Zitronenkuchen

Zitronenkuchen

Zitronenkuchen

Ich melde mich zurück , bei dieser Affenhitze die hier gerade herrscht, ist mein Hirn auf Sparflamme eingestellt. Wem geht es da genauso?

Ich liebe den Sommer und vor allem die Sonne, aber 38 Grad sind mir in der Großstadt einfach zu viel. Hier heizt sich der Beton auf und die Luft steht zwischen den Gebäuden. Eine kühle Brise ist da echt eine willkommene Abwechslung. Aber ich will mich auch nicht beklagen, denn der Winter in Berlin ist unerträglich und der Sommer hingegen wunderschön, da halte ich diese Hitze gerne mal aus. Irgendwie bringt es auch Leben in die Stadt, die Leute gehen spät Abends noch vor die Tür. Alle Bars und Restaurants mit Aussenbereich sind noch gut besucht,  mag ich sehr. Es gibt der Stadt einen bestimmten Flair.

Besonders gern mag ich auch, wenn am Abend ein laues Lüftchen weht und man angenehme Sommerluft auf der Haut spürt. Ein Eis in der Hand und die Geräuschkulisse der Stadt im Hintergrund, mit einem Himmel der kaum dunkel wird, dass kann auch wirklich traumhaft schön sein. Und plötzlich hat man so einen kurzen Moment der Leichtigkeit, für ein paar Minuten hab ich mich wie in den Sommerferien gefühlt. Da wo die Zeit nie zu enden scheint. Toll war das.

Gestern Nachmittag , waren wir bei brütender Hitze auf einem Kindergeburtstag, dass war nicht so angenehm. Also der Kindergeburtstag schon aber die Hitze nicht so. Da half nur eins , man musste sich gut abkühlen. Ich hatte also mein kaltes Radler in der einen Hand und ein Stück meines Zitronenkuchens in der anderen. Perfekt! Für den besonderen frische Kick , kannst Du die Zitronenscheibe die sich eigentlich nur als Deko auf dem Kuchen gefunden hat, einfach mitessen.  Ich hoffe das Du einen schönen Sommer hast, und ich wünsche Dir viel Freude beim nach backen.

Zitronenkuchen

Zitronenkuchen

Ein einfaches Rezept für einen leckeren fluffigen Zitronenkuchen. Perfekt für den Sommer.
Zubereitungszeit10 Min.
Backzeit40 Min.
Arbeitszeit50 Min.
Gericht: Kuchen
Keyword: kuchen, Zitronenkuchen
Portionen: 1 Kuchen

Equipment

  • Kastenform
  • Handmixer
  • Schüssel
  • Messer
  • Gemüsehobel optional
  • Kleine Reibe für Zitronenschale

Zutaten

  • 300 GR Mehl
  • 200 ML Pflanzenmilch
  • 50 ML Mineralwasser mit Sprudel
  • 200 GR Zucker
  • 125 ML Rapsöl oder Maiskornöl geschmacksneutral sollte es sein
  • 1 PCK Backpulver
  • 1 PCK Vanillezucker
  • Abrieb 1 Zitronenschale ich empfehle Bio Qualität
  • Saft 1 Zitrone

Für die Deko und den Guss

  • 6 EL Puderzucker wer mag gerne mehr
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 1/2 Zitrone

Anleitungen

  • Deinen Backofen kannst Du auf 180 Grad Ober und Unterhitze vorheizen
  • Alle trockenen Zutaten für den Teig nun abwiegen und in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer vermengen.
  • Nach und nach die Pflanzenmilch und das Öl dazu geben.
  • Wenn der Teig schon etwas glatter ist den Zitronensaft und den Abrieb der Schale hinzufügen.
  • Und zum Schluss noch das Mineralwasser, das verleiht Deinem Teig eine schöne Fluffigkeit.
  • Jetzt kannst Du Deine Form fetten und mehlen und den Teig einfüllen.
  • Bei mir hat die Backzeit in etwa 35 Minuten gedauert, bitte denke daran das jeder Backofen anders ist und mach immer den Stäbchen Test.
  • Wenn der Kuchen goldbraun gebacken ist, kannst Du ihn aus dem Ofen holen und kurz in der Form für ca. 5 Minuten schon mal ankühlen lassen. Ist er nicht mehr ganz so heiss, kannst Du ihn aus der Form lösen, in dem Du ihn auf ein Kuchengitter stürzt.
  • Erst wenn der Kuchen komplett ausgekühlt ist, geht es mit dem Guss weiter.
  • Hierfür den Puderzucker mit dem Saft der Zitrone vermengen bis Du eine zähe Flüssigkeit hast. Je nachdem muss mehr Zucker oder Zitrone dran.
  • Mit einem Löffel dann den Guss einfach so auf dem Kuchen verteilen wie Du es gerne magst.
  • Die halbe Zitrone solltest Du vorher waschen und dann mit einem Gemüsehobel sehr fein hobeln. Die dünnen Scheiben dann oben auf dem Guss platzieren. Fertig.

Notizen

Ich habe bei meinem Sonnenblumenöl verwendet und finde man schmeckt das zu sehr raus, ich würde Euch empfehlen ein geschmacksneutraleres Öl zu verwenden. 

Wenn Dir meine Rezepte gefallen, dann würde ich mich sehr freuen, wenn Du meinen Blog abonnierst, das geht ganz einfach, indem Du Dich unten in den Email Verteiler einträgst. Alles Liebe Deine Trish.

Zitronenkuchen

 

Doch lieber Erdbeerkuchen? Dann schau doch mal hier.

Zitronenkuchen

About

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.