Kartoffelgulasch

Kartoffelgulasch Rezept

Da werden Kindheitserinnerungen wach, denn bei meiner Oma gab es ganz oft Kartoffelgulasch. Ich liebe dieses Gericht, denn es kommt komplett ohne Fleischersatz aus, ist schnell gekocht und wirklich wohltuend gerade an kälteren Tagen. Natürlich ist das Kartoffelgulasch vegan und kommt somit ohne tierische Zutaten wie Milch, Eier, Butter oder Fleisch aus. Außerdem eignet sich das Gulasch auch für die glutenfreie Küche. 

Statt Fleisch verwenden wir richtig leckere Kartoffeln und noch einige andere leckere Zutaten, so wird das Gulasch richtig lecker und vor allem sättigend. Ein weiterer Vorteil ist das du das Gericht auch total gut vorbereiten kannst, denn ehrlich gesagt schmeckt es am zweiten Tag sowieso viel besser. Die Zutaten und Gewürze haben über Nacht die Möglichkeit richtig schön durchzuziehen und dem Kartoffelgulasch seinen einzigartigen Geschmack zu verleihen. 

Eine Woche eine Liebe - Kartoffelnkartoffelgulasch

Kartoffelgulasch

Eine köstliche Alternative zum klassischen Gulasch ohne Fleisch. Wohlig wärmend und sättigend.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten
Gericht: Hauptgang
Keyword: Kartoffelgulasch
Portionen: 3 Portionen (ca.)

Zutaten

  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • 1 STK Karotte (112g)
  • 20 g rote Paprika
  • 30 g gelbe Paprika
  • 50 g orange Paprika
  • 1 STK Zwiebel (115g)
  • 150 ml trockener Rotwein
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Senf mittelscharf
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 100 ml passierte Tomaten
  • 1 TL Paprikapulver scharf (Achtung an den Pfeffer anpassen)
  • 1 TL Paprikapulver süß
  • 1 Lorbeerblatt
  • 6 G Petersilie

Ausserdem

  • Etwas Öl zum anbraten

Anleitungen

  • Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Karotten wasche ich und entferne nur den Strunk, auch in Stücke schneiden.
  • In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Kartoffeln zuerst darin kurz anbraten, dann die Karotten dazu. 
  • Zwiebel schälen, würfeln und mit dazu geben. Zusammen kurz anbraten.
  • Tomatenmark und Senf dazu geben und unter ständigem rühren scharf anbraten
  • Mit Pfeffer und Kreuzkümmel würzen und mit dem Rotwein ablöschen.
  • Kurz köcheln lassen und dann die Gemüsebrühe dazu geben.
  • Jetzt das Paprikapulver, achtung wer es nicht scharf mag, der lässt am besten das scharfe dann weg, da der Pfeffer auch schon Schärfe mitbringt.
  • Nun noch die passierten Tomaten sowie das Lorbeerblatt dazu geben und abgedeckt kurz für 10 Minuten köcheln lassen.
  • Umrühren und nach 10 Minuten die in Scheiben oder kleine Würfel geschnittene Paprika dazu geben , sowie die fein gehackte Petersilie.
  • Unter gelegentlichem Rühren solange köcheln lassen bis die Kartoffeln gar sind. Schmeckt am anderen Tag noch besser und vor allem auch mit nem Klecks Creme Fraiche.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Wenn du Lust hast, dann komm mich doch gerne auf Instagram  besuchen. Bis dahin alles Liebe deine Trish. 

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating