ich dir versprechen, langweilig wird es dir sicher nicht. 

Doch bevor es los geht, habe ich hier noch ein paar Tipps für dich zusammengestellt, die dir helfen sollen dich unkompliziert durch den Januar zu bringen. 

Make it easy – behalte deinen Essensstil bei

Du liebst es deftig , stehst auf Burger, Sandwiches & Co. Dann bleib dabei, es wird dir nicht viel Freude bereiten einen klassischen Burger gegen einen Salat auszutauschen. Mittlerweile gibt es super viele pflanzliche Alternativen, die wirklich lecker sind. Mein Tipp: wenn du noch Fleisch isst, probiers doch mal mit Beyond Meat Patties. Die sind derzeit die fleischähnlichsten Burger Patties auf dem Markt und man bekommt sie in den Großstädten in fast jeder Burgerbude sowie tiefgekühlt in sortierten Supermärkten. 

 Plane deine Mahlzeiten

Auch wenn du vielleicht sonst ein Intuitiver Esser bist, ist es in diesem Monat vielleicht Sinnvoll deine Mahlzeiten ein wenig zu planen. Das erleichtert dir das Kochen und du verhinderst so hungrig zu sein und unter Druck dir etwas zu Essen zu machen oder zu kaufen.  Wenn du ohne Ersatzprodukte kochen möchtest, dann bedenke das du „Sattmacher“ in deine Rezepte einbauen solltest. Haferflocken, Bohnen sowie Vollkornprodukte eignen sich hier besonders gut. 

Käse

Der Käse ist wohl für die Meisten die schwierigste Hürde und ich verstehe das total. Das war für mich auch die größte Herausforderung und ich kann dir sagen, zu der Zeit (2016) als ich mich für den veganen Januar entschloss, gab es nur eine Sorte. Und der war nicht mal lecker. Heute sieht das im Supermarkt natürlich komplett anders aus, es gibt zig Frischkäsealternativen, Scheibenkäse, Camemberts, Streukäse und und und. Aber vorsicht, nicht jede Sorte ist so lecker wie sie beworben wird. Hier sind meine Favoriten:

Frischkäse: Simply V alle Sorten, Oatly alle Sorten.  Bedda „natur“. Bedda Röllchen „Schnittlauch“.  Violife „Creamy“. 

Scheibenkäse: Simply V „mild nussig mit Mandel“ , „herzhaft nussig mit Walnuss“, „fein cremig mit Cashew“. Bedda Scheiben „Bockshornklee“. 

Feta: Bedda „Hirte in Salzlake“. Violife „greek White“

Streukäse: Simply V „Reibegenuss“ Tipp:  Wenn du möchtest das pflanzlicher Käse schmilzt, dann musst du ihn vorher in einer Schüssel mit etwas Öl oder Wasser vermengen und dann erst auf ein zu überbackendes Gericht geben. Veganer Käser schmilzt sonst nicht. 

Camembert: New Roots „Creamery – soft White“. Veganz „Cashewbert“. Dr Mannah´s „Creamy White“

Mozzarella: Kauft den bitte nicht, es gibt keine einzige leckere Sorte. Entweder schmecken sie nicht, oder haben eine Konsistenz zum davon laufen. Ich empfehle euch ganz klar mein Cashew Mozzarella Rezept. Das liest sich erstmal aufwendig, aber glaub mir es lohnt sich. 

Lass dich nicht entmutigen

Aller Anfang ist schwer, es ist toll, dass du überhaupt dabei bist und dir Gedanken dazu gemacht hast. Man wird in den seltensten Fällen von heute auf morgen komplett vegan, es darf auch Ausnahmen geben wenn du sie brauchst. Lieber in kleinen Schritten im Ziel enden, als garnicht erst anzukommen. Im folgenden empfehle ich dir Seiten, die dir helfen können dich ganz easy und leicht vegan zu ernähren und deinen Lifestyle anzupassen.

https://veganuary.com/de/

https://www.happycow.net/

https://www.eat-this.org/

https://www.zuckerjagdwurst.com/de

https://www.simply-vegan.org/

Such dir Gleichgesinnte

Du bist die einzige Person in deinem Umfeld die sich vegan ernährt ? Such dir gleichgesinnte z.B. auf Facebook in veganen Gruppen, in regionalen Stammtischen, vegane Sportgruppen oder ähnlichem. 

Ich wünsch dir ganz viel Freude beim ausprobieren neuer Möglichkeiten. Solltest du Fragen haben, dann zögere nicht und melde dich jederzeit bei mir. Ich helfe dir wirklich gerne.

Du kannst mich einfach bei Instagram oder per Mail Hallo@theveganloversclub.com anschreiben. Bis dahin alles Liebe deine Trish. 

 

Veganuary Rezepte – Frühstück

Ich persönlich gehöre zu den herzhaften Frühstückern, daher gibt es hier auch hauptsächlich herzhafte Rezeptideen. 1-2 süße Rezepte sind bei unseren veganen Frühstücksideen aber auch dabei. 

Vegane Pancakes

Klassische Pancakes

Klassisches Pancake Rezept als Basis für 1001 Variationen nach denen dein Herz begehrt
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Gesamtzeit: 20 Minuten
Gericht: Abendessen, Frühstück, Mittagessen
Keyword: Pancakes

Zutaten

  • 150 g Weizenmehl Type 550 oder 405
  • 3 EL Zucker
  • 1 EL Backpulver gehäuft
  • Etwas Vanille in Pulver Form alternativ Vanillezucker
  • 200 ml Pflanzliche Milch ich habe Soja verwendet
  • 100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure ggf. etwas weniger
  • Etwas Öl zum anbraten

TOPPINGS nach Wahl

    Anleitungen

    • Alle Zutaten bis auf das Mineralwasser in eine Schüssel geben und miteinander vermengen. Das Mineralwasser kommt zum Schluss und wird nach und nach dem Teig zugefügt, so das dieser eine cremige Konsistenz hat aber weder zu flüssig noch zu fest wird.
    • In einer Pfanne eine kleine Menge Öl erhitzen und etwas Teig in die Pfanne geben. Mein Tipp zum garen und wenden: den Teig solange auf der ersten Seite anbraten bis der Teig auf der oberen Seite nicht mehr Flüssig ist (es bilden sich Bläschen), wenden und von beiden Seiten goldbraun anbraten. Wenn ihr für mehrere Leute Pancakes macht , könnt Ihr auch Euren Backofen auf 100 Grad vorheizen und die fertig gebratenen Pancakes auf einem Teller dort erstmal stapeln zum warm halten. Am Schluss Toppings drauf hauen nach eurem Geschmack.
    Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen
    Kaiserschmarren mit Reismehl

    Kaiserschmarren mit Reismehl

    Österreichischer Klassiker in Vegan und Glutenfrei.
    Gesamtzeit: 20 Minuten
    Gericht: Süßspeise
    Keyword: Kaiserschmarrn
    Portionen: 1 Portion

    Zutaten

    • 100 GR Reismehl
    • 200 ML Hafermilch
    • 3 EL Zucker oder Süßungsalternative
    • 1/2 TL Backpulver
    • 2 EL Apfelmus

    Ausserdem

    • Etwas pflanzliche Butter zum anbraten
    • Etwas Puderzucker

    Anleitungen

    • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig vermengen.
    • In einer Pfanne die pflanzliche Butter erhitzen und den Teig dazu geben. Solange auf mittlerer Hitze anbraten bis der Teig auf der oberen Hälfte fast fest ist, dann mit einem Pfannenwender den Teig zerstückeln und in groben Stücken in der Pfanne wenden, goldbraun anbraten und zum Schluss mit Puderzucker servieren. 

    Notizen

    Wer mag macht noch ne Vanillesoße  und haut Rosinen dran.
    Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen
    Pancakes Cereal

    Pancakes Cereal

    Ein Food Trend den ich gerne mitmache. Pancakes im Mini Format aka Pancakes Cereal
    Vorbereitungszeit: 5 Minuten
    Zubereitungszeit: 20 Minuten
    Gesamtzeit: 25 Minuten
    Gericht: Frühstück
    Keyword: Mini Pancakes, Pancakes Cereal
    Portionen: 2 Portionen

    Zutaten

    • 150 g Weizenmehl Type 550 oder 405
    • 3 EL Zucker
    • 1 EL Backpulver gehäuft
    • 1 PCK Vanillezucker
    • 200 ml Sojamilch

    Anleitungen

    • Alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel miteinander vermengen. Der Teig sollte schön glatt, ohne Klumpen und nicht zu flüssig oder zu fest sein.
    • Den Teig in eine Squeeze Flasche (Amerikanische Senf und oder Ketchup Flasche mit spitzer Öffnung) oder einen Spritzbeutel füllen.
    • In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und nach und nach ca. 2cm große Teigklekse hinein geben. Wenn sich auf der Oberseite Bläschen bilden, dann vorsichtig mit Essstäbchen oder einer Zange einzeln wenden. 
    • Wer mag serviert mit Ahornsirup und frischen Kirschen.
    Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen
    Veganes-Eigelb-Rezept-theveganloversclub

    Veganes Eigelb

    Ganz einfaches leckeres Rezept für pflanzliches Eigelb.
    Zubereitungszeit: 5 Minuten
    5 Minuten
    Gesamtzeit: 10 Minuten
    Keyword: pflanzliches Eigelb, veganes Eigelb
    Portionen: 4 Personen

    Zutaten

    • 220 ML Wasser
    • 1,5 EL Speisestärke
    • 2 EL Rapsöl
    • 2 TL Hefeflocken
    • Etwas Kurkurma
    • 2 EL pflanzliche Milch Ich habe Hafer verwendet
    • 3/4 TL Kala Namak

    Anleitungen

    • Die Stärke mit dem Wasser vermischen und auflösen und dann in einem kleinen Topf oder Pfanne erhitzen und zum kochen bringen.
    • Mit einem Schneebesen gut verrühren und dann wenn es etwas dicker wird alle restlichen Zutaten bis auf die Hafermilch und Kala Namak dazu geben.
    • Zum Schluß die Milch unterrühren und kurz aufkochen bis die gewünschte Konsistenz erreicht wurde. Mit Kala Namak würzen

    Notizen

    Kala Namak kann alternativ auch erst am Ende als Salz verwendet werden, dann ist es nochmal intensiver vom Geschmack.
    Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen
    Avocadotoast nach Ruehreiart

    Avocadotoast nach Rühreiart

    Mashed Avocado mit Kala Namak gewürzt für den ultimativen Eier Geschmack.
    Vorbereitungszeit: 5 Minuten
    Zubereitungszeit: 5 Minuten
    Gesamtzeit: 10 Minuten
    Gericht: Frühstück, Snack
    Diet: Vegan
    Keyword: Avocadotoast, Kala Namak, veganes rührei
    Portionen: 1 Portion

    Zutaten

    • 1 STK Avocado (Hass)
    • 2 Scheiben Toast oder leckeres frisches Dinkelbrot
    • Etwas Pfeffer
    • Etwas Kala Namak
    • Eine Prise Chili Flocken

    TOPPINGS

    • Etwas frischer Schnittlauch
    • 2 STK Cherry oder Cocktailtomaten

    Anleitungen

    • Das Brot in den Toaster stecken und die Avocado schälen.
    • Die Avocado mit einer Gabel in einer Schale zerdrücken, bis du eine breiartige Konsistenz hast. So stark würzen wie es dir am besten schmeckt.
    • Auf das frische Toast streichen und nach Geschmack mit Toppings belegen.
    Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen
    Veganer Eiersalat. Ei Alternative auf einem gruen grauen Teller. Brotzeit vegan

    Veganer Eiersalat

    Klassisch wie das Original nur ohne Ei!
    Vorbereitungszeit: 5 Minuten
    Zubereitungszeit: 25 Minuten
    Gesamtzeit: 30 Minuten
    Gericht: Aufstrich, Salat
    Diet: Vegan
    Keyword: Veganer Eiersalat
    Portionen: 1 Portion

    Zutaten

    • 100 g Pasta möglichst klein
    • 265 g Kichererbsen Abtropfgewicht
    • 1 STK rote Zwiebel
    • 10 g Schnittlauch
    • 250 ml pflanzliche Mayo
    • 1 TL Kurkurma
    • 1 TL Kala Namak
    • Etwas Pfeffer

    Anleitungen

    • Die Pasta überkochen, also nix Al Dente sondern richtig richtig weich, so das sie fast von allein auseinander fällt. Abschrecken und mit den Kichererbsen gut abtropfen lassen.
    • Zusammen in eine Schüssel geben und zerstampfen. Zwiebel schälen und fein würfeln, Schnittlauch fein hacken. Alles zusammen mit in die Schüssel. Mayo und Gewürze dazu geben, vermengen, fertig. Schneller gehts kaum. Achtung tastet euch mit dem Kala Namak ran. Lieber erstmal etwas weniger und nachjustieren. 
    Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen
    Herzhafte Waffeln mit Kuerbis

    Herzhafte Waffeln mit Kürbis

    Leckeres herbstliches & herzhaftes Rezept. Schnell gemacht, rein pflanzlich und super wenns mal schnell gehen muss.
    Vorbereitungszeit: 10 Minuten
    Zubereitungszeit: 15 Minuten
    Gesamtzeit: 25 Minuten
    Gericht: Abendessen, Hauptgang, Hauptgericht, Hauptspeise, Mittagessen, Snack
    Keyword: Belgische Waffeln, gefüllter Kürbis, Herbstessen, herzhafte belgische waffeln, Herzhafte Waffeln, waffeln mit Kürbis

    Kochutensilien

    • Belgisches Waffeleisen

    Zutaten

    • 400 g Weizenmehl
    • 160 g pflanzliche Butter Zimmertemperatur
    • 250 g Hokkaidokürbis fein gehackt oder geraspelt (mit Schale ist ok)
    • 1 mittelgroße rote Zwiebel fein gewürfelt
    • 2 EL Leinsaat geschrotet
    • 300 - 320 ML pflanzliche Milch
    • Salz nach eigenem Geschmack
    • Pfeffer nach eigenem Geschmack
    • 1 TL Gemüsebrühepulver

    DIP (Ich habe Reste verwendet, daher keine genauen Mengenangaben)

    • Etwas Frühlingszwiebeln in feinen Scheiben
    • Etwas Paprika rot gewürfelt
    • Etwas Paprika gelb gewürfelt
    • Etwas frischer Basilikum
    • 1 kleine Stange Sellerie fein gehackt
    • Etwas frischer Dill
    • Etwas Kresse
    • 3-4 EL pflanzliche Sour Cream
    • 3 EL Olivenöl
    • 3 EL Kräuteressig
    • Salz nach eigenem Geschmack
    • Pfeffer nach eigenem Geschmack

    TOPPING

    • Etwas pflanzlicher "Feta"
    • Etwas Kresse
    • Etwas Frühlingszwiebeln in feinen Scheiben

    Anleitungen

    • Alle Zutaten für den Dip vorbereiten und in eine Schüssel geben, vermengen, abschmecken und beiseite stellen.
    • Waffeleisen vorheizen.
    • Alle Zutaten für den Teig vorbereiten und in eine Schüssel geben. Miteinander vermengen und soviel pflanzliche Milch dazu geben das der Teig nicht zu flüssig aber auch nicht zu trocken ist. Schau dir gerne mein Video dazu an.
    • Das Waffeleisen mit Öl benetzen und mit Teig füllen. Die Waffeln nach und nach goldbraun ausbacken.
    • Stapeln, mit Dip , frischer Kresse und Frühlingszwiebeln servieren. Wer mag bröselt etwas pflanzlichen Feta dazu.
    Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen

    Veganuary Rezepte – Hauptspeisen

    Weiter gehts mit den Hauptspeisen für deinen veganen Januar. Einfache und unverzichtbare Rezepte, die gelingsicher sind und sich einfach in deinen Alltag integrieren lassen. 

    Vegane Meatballs aus Next Level Hack von Lidl

    Vegane Meatballs in pikanter Tomatensauce

    Dein Susi & Strolch Moment. Vegane Meatballs in pikanter Tomatensauce und Spaghetti.
    Vorbereitungszeit: 5 Minuten
    Zubereitungszeit: 15 Minuten
    20 Minuten
    Gesamtzeit: 40 Minuten
    Gericht: Hauptgericht
    Keyword: next level hack, Vegane Meatballs, veganes Hack
    Portionen: 3 Portionen

    Kochutensilien

    Zutaten

    • 275 GR veganes Hack z.B. Next Level Hack von Lidl
    • 2 EL Hefeflocken
    • 1 MTL Zwiebel
    • Etwas Petersilie
    • Etwas Salz & Pfeffer

    Für die Tomatensauce

    • 2 Knoblauchzehen
    • 65 GR Lauch
    • 1 mittelscharfe frische Chili
    • 75 GR Knollensellerie
    • 135 GR Karotte
    • 8 GR Petersilie
    • Etwas Alkohol z.B. ein Schluck Weißwein
    • 500 GR passierte Tomaten
    • 300 ML Wasser
    • 1 frische Tomate
    • 2 TL getrockneter Oregano
    • 2 TL getrockneter Thymian
    • 1 TL getrockneter Rosmarin
    • 1 TL getrockneter Basilikum
    • 2 EL Tomatenmark
    • Etwas Salz & Pfeffer

    Ausserdem

    • 300 GR Spaghetti
    • Etwas Olivenöl

    Anleitungen

    • Zuerst die Zwiebel schälen , würfeln und etwas von der Petersilie klein hacken.
    • Alles zusammen mit dem Hack in eine Schüssel geben und mit den Händen verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Hefeflocken abschmecken.
    • Den Teig vermengen und auf die Seite stellen.
    • Für die Sauce das ganze Gemüse putzen und vorbereiten.
    • Den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Den Lauch in feine Scheiben schneiden. Die Karotten und den Knollensellerie schälen und über die Gemüsereibe klein raspeln.
    • Die Chili in Scheiben schneiden und die Tomate waschen und in Stücke schneiden.
    • Die restliche Petersilie fein hacken.
    • In einem Topf oder z.B. einem Wok etwas Olivenöl erhitzen und zuerst Knoblauch, Lauch und Chili darin anbraten.
    • Nach kurzer Zeit die Karotten und den Sellerie sowie die Petersilie dazu geben und ebenfalls kurz anbraten.
    • Mit Salz & Pfeffer abschmecken und mit dem Alkohol ablöschen.
    • Die passierten Tomaten dazu geben und das Wasser.
    • Alles gut vermengen und kurz aufkochen lassen. Dann die Herdplatte auf die niedrigste Stufe stellen, dass es nur noch köchelt. Mit Salz & Pfeffer abschmecken und die getrockneten Gewürze dazu tun.
    • Zuletzt die frische Tomate dazu geben.
    • Für ca. 15 Minuten köcheln lassen.
    • In der Zwischenzeit das Wasser für die Nudeln aufsetzen und die Meatballs formen.
    • In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Meatballs darin anbraten.
    • In der Zwischenzeit die Sauce von der Herdplatte nehmen und pürieren ggf. nochmal abschmecken.
    • Die Meatballs schön goldbraun anbraten.
    • Die Spaghetti Bissfest kochen und zusammen mit der Sauce und den Meatballs servieren.

    Notizen

    Wer Lust hat, kann sich noch eine frische Frühlingszwiebel dazu schneiden und als Topping verwenden.
    Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen
    Spaghetti Carbonara

    Spaghetti Carbonara

    Super leckeres Rezept eines italienischen Klassikers.
    Vorbereitungszeit: 5 Minuten
    Zubereitungszeit: 5 Minuten
    25 Minuten
    Gesamtzeit: 35 Minuten
    Gericht: Hauptgericht
    Küche: Italienisch
    Keyword: Spaghetti, Spaghetti Carbonara

    Zutaten

    • 180 GR Räuchertofu
    • 1 mittelgroße Zwiebel
    • Etwas Olivenöl zum anbraten
    • 2 -3 Tropfen Liquid Smoke *optional für Räuchergeschmack
    • 450 ML pflanzliche Sahne zum kochen
    • 1/2 TL Salz
    • Etwas Pfeffer
    • 1/2 TL Paprika Pulver süß
    • 1 TL Senf scharf
    • 4 EL gehäuft Hefeflocken
    • 2 EL Cashewcreme *optional
    • Etwas Kala Namak Salz
    • 290 GR Spaghetti

    Anleitungen

    • Den Räuchertofu und die Zwiebeln in feine Würfel schneiden.
    • In einer tiefen Pfanne oder Topf etwas Olivenöl erhitzen und zuerst den Tofu darin anbraten. Wenn der Tofu leichte braune stellen bekommt, kommen die Zwiebeln dazu.
    • In der Zwischenzeit das Nudelwasser aufsetzen.
    • Tofu und Zwiebeln sollten beide eine leichte bräune haben, Liquid Smoke dazu geben und mit der pflanzlichen Sahne ablöschen und leicht köcheln lassen.
    • Mit Salz, Paprika und Pfeffer würzen und köcheln lassen. Immer mal wieder umrühren.
    • Nudeln ins Wasser geben.
    • Kurz bevor die Nudeln gar sind, den Senf und die Hefeflocken in die Sauce geben.
    • Wer in Besitz meiner Cashewcreme ist, mischt diese nun unter die Sauce. Wer nicht der nicht 🙂
    • Wenn die Nudeln gar sind, abschütten und gut abtropfen lassen.
    • Zum Schluss die Nudeln in die Pfanne der Sauce geben und alles gut miteinander vermengen. Etwas Kala Namak dazu geben nach Geschmack und servieren.

    Notizen

    Wer keine Cashewcreme hat, der kann auch zusammen mit der Zwiebel eine kleine Knoblauchzehe mit dazu geben. 
    Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen
    Knoedelpfanne-mit-Rosenkohl-und-hefeschmelz

    Knödelpfanne mit Rosenkohl

    Eine sehr leckere Knödelpfanne mit Rosenkohl, Champignons & Hefeschmelz.
    Vorbereitungszeit: 5 Minuten
    Zubereitungszeit: 5 Minuten
    10 Minuten
    Gesamtzeit: 20 Minuten
    Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
    Keyword: deftig, Knödelpfanne, vegane hausmannskost
    Portionen: 2 Portionen

    Zutaten

    • 80 GR Rosenkohl
    • 4 STK braune Champignons oder 70 GR
    • 16 kleine Mini Kartoffelknödel oder 375 GR
    • 1 mittelgroße Zwiebel
    • Etwas Olivenöl
    • Etwas Salz
    • Etwas Pfeffer

    Für den Hefeschmelz

    Anleitungen

    • Rosenkohl putzen und halbieren.
    • Champignons putzen und vierteln.
    • Zwiebel schälen und würfeln.
    • In einem Topf etwas Wasser erhitzen und die Knödel darin garen, laut Packungsanleitung.
    • In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 Grad Oberhitze vorheizen und in einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen.
    • Zuerst Rosenkohl und dann Champignons darin anbraten. Zuletzt kommen die Zwiebeln dazu.
    • Mit Salz & Pfeffer würzen
    • Kurz goldbraun anbraten , die Knödel dazu tun und dann beiseite stellen.
    • In einem Topf die pflanzliche Butter schmelzen, dann das Mehl dazu geben und jetzt mit dem Wasser aufgiessen.
    • Vorsichtig aufkochen und verrühren bis keine Klümpchen mehr da sind.
    • Nun Hefeflocken, Salz & Senf dazu geben.
    • Wenn Du eine homogene Creme hast, Herdplatte aus schalten.
    • Knödel, Rosenkohl & Co sollten nun in eine Auflaufform oder ähnlich wandern und dann kommt der Hefeschmelz drüber.
    • Zusammen geht das nun ab in den Backofen für ca. 10-15 Minuten.
    Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen
    Veganer Bauerntopf

    Veganer Bauerntopf

    Das bessere Chili sin Carne, dafür mit Kartoffeln. Einfach schnell und einfach lecker.
    Vorbereitungszeit: 10 Minuten
    Zubereitungszeit: 25 Minuten
    Gesamtzeit: 35 Minuten
    Gericht: Abendessen, Hauptgang, Hauptgericht, Hauptspeise, Mittagessen
    Diet: Vegan
    Keyword: Bauerntopf, Chilisincarne, Eintopf
    Portionen: 5 Portionen

    Zutaten

    • 1 PCK Next Level Hack *optional Sojahack oder Tofu natur
    • 1 Dose Tomaten in Stücken
    • 2 EL Tomatenmark
    • 1 Dose Kidneybohnen
    • 1 mittelgroße Karotte
    • 1/2 Paprika
    • 6 STK Champignons
    • 5 mittelgroße festkochende Kartoffeln
    • 2 mittelgroße Zwiebeln
    • Etwas Wasser
    • 1 TL Meersalz *oder nach Geschmack
    • Etwas Pfeffer nach eigenem Geschmack
    • 1 TL Kreuzkümmelpulver
    • 1 TL Paprikapulver geräuchert
    • Etwas Olivenöl

    Anleitungen

    • Das Gemüse putzen und schnibbeln, am besten alles in etwa gleichgroße Würfel. 1-2 cm ∅
    • In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen und zuerst das Hack für ca. 3-4 Minuten darin anbraten und mit einem Kochlöffel zerkleinern.
    • Dann die Kartoffeln und die Karotte dazu geben und für eine weitere Minuten zusammen anbraten. 
    • Zuletzt jetzt noch die Zwiebeln , Paprika und die Champignons. Solange bis die Zwiebeln glasig werden
    • Nun alle Gewürze dazu geben und das Tomatenmark und nochmal kurz auf voller Stufe ca. 1 Minute anbraten. 
    • Jetzt auf die mittlere Stufe stellen und die Kidneybohnen samt Flüssigkeit dazu geben, die Dose nochmalzur Hälfte mit Wasser auffüllen und etwas Wasser mit in den Topf geben. Ggf etwas mehr oder weniger. Es darf nicht zu flüssig sein.
    • Die geschälten Tomaten grob zerkleinern und mit kompletter Flüssigkeit mit in den Topf geben. 
    • Nochmal gut verrühren und Flüssgkeit checken. Ggf etwas Wasser hinzufügen. Abgedeckt für ca. 20 Minuten köcheln lassen, ab und an umrühren. 
    • Wenn die Kartoffeln gar sind, ist der Eintopf fertig. Nochmal abschmecken und mit Brot und pflanzlicher Creme Fraiche servieren.
    Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen
    Vegane Farfalle mit Brokkoli. Vegane Reyepte, veganer Foodblog

    Farfalle mit Brokkoli

    Super einfaches und schnelles Pasta Rezept. Farfalle mit Brokkoli in einer cremigen Sauce.
    Vorbereitungszeit: 5 Minuten
    Zubereitungszeit: 10 Minuten
    Kochzeit: 15 Minuten
    Gesamtzeit: 30 Minuten
    Gericht: Abendessen, Dinner, Lunch, Mittagessen
    Diet: Vegan
    Keyword: Brokkoli Pasta, Farfalle, Pasta
    Portionen: 4 Portionen

    Zutaten

    • 250 g Farfalle
    • 45 g rote Zwiebel (1 mittelgroße)
    • 350 g Brokkoli
    • Etwas Salz kann schon etwas mehr Salz vertragen
    • Etwas Pfeffer
    • Etwas Paprika Pulver Süß ca. 1 TL
    • 200 ml pflanzliche Milch ich habe Cashew verwendet
    • 250 ml Wasser
    • 150 g pflanzliche Creme Fraiche
    • 4 EL gehäuft Hefeflocken

    AUSSERDEM

    • Etwas Olivenöl zum anbraten

    Anleitungen

    • Die Farfalle in Salzwasser kochen, bis sie bissfest oder noch einen kleinen Ticken härter ist.
    • In der Zwischenzeit den Brokkoli klein schneiden, die Zwiebel schälen und würfeln.
    • Wenn die Pasta soweit ist, abschütten und beiseite stellen. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und zuerst die Zwiebeln darin leicht glasig anbraten, dann den Brokkoli dazu geben.
    • Alle Gewürze dazu geben und für ca. 5 Minuten anbraten, ab und an umrühren.
    • Mit der pflanzlichen Milch ablöschen und danach das Wasser dazu geben. Wieder zum köcheln bringen und unter gelegentlichem Rühren für ca. 15 Minuten garen bis der Brokkoli bissfest ist.
    • Die Hefeflocken dazu geben und unterrühren. 2 Minuten so ziehen lassen und dann ist das Gericht fertig.
    Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen
    Meine liebste vegane Lasagne

    Meine liebste vegane Lasagne

    Meine liebste vegane Lasagne, ein einfaches Rezept für den italienischen Klassiker. Das perfekte Rezept für dich zuhause.
    Vorbereitungszeit: 20 Minuten
    Zubereitungszeit: 20 Minuten
    Kochzeit Sauce (optional) & Backzeit: 3 Stunden 30 Minuten
    Gesamtzeit: 4 Stunden 10 Minuten
    Gericht: Abendessen, Auflauf, Hauptgericht, Lunch, Mittagessen
    Küche: Italienisch
    Diet: Vegan, Vegetarian
    Keyword: einfache vegane lasagne, italienisch, Lasagne, vegane lasagne, vegane lasagne rezept
    Portionen: 6 Stücke (kleine Auflaufform)

    Kochutensilien

    • Auflaufform

    Zutaten

    • 350 g Kräuterseitlinge
    • 160 g Lauch (1 Stange)
    • 190 g Karotten
    • 400 g Tomaten in Stücken (Dose)
    • 300 ml passierte Tomaten
    • 190 g Knollensellerie
    • 80 g Stangensellerie
    • 130 g rote Zwiebel
    • 2 STK Knoblauchzehen
    • 500 ml trockener Rotwein z.B. Dornfelder, Pfalz
    • Etwas Olivenöl zum anbraten
    • 2 EL Gemüsebrühepulver
    • 1 EL Oregano (getrocknet)
    • 1 TL Thymian (getrocknet)
    • 1 EL Bohnenkraut (getrocknet) Geheimzutat 🙂
    • 1 TL Majoran (getrocknet)
    • Etwas Rosmarin (getrocknet)
    • 2 STK Lorbeerblätter
    • Etwas Meersalz
    • Etwas Pfeffer

    Ausserdem

    • 300 g pflanzliche Crème Fraîche z.B. Creme Vega
    • 200-220 g pflanzlicher "Käse" zum überbacken
    • Etwas Olivenöl

    Anleitungen

    • Das frische Gemüse wird geputzt bzw. geschält. Die Kräuterseitlinge, Karotte und der Knollensellerie werden entweder gewürfelt oder aber noch besser grob geraspelt. Der Rest bis auf den Knoblauch wird klein gewürfelt.
    • In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen und die Kräuterseitlinge mit etwas Salz darin kurz für ca. 5 Minuten alleine anbraten, das Wasser welches entsteht braten wir weg. Pfeffern und danach die Zwiebeln dazu geben, und den Knoblauch durch die Presse ebenfalls dazu geben. Alles zusammen anbraten bis die Zwiebeln glasig werden.
    • Jetzt kommt das restliche frische Gemüse dazu. Ihr könnt eure Herdplatte nun auf eine mittlere Stufe stellen und unter ständigem/gelegentlichem Rühren euer Gemüse ca. 10 Minuten anbraten. Es darf sich ein Ansatz am Boden bilden, wir möchten genau diese Röstaromen, es sollte aber nicht zu schwarz werden.
    • Mit dem Rotwein ablöschen und kurz köcheln lassen.
    • Nun kommen die Tomaten und die Tomaten Passata dazu.
    • Wenn das Ganze kurz geköchelt hat folgen nun alle trockenen Gewürze und wer mag nochmals Salz & Pfeffer. Abgedeckt bei gelegentlichem Rühren für ca. 3 Std. einkochen.
    • Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze sowie Umluft vorheizen. Eine geeignete Backform vorbereiten.
    • Nun schichten wir. Zuerst Lasagneplatten, dann Bolognese, nun etwas Crème Fraîche. Das Ganze dann wieder von vorne, bis die Bolognese leer ist. Ganz oben angekommen sollte es dann eine Schicht Bolognese, dann Crème Fraîche und dann Käse sein.
    • Mein Tipp: Wie im Text oben beschrieben ca. 80% des Käses mit Creme Vega mischen und auf die Bolognese geben und den Rest mit etwas Olivenöl mischen und zum Schluss oben drauf. Das lässt den pflanzlichen Käse schön schmilzen aber dennoch knusprig werden.
    • Bei 200 Grad 35 Minuten auf mittlerer Stufe backen und dann nochmal falls möglich bei 230 Grad Grillfunktion 10 Minuten goldbraun.
    Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen
    Veganes-Blumenkohl-Tikka-Masala-Rezept-theveganloversclub. In einer hellen Steingutschale mit Reis serviert auf grauem Hintergrund. Veganes Curry,Blumenkohlcurry.

    Blumenkohl Tikka Masala

    Der indische Klassiker in der veganen Version. Blumenkohl Tikka Masala kommt ganz ohne Tierische Zutaten aus und ist schnell gekocht.
    Vorbereitungszeit: 5 Minuten
    Zubereitungszeit: 25 Minuten
    Gesamtzeit: 30 Minuten
    Gericht: Abendessen, Curry, Hauptgang, Lunch
    Küche: Indisch
    Diet: Gluten Free, Vegan
    Keyword: Blumenkohl Tikka Masala, indisches curry
    Portionen: 4 Portionen

    Zutaten

    • Etwas Rapsöl mit Butteraroma Albaöl alternativ Olivenöl
    • 65 g Zwiebeln
    • 2 Knoblauchzehen
    • 9 g frischer Ingwer etwa Daumengroß
    • 250 g Kichererbsen
    • 500 g Blumenkohl
    • 2 TL Tikka Masala oder Garam Masala
    • 1 TL Kurkurma
    • 1 TL Paprika Pulver geräuchert
    • 1 TL Currypulver
    • 1/2 TL Kreuzkümmel
    • 15 ml Agavendicksaft
    • 400 g Tomaten in Stücken
    • 500 ml Kokosmilch
    • Etwas Salz & Pfeffer nach eigenem Geschmack

    AUSSERDEM

    • 10 g frischer Koriander

    Anleitungen

    • Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen. Zwiebel in Würfel schneiden, Knoblauch mit der Knoblauchpresse zerdrücken, den Ingwer fein reiben.
    • Blumenkohl in mundgerechte Stücken zerkleinern, Kichererbsen abschütten.
    • In einem Topf oder einer hohen Pfanne das Öl erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer zunächst für wenige Minuten auf mittlerer Hitze anschwitzen.
    • Es folgen die Kichererbsen und dann der Blumenkohl, sowie alle trockenen Gewürze. Alles zusammen scharf anbraten und dann den Agavendicksaft dazu geben. Vermengen und nochmals kurz anbraten.
    • Die Tomaten in Stücken dazu geben, untermengen und für wenige Sekunden mit anbraten und dann alles mit der Kokosmilch ablöschen. Mit Salz & Pfeffer würzen und abgedeckt für ca. 10 - 15 MInuten köcheln lassen.
    • Koriander fein hacken und dazu geben. Eine kleine Menge Koriander für die Deko aufheben.
    • Wenn der Blumenkohl Bissfest ist, die Herdplatte ausschalten und das Curry nochmal abgedeckt ca. 10 Minuten ziehen lassen. Damit haben die Gewürze die Chance sich nochmal besser zu entfalten. Dazu serviert man am besten Reis.
    Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen

    Veganuary Rezepte – Salate, Snacks,  Saucen & Dips

    Jetzt sind wir auch schon fast am Ende angelangt, ich hoffe ich konnte dich mit meinen bisherigen Rezepten überzeugen. Jetzt heisst es anschnallen, denn wir kommen unter anderem zu den Sides und den Saucen und da wird es nochmal richtig lecker. 

     

    Veganer Coleslaw Salat in einer grauen Schuessel mit dunkel braunem Hintergrund

    Veganer Coleslaw

    Einfaches und sehr leckeres Rezept für veganen Coleslaw dem amerikanischen Krautsalat.
    Vorbereitungszeit: 10 Minuten
    Zubereitungszeit: 5 Minuten
    Gesamtzeit: 15 Minuten
    Gericht: Salat
    Küche: Amerikanisch
    Diet: Gluten Free, Vegan
    Keyword: Beilagensalat, veganer Coleslaw, Veganer Krautsalat
    Portionen: 1 Portion (ca. 4-5 Personen)

    Kochutensilien

    • 1 Küchenmaschine mit Hobel Aufsatz alternativ manueller Küchenhobel oder scharfes großes Messer

    Zutaten

    • 400 g Weißkohl
    • 110 g Karotten
    • 100 g Zwiebel
    • 4 geh. EL pflanzliche Salatmayonaise
    • Saft 1/2 Zitrone
    • 1 TL Senf mittelscharf
    • Etwas Salz
    • Etwas Pfeffer
    • 15 ml Apfelessig

    Anleitungen

    • Den Weißkohl, die Karotten und die Zwiebel ganz fein hobeln.
    • Alles in eine Schüssel geben und mit der Mayo und den restlichen Zutaten vermengen. Mindestens 2 Std. im Kühlschrank ziehen lassen, gerne über eine Nacht oder gut verpackt auch zwei. Himmlisch!
    Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen
    Kichererbsensalat in einem tiefen grauen Teller mit Dill

    Kichererbsen Salat

    Köstlicher Kichererbsen Salat. Einfach, schnell & natürlich vegan.
    Vorbereitungszeit: 2 Minuten
    Zubereitungszeit: 5 Minuten
    Gesamtzeit: 7 Minuten
    Diet: Vegan
    Keyword: Brotsalat, Kichererbsen, Kichererbsensalat
    Portionen: 1 Portion

    Zutaten

    • 260 g Kichererbsen
    • 65 g rote Zwiebel
    • 6 g frischer Dill
    • 3 EL Kräuteressig
    • 3 EL Olivenöl
    • Etwas Salz
    • Etwas Pfeffer
    • Etwas Gemüsebrühepulver

    Anleitungen

    • Kichererbsen abtropfen und kurz abspülen.
    • Zwiebel schälen und würfeln. Dill waschen und zupfen. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen, abschmecken, fertig! Lecker!
    Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen
    Veganer Nudelsalat (ohne Mayo)

    Veganer Nudelsalat (ohne Mayo)

    Einfach, gesund, lecker und perfekt für heisse Sommertage., dieser Nudelsalat ist super für ein Picknick oder als Beilage für einen netten Grillabend.
    Vorbereitungszeit: 15 Minuten
    Zubereitungszeit: 15 Minuten
    Gesamtzeit: 30 Minuten
    Gericht: Beilage, Nudelsalat
    Diet: Vegan, Vegetarian
    Keyword: Grillbeilage, Nudelsalat

    Zutaten

    • 200 g Penne
    • 6 STK Radieschen
    • 2 STK Frühlingszwiebeln
    • 60 g grüne Paprika
    • 5 g frischer Dill
    • 30 g Granatapfelkerne

    DRESSING

    • 2 TL Dijonsenf
    • 2 EL Kokosjoghurt ungesüßt
    • 3 EL Kräuteressig
    • 2 EL Olivenöl
    • Salz nach Geschmack
    • Pfeffer nach Geschmack

    Anleitungen

    • Nudeln kochen , auskühlen lassen. Gemüse waschen.
    • Paprika würfeln, Radieschen und Frühlingszwiebeln in feine Scheiben schneiden. Dill zupfen. Granatapfel entkernen.
    • Alle Zutaten für den Salat in eine Schüssel geben und miteinander vermengen.
    • Das Dressing entweder separat anmachen und dann unterheben oder einfach direkt in den Salat geben. Am besten schmeckt er eine Nacht gezogen.
    Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen
    Gurkensalat mit veganer creme fraiche

    Gurkensalat mit Crème Fraîche Dressing

    Frischer Gurkensalat mit veganer Crème Fraîche und leckerem Dill
    Vorbereitungszeit: 2 Minuten
    Zubereitungszeit: 8 Minuten
    Gesamtzeit: 10 Minuten
    Gericht: Salat
    Keyword: Gurkensalat, Gurkensalat mit Creme fraiche, Gurkensalat mit Dill, Gurkensalat vegan
    Portionen: 4 Personen

    Zutaten

    • 1 Salatgurke Bio ungespritzt
    • 1 Pck vegane Crème Fraîche z.B. Creme Vega
    • 3 EL Sonnenblumenöl
    • 3 EL Kräuteressig
    • 15 Gr Dill
    • Salz
    • Pfeffer

    Anleitungen

    • Gurke waschen und mit einem Sparschäler schälen.
    • Gurke entweder fein raspeln oder in zwei Teile schneiden und mit dem Sparschäler immer weiter abschälen. So das ihr ganz dünne längliche Scheiben erhaltet. In einer Schüssel auffangen und mit Salz vermengen. Beiseite stellen.
    • In der Zwischenzeit das Dressing herstellen. Dill waschen, fein hacken. Frühlingszwiebel putzen und in feine Ringe schneiden. Alles zusammen mit den anderen Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen. Ich würde erstmal kein Salz dazu geben, da die Gurke schon gesalzen ist.
    • Die Gurke auswringen und das Gurkenwasser abschütten. Gurke + Dressing miteinander vermengen, ggf. nochmal abschmecken und entweder direkt genießen oder nochmal kurz im Kühlschrank ziehen lassen.
    Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen
    veganer Caesar salad mit like chicken von like meat

    Veganer Caesar Salad

    Leckeres, knackig frisches Rezept für einen veganen Caesar Salad
    Vorbereitungszeit: 5 Minuten
    Zubereitungszeit: 15 Minuten
    Gesamtzeit: 20 Minuten
    Gericht: Abendessen, Dinner, Hauptgang, Lunch, Salat, Schnelle Küche
    Diet: Vegan
    Keyword: caesar salad
    Portionen: 2 Portionen

    Zutaten

    • 3 stk Romanasalat Herzen
    • 300 g Cocktailtomaten
    • 180 - 200 g veganes Chicken
    • Etwas Petersilie glatt
    • Etwas Schnittlauch
    • 4 - 5 EL Hefeflocken
    • Etwas Knoblauchöl alternativ Walnuss

    DRESSING

    • 4 - 5 EL vegane Mayo
    • Saft 1 Zitrone
    • 2 EL Olivenöl
    • 1 TL Senf
    • 2 EL Reissirup
    • Etwas Salz
    • Etwas Pfeffer

    AUSSERDEM

    • 1 Baguette
    • Etwas Olivenöl zum anbraten
    • 2 Knoblauchzehen

    Anleitungen

    • Zuerst braten wir in einer Pfanne mit wenig Olivenöl unser veganes Hühnchen an und würzen es nach eigenem Geschmack, ich habe heute einfach nur Salz & Pfeffer verwendet.
    • Wenn unser Hähnchen fertig ist, nehmen wir es raus und braten in dem gleichen Öl unsere Brotscheiben mit etwas Knoblauch knusprig braun an.
    • Dann schneiden wir die Romanasalat Herzen in feine Streifen, waschen diese und geben sie in eine Schüssel. Petersilie und Schnittlauch werden fein gehackt und ebenfalls mit in die Schüssel gegeben.
    • Nun kommen unsere Hefeflocken direkt mit in den Salat, gefolgt von etwas Knoblauchöl, alternativ ist Walnussöl auch super lecker. Alles gut vermengen und beiseite stellen.
    • In einer kleinen Schüssel nun alle Zutaten für das Dressing miteinander vermengen und unter den Salat heben. Unser veganes Chicken und die gewaschenen Tomaten dazu geben, nochmals vermengen, fertig! 
    Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?Verlinke @theveganloversclub auf deinen Kreationen
    Mein liebster Kartoffelsalat