Saftige vegane Brownies

saftige vegane Brownies. Vegane Rezepte für jeden Tag

Dieses einfache Rezept für saftige vegane Brownies habe ich schon seit 2018 auf dem Blog, es erstrahlt ab jetzt nur im neuen Gewand, also an alle die das Rezept immer gebacken haben, nicht erschrecken, es hat sich am Rezept selbst nichts geändert. Du brauchst nur wenige Zutaten für diese köstlichen Brownies und die sind natürlich wie immer frei vom Tier und somit ist das Rezept Ei, Milch und Butter frei. Verstehe eh nicht warum manche Brownie Rezepte noch immer Ei enthalten. 

Es gibt in diesem Rezept noch eine ganz besondere Zutat, nämlich Zucchini. Es ist längst kein Geheimnis mehr, das man mit Gemüse auch süße Speisen herstellen kann und so kommt hier heute in unserem Brownie Rezept eben die Zucchini zum Einsatz. Und warum backt man nun mit Zucchini? Die Zucchini selbst wirst du in den Brownies selbst garnicht schmecken, sie dient letztlich nur dem Teig. Denn die Zucchini macht unseren Brownieteig so richtig schön weich und saftig. Ähnlich wie die Karotte im Karottenkuchen. 

Saftige vegane Brownies so geht´s:

Die Zucchini wird gewaschen und dann grob gerieben, wichtig ist hier umso feiner umso länger die Backzeit. Daher würde ich sie eher grob reiben, sonst wird der Teig zu flüssig. In einer Schüssel kommen dann Mehl, Zucchini, Kakao, brauner Zucker, Vanille, Salz und etwas Natron zusammen und werden grob miteinander vermengt. Nun wird etwas Rapsöl dazu gegeben und solange vermengt bis man einen schönen knatschigen/datschigen Teig hat. Du kannst dir gerne auf Instagram mein Video dazu ansehen. 

Wenn der Teig soweit ist kommt er in eine passende Form und wird ca. 2 – 3 cm dick darin verteilt. Auf den Teig kommen nun noch Schokolade und Walnüsse und dann gehts ab in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 20 Minuten (Backzeiten können variieren). Der Brownie ist dann fertig wenn nichts mehr am Stäbchen klebt, sollte aber nicht zu trocken werden. Also keine Angst wenn er dir noch etwas weich vor kommt. 

saftige vegane Brownies. Vegane Rezepte für jeden Tag

Saftige vegane Brownies

Köstliche saftige vegane Brownies, einfaches Rezept.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Backzeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Gericht: Brownie
Diet: Vegan
Keyword: veganer brownie
Portionen: 9 mitttelgroße Stücke

Zutaten

  • 600 g Zucchini
  • 250 g Mehl Ich habe Dinkel Vollkorn genommen das schmeckt sehr "gesund" und muss man mögen. Empfehle ansonsten lieber Weizen. Ggf. muss man bei Weizen etwas mehr zum Teig dazu geben da es sich mit Flüssigkeit anders verhält.
  • 70 g Kakao stark entölt
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz oder etwas mehr (nach eignem Geschmack)
  • 200 g brauner Zucker
  • 7 g Vanille alternativ 1 PCK. Vanillezucker
  • 100 ML Rapsöl alternativ Sonnenblumenöl (Achtung Eigengeschmack)

AUSSERDEM

  • 150 g vegane Schokodrops alternativ Schokolade klein hacken
  • 1 Handvoll Walnüsse
Makes: 27 x 27cm rectangle5cm height

Anleitungen

  • Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Zucchini waschen und über eine Gemüsereibe grob raspeln.
  • In einer Schüssel nun alle trockenen Zutaten mit der Zucchini vermengen und dann das Öl dazu geben. Der Teig ist dann genug vermengt, wenn er schön knatschig/datschig ist und nicht zu trocken.
  • Den Teig in einer geeigneten Form ca. 2-3 cm dick gleichmäßig verteilen. Schokodrops und Walnüsse drauf geben und für ca. 20 Minuten backen. Der Brownie muss weich sein, aber beim Stäbchentest darf kein Teig mehr kleben.

Notizen

Schmeckt warm zu Vanillereis richtig lecker!
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Wie immer hoffe ich, das dir mein Rezept gefallen hat. Wenn du Lust hast, dann folge mir gerne auf Instagram und falls du Zeit hast, würde ich mich sehr über eine Bewertung dieses Rezepts hier auf der Seite freuen. Vielen Dank, alles Liebe deine Trish.

Mehr vegane Rezepte zum Beispiel für Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating