In Cider geschmorte Nashi mit Crumble

In Cider geschmorte Nashi mit Crumble. Veganes Dessert

Ich hatte mir im letzten Jahr vorgenommen, diese Kategorie hier auf meinem Blog nicht mehr so zu vernachlässigen und freue mich daher sehr, das ich euch heute ein veganes Dessert Rezept zeigen darf. In Cider geschmorte Nashi mit Crumble und Zitronenjoghurt. Diese Kombi ist einfach spitze! Saftig, crunchig, süß und eine leichter Frischekick. 

 

Die Bezeichnung Nashi Birne ist eine Dopplung, denn Nashi heisst aus dem japanischen übersetzt Birne. Nashis sind auch unter dem Namen Apfelbirne bekannt, da sie von ihrer Form her eher an Äpfel als an Birnen erinnern. Schneidet man sie aber auf, so merkt man schnell, das sie doch eine ganz andere Konsistenz haben, die eher an eine Birne oder sogar Melone erinnert. Nashis sind super saftig und vom Geschmack her eher süß-säuerlich. Sie sind die perfekte Hauptkomponente in unserem veganen Dessert Rezept heute. 

In Cider geschmorte Nashi mit Crumble. Veganes Dessert

Das einfache Rezept gelingt fast nebenbei und eignet sich hervorragend als Abschluss eines 3 Gänge Menüs. Gerade an den Weihnachtsfeiertagen ist es vielleicht eine willkommene etwas leichtere Abwechslung im Menüplan. Natürlich ist dieses Rezept vegan und kommt somit ohne tierische Zutaten aus, ist also frei von Milch, Butter und Eiern. Wenn man für den Crumble ein anderes Mehl verwendet ist es sogar glutenfrei. Mmmh also mir läuft jetzt noch das Wasser im Mund zusammen wenn ich an den köstlichen Duft denke den diese Nachspeise im Raum versprüht. Solltet ihr auf Alkohol verzichten wollen, dann könnt ihr die Nashi auch in Apfelsaft schmoren. 

In Cider geschmorte Nashi so gehts:

In Cider geschmorte Nashi mit Crumble. Veganes Dessert

In Cider geschmorte Nashi

Saftige Nashi geschmort in Cider mit Zimt & Vanille, getoppt mit crunchigem Crumble und einem frischen Zitronenjoghurt.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Gericht: Dessert
Diet: Vegan
Keyword: geschmorte nashi mit crumble, Nashi, Vegan Dessert
Portionen: 3 Personen

Zutaten

FÜR DEN CRUMBLE

  • 50 g Weizenmehl
  • 15 g Hagelzucker
  • 30 g pflanzliche Butter
  • 1-2 TL Zimt

NASHI

  • 2 Stück Nashi
  • 400 ml Apfelcider Alternativ: Apfelsaft
  • 2 Stück Zimtstangen
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 TL Vanille gemahlen

ZITRONENJOGHURT

  • 200 - 300 g Sojajoghurt Natur ungesüßt
  • Saft einer Zitrone
  • Süße nach eigenem Geschmack

Anleitungen

  • Alle Zutaten für den Crumble in einer Schüssel vermengen, am besten mit den Händen und zu Streuseln verarbeiten. Für ca. 5-8 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze goldbraun backen. Kalt werden lassen und beiseite stellen.
  • In der Zwischenzeit die Nashi schälen und in ca. 2-3 cm dicke Schnitzen schneiden. Den Cider erhitzen, leicht zum köcheln bringen und die Nashi hineingeben. Zimt und Vanille dazu geben, umrühren und auf kleiner bis mittlerer Hitze bei gelegentlichem umrühren für ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  • Währendessen alles für den Joghurt zusammenrühren und diesen nochmal kalt stellen.
  • Wenn die Nashis fertig sind, einige Minuten abkühlen lassen, so das sie nur noch warm sind. Mit Joghurt und Crumble toppen und wer mag noch mit etwas Minze dekorieren.

Notizen

Sind die Nashis noch warm, schmeckt es am besten, aber abgekühlt ist das Rezept auch sehr lecker. 
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Wie immer hoffe ich, das dir mein Rezept gefallen hat. Wenn du Lust hast, dann folge mir gerne auf Instagram und falls du Zeit hast, würde ich mich sehr über eine Bewertung dieses Rezepts hier auf der Seite freuen. Vielen Dank, alles Liebe deine Trish.

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

2 thoughts on “In Cider geschmorte Nashi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating