Tomaten Tarte auf hellem Boden

Einfach leckere Tomaten Tarte

Tomaten Tarte

Tomaten Tarte auf hellem Boden

Auch wenn er offiziell vorbei ist, in meinem Herzen ist immer noch Sommer. Und um diesen in Ehren zu halten oder eben gebührend zu verabschieden, habe ich noch diese einfache vegane Tarte für euch. Eine Tomaten Tarte, könnte einfacher nicht sein, denn den Teig habe ich einfach bei Tante Fanny (keine Werbung) gekauft. Meistens findet man die Teige der Marke in den großen Supermarktketten in Deutschland. Wir belegen die Tarte mit sonnengereiften, aromatischen Tomaten und etwas Basilikum. Natürlich kannst du zum belegen auch etwas anderes verwenden, um dir zum Beispiel auch eine leckere Gemüse Tarte zu zaubern. Zucchini eignet sich hier auch hervorragend.

 Und ob du sie nun zum Mittagessen isst oder dir ein leckeres veganes Abendessen zauberst, du wirst mit Sicherheit nicht enttäuscht. 

Vegane Tomaten Tarte so gehts:

Wir starten damit, dass wir die Tomaten in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und dann ganz wichtig, müssen wir mit einem Gegenstand wie zum Beispiel einem Schnapsglas die Tomatenkerne und generell das innere der Tomate entfernen. Das machen wir deshalb, weil dieser Teil der Frucht sehr wässrig ist und unseren Tarteteig zu weich machen würde. Wir möchten ja schließlich eine knusprig, saftige Tarte haben.  

Das innere schmeißen wir aber natürlich nicht weg, sondern zaubern uns einen leckern Salat daraus, aber später dazu mehr. Jetzt verteilen wir erstmal den Teig auf einem geeigneten Blech oder in einer Form, piksen mit einer Gabel Löcher in den Boden und geben nun die Tomatenringe darauf bis alles bedeckt ist. Würzen mit Salz & Pfeffer und geben das Ganze dann für ca. 35-40 Minuten in den Backofen. Zum Schluß noch etwas frischen Basilikum drauf und fertig ist eure Tomaten Tarte.

Und wie schon versprochen hier nun auch noch eine Idee für einen schnellen Tomatensalat aus den Resten. Ich habe einfach eine Schalotte klein gewürfelt, Essig, Öl, Salz, Pfeffer und etwas frischen Basilikum dazu gegeben und that´s it.

Tomaten Tarte auf hellem Boden

Tomaten Tarte

Super leichte Sommer Tarte mit aromatischen Tomaten.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Backzeit: 40 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Gericht: Abendessen, Hauptgang, Mittagessen, Snack, Vorspeise
Diet: Vegan
Keyword: Tarte, Tomaten Tarte, vegane Tarte
Portionen: 1 Tarte ca. ∅ 32 cm

Equipment

  • Schnapsglas oder ähnliches zum ausstechen siehe Text.

Zutaten

  • 1 STK ∅ 32 cm Tarteteig
  • 5-6 STK mittelgroße, aromatische Tomaten
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer
  • Etwas Basilikum

SALAT:

  • 1 STK kleine Schalotte
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer
  • Etwas frischer Basilikum

Anleitungen

  • Tomaten waschen und in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden.
  • Mit einem Schnapsglas oder ähnlichem den inneren Teil der Tomate entfernen und separat aufheben.
  • Den Tarte Teig in einer geeigneten Form ausrollen und mit einer Gabel den Boden einstechen.
  • Die Tomatenringe darauf verteilen, mit Salz & Pfeffer würzen und den Rand umklappen.
  • Im vorgeheizten Backofen die Tarte laut Packungsbeilage (meistens Ober- u. Unterhitze 200 Grad ca. 35-40 Minuten) goldbraun ausbacken.
  • Wer mag streut vorm servieren frischen Basilikum darauf.

SALAT

  • Die Kerne und einiges vom Fruchtfleisch welches beim ausstechen übrig geblieben ist wandert nun in eine Schüssel. Schalotte schälen, fein würfeln und dazu geben.
  • Essig, Öl, Salz & Pfeffer nach Geschmack dazu geben und vermengen.
  • Wer mag zupft noch etwas frischen Basilikum dazu.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Dieses Rezept ist:

– vegan

– lecker & ganz einfach

Und so einfach kann ein veganes Essen sein, ob nun als Vorspeise, Hauptspeise oder Snack, ich finde diese Tarte geht einfach immer.

Ich hoffe das dir mein Rezept gefallen hat, wenn ja würde ich mich sehr freuen, wenn du dir ein paar Minuten Zeit nimmst, um das Rezept zu bewerten. Weiter unten findest du alles was du dafür brauchst. Ansonsten freue ich mich, wenn du mich vielleicht auf meinem Instagram Kanal besuchen kommst. Bis dahin alles Liebe deine Trish.

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Herbsteintopf aus Kartoffeln, Bohnen, mit Brot in einer Schale

Leckerer, wärmender Herbsteintopf

Herbsteintopf

Herbsteintopf aus Kartoffeln, Bohnen, mit Brot in einer Schale

Ich habe euch vor zwei Wochen diesen leckeren Herbsteintopf bei Instagram hochgeladen und war auch in der Zwischenzeit in der Sonne, bei 30 Grad. Und zwar auf Mallorca um genauer zu sein, es war wunderschön und ich bin nicht so freudig gestimmt wieder zurück zu sein. Denn Berlin hat mich mich 16 Grad und grauem Himmel empfangen, was hilft da!? Richtig dieser leckere Herbsteintopf. Der wärmt von innen, schmeckt köstlich und ist super einfach und schnell gekocht. 

Kleiner Hint, der wird genauso sämig wie er aussieht, wenn ihr das Wasser also das Aqua Faba der Bohnen mit in den Topf gebt. 😉 Ansonsten müsst ihr garnicht viel machen ausser ein paar wenige Zutaten zu schnibbeln, alles in einen Topf geben, würzen und den Rest macht der Eintopf schon von ganz allein. In der Zeit kannst du es dir also ruhig auf der Couch gemütlich machen. Da sind wir im Herbst ja eh am meisten.

Herbsteintopf aus Kartoffeln, Bohnen, mit Brot in einer Schale

Herbsteintopf

Lecker Eintopf für die kühlere und stürmische Jahreszeit. Wärmt dich von innen und gibt dir ein wohliges Gefühl.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Ziehzeit: 1 day
Arbeitszeit: 1 day 35 Minuten
Gericht: Eintopf
Diet: Gluten Free, Vegan
Keyword: Eintopf

Zutaten

  • 350 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 6 STK Frühlingszwiebeln
  • Etwas Öl zum anbraten
  • 70 g rote Paprika
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 400 g weisse Bohnen (Konserve)
  • 400 g Chili Bohnen (Konserve)
  • ggf. etwas Salz zum nachwürzen

Anleitungen

  • Kartoffeln schälen und grob würfeln.
  • Frühlingszwiebeln in Scheiben und Paprika in feine Stücke schneiden.
  • In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Kartoffeln mit den Frühlingszwiebeln darin anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und für 15 Minuten leicht köcheln lassen, gelegentlich umrühren.
  • Paprika und Bohnen dazu geben und ggf. nochmal etwas salzen. Weitere 15 Minuten köcheln lassen. Fertig. Schmeckt am besten 24 Std. durchgezogen und aufgewärmt, wer mag haut frische Petersilie drauf. Dazu frischen Brot. Ciao!!!
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Dieses Rezept ist:

– vegan

– glutenfrei

– lecker & ganz einfach

Der Sommer ist nun endgültig vorbei und wir starten mit großen Schritten Richtung Herbst, deshalb solltest du auch gut vorbereitet sein. Und mit diesem Rezept bist du das mit Sicherheit. Ich wünsche dir gutes gelingen und vor allem einen guten Appetit. Wenn du Lust habt, dann komm mich doch gerne auf meinem Instagram Kanal besuchen, ich freue mich auf dich. Bis dahin alles Liebe deine Trish. 

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Bratkartoffeln mit Blumenkohlblättern auf einem grauen Steinteller

Bratkartoffeln mit Blumenkohl Blättern

Bratkartoffeln mit Blumenkohlblättern

Bratkartoffeln mit Blumenkohlblättern auf einem grauen Steinteller

Endlich wieder mein Lieblingsgemüse, Kartoffeln! Ihr wisst, ich liebe liebe liebe Kartoffeln, und diesmal kommen sie nicht allein, denn ich habe heute Bratkartoffeln mit Blumenkohl Blättern für euch. Ja ich weiß einige wird das sicher irritieren, andere sicher nicht so, aber man kann die Blätter vom Blumenkohl essen. Und die sind sogar richtig lecker. Wer also in Zukunft ein bisschen auf Zero Waste in dem Fall Food Waste schauen will, der kann ja mal dieses leckere Rezept ausprobieren. 

Normalerweise mache ich meine Bratkartoffeln aus gekochten Kartoffeln, am liebsten aus Pellkartoffeln vom Vortag. Schmecken anders und haben eine tolle Konsistenz. Aber diesmal mussten frische herhalten und ich muss sagen, die können auf alle Fälle auch was. Wenns also mal wieder etwas schneller gehen muss und ihr eben nur noch Reste zuhause habt, eignet sich dieses Rezept einfach perfekt. 

Für mich ist eh am wichtigsten, dass die Kartoffeln schön kross werden und das funktioniert natürlich auch super mit frischen Kartoffeln. Du solltest nur darauf achten, dass du die Kartoffeln in möglichst gleich große Stücke schneidest, damit alles gleichzeitig gar wird. Und damit es besonders schnell geht, weil man hat ja schließlich Hunger, empfehle ich kleine Würfel zu schneiden. So aber nun mal zum Rezept. 

Bratkartoffeln mit Blumenkohlblättern auf einem grauen Steinteller

Bratkartoffeln mit Blumenkohl Blättern

Schnelles, köstliches Zero Food Waste Rezept.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Diet: Gluten Free, Vegan
Keyword: Bratkartoffeln
Portionen: 1 Portion

Zutaten

  • 350 g festkochende Kartoffeln
  • Etwas Olivenöl zum anbraten
  • 150 g Blumenkohlblätter
  • 70 g rote Zwiebeln
  • Etwas Paprika Pulver scharf
  • Etwas Pfeffer
  • Etwas Salz
  • Etwas Knoblauchpulver

Anleitungen

  • Kartoffeln waschen, in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den Gewürzen in etwas Öl anbraten.
  • Blumenkohl Blätter gründlich waschen, klein schneiden und zu den Kartoffeln geben, wenn diese schon leicht angebräunt sind. Würzen und kurz zusammen anbraten. Lecker!
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Wie du siehst geht das Rezept ratz fatz und ist wirklich sehr lecker. Also beim nächsten Blumenkohl die Blätter unbedingt aufheben. Dazu passt im übrigen auch ganz wunderbar Mein liebster Hummus. Wenn du Lust hast, komm mich gerne auf Instagram besuchen, ich freue mich.

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Kichererbsensalat in einem tiefen grauen Teller mit Dill

Super leckerer Kichererbsen Salat

Kichererbsen Salat

Kichererbsensalat in einem tiefen grauen Teller mit Dill

Hier ist nun endlich auch das Rezept zu diesem leckeren Kichererbsen Salat. Ich hatte es schon vor einigen Wochen auf meinem Instagram Kanal veröffentlicht und heute finally die Zeit gefunden euch einen schönen Blog Beitrag dazu zu schreiben. Dieser Kichererbsen Salat ist inspiriert von einem dicke Bohnen Salat Rezept einer meiner besten Freundinnen und es könnte einfacher nicht sein. Aber bedeutet einfach auch gleich nicht so lecker? Nein, auf keinen Fall. 

Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich gerade „einfache“ Gerichte oft am leckersten finde und wer mir schon länger folgt, der weiss das auch. Meiner Meinung nach macht eine gute Küche aus, wer mit wenigen Zutaten Traumgerichte zaubert. In unserem Alltag werden wir oft Übersteuert und vollgestopft mit Einflüssen, dass passiert natürlich auch beim Essen. Vielleicht haben wir schon verlernt wie geil eine Tomate gebacken mit ner prise Salz schmecken kann. Dahin möchte ich ein wenig zurück und daher konzentriere ich mich oft auf simple Rezepte wie dieses hier. 

Kichererbsensalat in einem tiefen grauen Teller mit Dill

Kichererbsen Salat

Köstlicher Kichererbsen Salat. Einfach, schnell & natürlich vegan.
Vorbereitungszeit: 2 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 7 Minuten
Diet: Vegan
Keyword: Brotsalat, Kichererbsen, Kichererbsensalat
Portionen: 1 Portion

Zutaten

  • 260 g Kichererbsen
  • 65 g rote Zwiebel
  • 6 g frischer Dill
  • 3 EL Kräuteressig
  • 3 EL Olivenöl
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer
  • Etwas Gemüsebrühepulver

Anleitungen

  • Kichererbsen abtropfen und kurz abspülen.
  • Zwiebel schälen und würfeln. Dill waschen und zupfen. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen, abschmecken, fertig! Lecker!
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Wie du siehst, ist dies ein wirklich flottes Rezept wo du nicht lange in deiner Küche stehen musst. Das lieben wir doch! Du kannst mich gerne auf meinem Instagram Kanal besuchen kommen, ich freue mich wenn ich dich dort begrüßen darf. Solltest du mal ein paar Fragen oder Anregungen haben , dann schreibe mir doch gerne eine Mail. Hallo@theveganloversclub.com Bis dahin alles Liebe deine Trish.

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Hausgemachte Basilikum Linguine angerichtet mit Tomaten und frischem Basilikum auf einem grauen Steinteller

Basilikum Linguine

Basilikum Linguine

Hausgemachte Basilikum Linguine angerichtet mit Tomaten und frischem Basilikum auf einem grauen Steinteller

Selbstgemachte Basilikum Linguine warten heute auf euch, ich weiss man denkt sich immer „Nudeln selber machen!? Viel zu aufwendig“ Und na klar, natürlich gehört ein wenig mehr dazu als Wasser zum kochen zu bringen und eine Packung einer Lieblingspasta aufzureissen, aber so aufwendig wie man denkt sind hausgemachte Nudeln garnicht. 

 

Linguine (Züngleinitalienisch lingua ‚Zunge‘) oder Linguini ist eine Pasta-Art, die Spaghetti ähnelt, jedoch flach ist.

Ursprünglich stammen sie aus der italienischen Region Kampanien. In der Gegend um Genua heißen sie Trenette oder auch Bavette.[1]

Sie werden meistens mit Pesto alla Genovese serviert. Die einzelne Nudel ist in gegartem Zustand etwa vier Millimeter breit.[1](Quelle: Wikipedia)

Diese Linguine sind relativ schnell hergestellt, ihr braucht allerdings eine Nudelmaschine. Alternativ kann man die leckere Pasta auch mit dem Nudelholz und einem Messer bearbeiten, aber dann werden sie doch recht dick. Das besondere an diesem Nudelteig, ist das wir etwas frischen Basilikum mit in den Teig geben und ihm somit eine aromatische Note verleihen. Das gepaart mit ein paar frischen Tomaten und etwas Knoblauch ist eine unschlagbar leckere Kombination, die ihr unbedingt ausprobieren solltet. 

Hausgemachte Basilikum Linguine angerichtet mit Tomaten und frischem Basilikum auf einem grauen Steinteller

Basilikum Linguine

Leckeres Rezept für selbstgemachte Pasta.
Vorbereitungszeit: 1 Stunde 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 40 Minuten
Gericht: Abendessen, Hauptgang, Hauptgericht, Pasta
Land & Region: Italienisch
Diet: Vegan
Keyword: homemade linguine, homemade pasta
Portionen: 2 Personen

Equipment

  • Nudelmaschine

Zutaten

  • 150 g Weizenmehl Type 550
  • 150 g Hartweizengrieß
  • 1/2 TL Salz
  • 16 g frischer Basilikum
  • 150 ml Wasser
  • 2 EL Olivenöl

TOPPING

  • 175 g Cocktailtomaten
  • 5-7 EL Olivenöl
  • 2 STK Knoblauchzehen
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer

Anleitungen

  • Weizenmehl, Hartweizengrieß & Salz vermengen. Basilikum grob dazu zupfen.
  • Die Küchenmaschine oder Handrührer mit Knethaken auf die kleinste Stufe stellen und nach und nach das Wasser dazu geben. Zum Schluß das Öl. 8 Minuten auf kleinster Stufe zu einem festen Teig kneten. Oder per Hand 🤓. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie fest eingewickelt für 1 Stunde in den Kühlschrank geben.
  • Nach der Ruhzeit den Teig auf einer bemehlten Fläche in 2-4 gleichgroße Teile teilen und mit einem Nudelholz dünn ausrollen. Wer keine Nudelmaschine hat, der schneidet einfach Linguine mit dem Messer dünn ab, alle die eine Nudelmaschine haben wissen ja wie es geht. Die Nudeln ordentlich auseinander reißen und vorsichtig zu kleinen Nestern legen.
  • In einem Topf Wasser mit Salz erhitzen und die Nudeln darin ca. 4 Minuten gar ziehen lassen.
  • Wer mag erhitzt etwas Olivenöl in einer Pfanne, schält Knoblauch, schneidet diesen in feine Scheiben und brät ihn goldbraun an. Herdplatte ausschalten, Nudeln sehr gut abtropfen lassen und dazu geben, mit Salz & Pfeffer würzen. Klein geschnittene, frische Cocktailtomaten unterheben. Buon appetito.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Dieses Rezept ist:

– vegan

– lecker & ganz einfach

Der Sommer ist nun endgültig vorbei und wir starten mit großen Schritten Richtung Herbst, dass sollte uns aber nicht davon abhalten, weiterhin solch leckere sommerliche Rezepte zu zaubern. Ich wünsche dir gutes gelingen und vor allem einen guten Appetit. Wenn du Lust habt, dann komm mich doch gerne auf meinem Instagram Kanal besuchen, ich freue mich auf dich. Bis dahin alles Liebe deine Trish. 

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Rote Bete Papaya Salat in einer grauen Schüssel

Rote Bete Papaya Salat

Rote Bete Papaya Salat

Rote Bete Papaya Salat in einer grauen Schüssel

Auch wenn der Sommer vorbei zu sein scheint, mag ich euch dieses köstliche Rezept nicht vorenthalten. Ich hänge ja leider immer etwas mit meiner Blogarbeit hinterher, so das die meisten Rezepte schneller bei Instagram landen als hier auf meiner Homepage. Aber gut Ding will Weile haben, daher sitze ich nun auf der Sonneninsel Mallorca und schreibe euch diesen Blogartikel. Endlich!

 

Ich versuche ja seit geraumer Zeit mehr Raw zu essen, und habe mir deshalb extra einen Spiralschneider gekauft. Und besagter Spiralschneider kommt nun hier auch zum Einsatz. Er eignet sich perfekt für diesen sommerlich frischen Salat, aber keine Angst auch ohne Spiralschneider kannst du das Rezept ganz einfach nachmachen. Normalerweise bin ich nicht so der Typ der süßes mit herzhaftem mischt und spiele auch ganz klar im Team Herzhaft. Aber diesmal muss ich sagen finde ich Zugabe von Papaya (die ja meist eh nicht sooooo süß ist) genial. 

Entstanden ist der Salat auch aus Resten aus dem Kühlschrank, denn der musste vor einer etwas längeren Reise noch schnell leer gemacht werden. Vom Prinzip her könnt ihr also euren Salat, so wie wahrscheinlich jeden Salat bestücken wir ihr mögt. Ihr findet in diesem Rezept Papaya (na klar!), frische rote Bete, Salatgurke, grüne Paprika, rote Paprika, rote Zwiebel und Koriander. Wer es noch weiter auf die Spitze treiben mag, der hat noch ein paar wenige Granatäpfelkerne übrig. 

Rote Bete Papaya Salat in einer grauen Schüssel

Rote Bete Papaya Salat

super frisches leckeres Papaya Salat Rezept mit roter Bete
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 15 Minuten
Gericht: Hauptgang
Diet: Gluten Free, Vegan
Keyword: papayasalat, raw
Portionen: 1 Portion = Person

Equipment

  • Spiralschneider *optional Alternative = Gemüsehobel

Zutaten

  • 340 g Papaya
  • 150 g frische Rote Bete
  • 30 g Salatgurke
  • 50 g grüne Paprika
  • 20 g rote Paprika
  • 60 g rote Zwiebel
  • 2-3 g Koriander

OPTIONAL

  • 1 Handvoll Cranberrykerne

DRESSING

  • Etwas Zitronensaft
  • Etwas Zitronenschale
  • Etwas Meersalz
  • Etwas Pfeffer frisch gemahlen
  • 2 EL vegane Fischsauce gibt es im Asialaden
  • 2 EL Sonnenblumenöl

Anleitungen

  • Papaya schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  • Die rote Bete und die Salatgurke habe ich mit dem Spiralschneider zu Spaghetti verarbeitet. Alternativ in grobe Stifte gehobelt.
  • Paprikas und Zwiebel in kleine Würfel.Alles zusammen mischen, abschmecken, Guten!
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Dieses Rezept ist:

– vegan

– glutenfrei

– gesund, lecker & ganz einfach

 

Auch wenn der Sommer nun so gut wie vorbei ist, vielleicht findet dieser Salat ja trotzdem noch einen Platz auf eurem Tisch. Und wenn nicht, dann sichert euch das Rezept einfach für den kommenden Sommer.  Weitere spannende Rezeptideen findet ihr ausserdem immer auch auf meinem Instagram Kanal. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr dort mal vorbei schaut, denn dort nehme ich euch auch immer ein Stück mit in meinen Alltag. 

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Gefüllte Kohlrabiblätter Rezept

Gefüllte Kohlrabiblätter

Gefüllte Kohlrabiblätter

Gefüllte Kohlrabiblätter Rezept

Das Experiment Kohlrabi in meinem Mini Balkonhochbeet zu ziehen ist gescheitert. Der wurde einfach nicht richtig dick, dafür hatte er aber umso größere Blätter und da man die essen kann gibt es heute ein gefüllte Kohlrabiblätter Rezept für euch. Tatsächlich habe ich an diesem Tag etwas improvisiert, aber wir alle wissen ja das dies bekanntlich ja oft die besten Rezepte sind. Verarbeiten lassen sich die Blätter ganz einfach wie Weißkohl oder Wirsing. Das heisst wir blanchieren sie kurz , füllen sie dann und dann werden sie noch weiter gegart. 

 

Doch was ist eigentlich drin? In Kohlrouladen findet man ja doch öfter veganes Hackfleisch und oder Reis auch, ich habe mir für diese Füllung hier aber etwas Besonderes ausgedacht und zwar füllen wir die Kohlrabiblätter mit Kartoffelbrei und etwas geräuchertem Tofu. Meine Lieblingssorte hierfür ist Taifun Tofu (Werbung ohne Auftrag, Empfehlung von Herzen). Ich den Räuchertofu besonders schmackhaft und vor allem aber mag ich die Konsistenz. 

Das Rezept für die gefüllten Kohlrabiblätter ist wirklich super simple. Ihr startet mit den Kartoffeln, denn diese müssen am längsten kochen. Wenn diese gar sind, stellt ihr sie einfach beiseite und fangt mit den Kohlrabiblättern an. Diese werden einfach kurz in gesalzenem Wasser blanchiert. In der Zeit könnt ihr die Kartoffeln stampfen , den Tofu klein reiben oder einmal durch die Küchenmaschine jagen. Dann noch würzen , pflanzliche Creme Fraiche dazu geben, die Blätter befüllen und zusammenrollen und zusammen mit etwas Kochwasser (von den Kohlrabiblättern) in eine Feuerfeste Form geben und kurz im Ofen backen. Dann zaubern wir noch eine leckere vegane Sauce dazu und das wars dann auch schon. Das einfache Rezept findest du genau hier: 

Gefüllte Kohlrabiblätter Rezept

Gefüllte Kohlrabiblätter

Lecker gefüllte Kohlrabiblätter mit Kartoffelstampf & geräuchertem Tofu.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Gericht: Hauptgang, Hauptspeise
Diet: Gluten Free, Vegan
Keyword: gefüllte Kohlrabiblätter
Portionen: 7 Stück (ca. 3,5 Portionen)

Zutaten

  • 7 STK große Kohlrabiblätter
  • 470 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 100 g Räuchertofu
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer
  • 2 EL pflanzliche Creme Fraiche z.B. Creme Vega
  • 8 g frischer Dill

Sauce

  • 100 - 150 ml Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 2 EL Creme Vega
  • 2-3 EL Hefeflocken

Anleitungen

  • Kartoffeln schälen , kochen und beiseite stellen.
    470 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • In einem Topf etwas Wasser erhitzen, salzen und zum kochen bringen. Die Kohlrabiblätter kurz darin blanchieren. Kartoffeln stampfen, Tofu reiben und dazu geben.
    7 STK große Kohlrabiblätter, 100 g Räuchertofu, 470 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • Mit Salz & Pfeffer würzen und Creme Vega unterheben. Blätter befüllen, zusammenrollen und in eine feuerfeste Form geben.
    Etwas Salz, Etwas Pfeffer, 2 EL pflanzliche Creme Fraiche z.B. Creme Vega
  • Etwas abgestandenes Kochwasser von den Blättern dazu geben und für 5-10 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 230 Grad backen.
  • Kohlrabi Blätter aus der Form nehmen und aus dem restlichen Wasser (sollten so 100-150ml sein) die Sauce machen.
  • Mit frischem Dill servieren.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Dieses Rezept ist:

– vegan

– glutenfrei

– gesund, lecker & ganz einfach

Die Gartensaison ist ja fast zu Ende und ich sehe auf Instagram das einige von euch richtig viel ernten, da hoffe ich doch, dass ich mit diesem Rezept vielleicht einen kleinen Beitrag zur Verwendung leisten kann. Ich bin ein riesiger Gartenfan und träume noch immer von meinem kleinen Stück Land. Wer weiss wann der Tag kommen wird. 

 

Wenn dir dieses Rezept gefallen hat, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du es mit einem Sterne Rating bewerten würdest. Solltest du wie ich auch auf Instagram aktiv sein, dann komm mich doch gerne auch dort besuchen. Bis dahin alles Liebe deine Trish. 

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Zucchini Nudeln Zoodles

Einfach leckere Zucchini Nudeln

Zucchini Nudeln (Zoodles)

Zucchini Nudeln Zoodles

Heute möchte ich euch gerne ein richtig leckeres Rezept vorstellen. Ich weiss das Zucchini Nudeln sogenannte Zoodles keine Weltneuheit sind, ich allerdings habe sie erst in diesem Sommer für mich entdeckt. Ich habe mir einen Spiralschneider gegönnt und direkt mal mit dem Klassiker der Klassiker begonnen wenn es um RAW Rezepte geht.  Viele nicht Veganer*innen denken ja das die pflanzliche Küche nur aus Salat besteht und ich sag mal so, ja Salate gibt es viele aber wir wissen ja mittlerweile auch das „wir“ Junk & Fastfood können. Am liebsten zaubere ich euch ja ein deftiges Rezept der Hausmannskost auf eure Teller, aber heute darf es eben auch mal etwas leichteres sein. 

 

Das man nicht immer nur Highcarb im Sinne von Teigwaren aka Brot essen kann auch wenn ich es noch so gerne wollen würde, ist mir auch bewusst und in diesem Jahr auch nochmal bewusster geworden. Durch einige gesundheitliche Probleme musste ich hier und da etwas an meiner Ernährung verändern und habe mich dazu entschlossen immer mal wieder meine Hauptmahlzeiten RAW zu geniessen. Frisches Gemüse im rohen Zustand ist nunmal sehr Nahrhaft und gesund. Das bedeutet allerdings nicht, dass es weniger lecker sein muss. Davon könnt ihr euch mit diesem Rezept selbst überzeugen. 

Nicht nur das unsere Zucchini Nudeln super lecker sind, das Rezept ist auch noch unglaublich schnell hergestellt. Die Zucchini wird einfach nur gründliche gewaschen und dann durch den Spiralgeschneider gegeben. Für die Tomatensauce habe ich feinste aromatische Cocktailtomaten verwendet. Diese werden einfach mit einem Messer grob zerkleinert oder einem Mörser zerdrückt. Dann noch etwas frischen Basilikum dazu und fertig. Wobei ich als weiteres Topping noch eine selbstgemachte Fetacreme und ein paar Mandeln drauf gegeben habe. Einfach zu köstlich. 

Zucchini Nudeln Zoodles

Zucchini Nudeln (Zoodles)

Köstliche Zucchininudeln mit einer aromatischen Tomatensauce.
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 10 Minuten
Gericht: Abendessen, Hauptgang, Mittagessen
Diet: Gluten Free, Vegan
Keyword: raw, zoodles, zucchini nudeln
Portionen: 1 Portion

Equipment

  • Spiralschneider

Zutaten

  • 250 g Zucchini
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer

TOMATENSAUCE

  • 170 g Cocktailtomaten
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer

TOPPING NACH WAHL

  • 1 handvoll Mandelscheiben
  • Etwas Fetacreme

Anleitungen

  • Wir starten mit der Sauce, dafür werden die Tomaten gewaschen, mit einem Messer grob zerkleinert und zusammen mit etwas Basilikum, Salz & Pfeffer in einen Mörser gegeben und zerdrück.
  • Richtig gut durchmengen, beiseite stellen.Die Zucchini waschen und durch den Spiralschneider jagen. Auf einem Teller anrichten und mit einem Löffel die Tomatensauce dazu geben. Nicht kippen, denn es sammelt sich viel Wasser was die Sauce sonst zu dünn macht. Mit den Mandeln bestreuen und die Feta Creme Portionsweise dazu geben.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Dieses Rezept ist:

– vegan

– glutenfrei

– gesund, lecker & ganz einfach

 

Die Gartensaison ist ja im vollen Gange und ich sehe auf Instagram das einige von euch richtig viele Zucchini ernten, da hoffe ich doch, dass ich mit meinen Zucchini Nudeln vielleicht einen kleinen Beitrag zur Verwendung leisten kann. Ich bin ein riesiger Gartenfan und träume noch immer von meinem kleinen Stück Land. Wer weiss wann der Tag kommen wird. 

 

Wenn dir dieses Rezept gefallen hat, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du es mit einem Sterne Rating bewerten würdest. Solltest du wie ich auch auf Instagram aktiv sein, dann komm mich doch gerne auch dort besuchen. Bis dahin alles Liebe deine Trish. 

Vegane Kuchen & Torten gibts übrigens hier, nur falls dir der Sinn nach etwas süßem steht. Kuchen & Torten

Vegane Grillspieße

Vegane Grillspieße

Vegane Grillspieße

Vegane Grillspieße

Ihr wollt vegane Grillspieße? Ihr habt keinen Grill? Oder dürft erst garnicht auf eurem Balkon grillen? Da geht es euch so wie mir. Das Rezept habe ich im Angebot und auch eine ganz klare Empfehlung, denn eine gute Grillpfanne bringt da Abhilfe, und ganz ehrlich diese leckeren Grillspieße gelingen super darin. Erstaunlich sogar wie lecker das wird und was man für tolle Flavors bekommt.

Die Spieße sind wirklich einfach zuzubereiten und schmecken richtig lecker. Damit bist du auf der nächsten Grillparty auf alle Fälle der heimliche Star. Denn neben dem mittlerweile sehr großen Angebot an Wurstalternativen finde ich unsere Grillspieße hier eine willkommene Abwechslung. Eine perfekte Kombination aus würzigem Tofu, schmackhafter Zwiebel mit BBQ Sauce und knuspriger Kartoffel. Traumhaft! Aber natürlich bekommt ihr von mir nicht nur die Inspiration für die Spieße, sondern ich liefere euch auch noch einen extrem köstlichen Kokosjoghurt Minz Dip. Zunächst starten wir aber mal mit dem Tofu. 

Ich habe den Erdnuss Eiweiß Tofu von KATO verwendet. (Keine Werbung, selbst gekauft). Der Tofu ist nicht ganz so fest in seiner Textur und durch die leckeren Erdnüsse zusätzlich etwas „brüchig“, daher empfehle ich euch wirklich vorsichtig mit ihm umzugehen. Der Tofu wird schon einen Tag bevor man grillen möchte eingelegt. Dafür schneiden wir ihn erstmal in 3-4 cm große Stücke, diese können auch etwas kleiner sein, ganz wie ihr das mögt. Beiseite stellen. Nun kommen wir zur Marinade, dafür schälen wir erstmal den Knoblauch und würfeln diesen grob.

 

In einer Schale vermengen wir nun Olivenöl, Knoblauch, Salz, Rosmarin, Thymian und zerbröseln auch noch ein Lorbeerblatt hinein. Alles gut vermengen und dann zusammen mit dem Tofu in eine luftdicht verschliessbare Box packen, nochmal vermengen und dann für 24 Std. im Kühlschrank marinieren. Ein Grillabend ohne Kartoffeln kommt mir ja persönlich nicht ins Haus, daher gibts na klar Kartoffeln am Spieß. Die könnt ihr auch am Vorabend mit Schale vorkochen, festkochend empfiehlt sich am besten. Mit Schale auskühlen lassen.  

 

Vegane Grillspieße los gehts mit dem Grillen …

Na noch nicht ganz, jetzt können wir aber schon mal die Grillpfanne vorheizen, dass dauert nämlich bei einer Gusspfanne ne ganze Weile bis die Temperatur hat. Dann schneiden wir die Kartoffeln in Hälften und mischen alles für unsere Marinade zusammen. Dann kann die nämlich auch nochmal kurz bisschen ziehen und wir spießen erstmal Spieße auf. Ah ne warte die Zwiebel habe ich vergessen die wird natürlich geschält und dann in so ca. 2-3 cm dicke Ringe geschnitten. Und jetzt spießen wir Spießchen auf.

 

Machen wir doch direkt mit den Zwiebeln weiter, diese werden also hintereinander weg der Länge nach aufgespießt, meistens passen so 3 Scheiben auf einen Spieß. Dann könnt ihr die Zwiebelspieße mit BBQ Sauce beidseitig bestreichen und beiseite stellen. Die Kartoffeln werden ebenfalls aufgespießt und mit der Olivenöl Marinade auch beidseitig bestrichen. Zum Schluß gehts an den Tofu, der kommt aus seiner Box, unter Umständen ist er noch ein bisschen weicher geworden, also müsst ihr beim aufspießen wirklich sehr vorsichtig sein. Alles aufgespießt und marniniert? Super, dann kannst du deine Spießchen jetzt von allen Seiten langsam goldbraun anbraten. Lieber etwas länger auf einer Seite liegen lassen und weniger wenden. Dann bekommt ihr schönere Grillstreifen. 

 

In der Zwischenzeit geht es an den Joghurt Minz Dip. Dafür einfach alle Zutaten in einer Schale vermengen und etwas frische Minze dazu zupfen. Thats it. Super einfach, schnell und lecker. Der Dip passt perfekt zu den Tofu Spießen aber eigentlich ist er zu allen dreien ziemlich lecker.

Vegane Grillspieße

vegane Grillspieße

Köstliche Spieße für deinen nächsten Grillabend. Vegan, lecker, ganz einfach und relativ schnell gemacht.
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Marinierzeit Tofu: 1 day
Arbeitszeit: 1 day 35 Minuten
Gericht: grillen, Hauptgang
Diet: Gluten Free, Vegan
Keyword: vegan grillen, vegane Grillspieße
Portionen: 6 Spieße

Equipment

  • Grill oder Grillpfanne
  • 6 Schaschlikspieße

Zutaten

  • 200 g Erdnuss Eiweiß Tofu z.B. von KATO
  • 1 STK Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Salz
  • Etwas frischer Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 STK kleiner Zweig frischer Rosmarin
  • 1 STK Lorbeerblatt
  • 1 Prise Thymian getrocknet

KARTOFFELSPIEßE + MARINADE

  • 3 STK kleine - mittelgroße festkochende Kartoffeln
  • 2-3 EL Olivenöl
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer
  • Etwas frischer Rosmarin

ZWIEBELSPIEßE

  • 1 STK Gemüsezwiebel ca. 230g

JOGHURT MINZ DIP

  • 3 EL Kokosjoghurt ungesüßt
  • 2 EL Olivenöl
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer
  • Etwas frische Minze

AUSSERDEM

  • 4 EL BBQ Sauce
  • Etwas Öl

Anleitungen

  • Der Tofu wird schon einen Tag bevor man grillen möchte eingelegt. Dafür schneiden wir ihn erstmal in 3-4 cm große Stücke, diese können auch etwas kleiner sein, ganz wie ihr das mögt. Beiseite stellen.
  • Nun kommen wir zur Marinade, dafür schälen wir erstmal den Knoblauch und würfeln diesen grob. In einer Schale vermengen wir nun Olivenöl, Knoblauch, Salz, Rosmarin, Thymian und zerbröseln auch noch ein Lorbeerblatt hinein. Alles gut vermengen und dann zusammen mit dem Tofu in eine luftdicht verschliessbare Box packen, nochmal vermengen und dann für 24 Std. im Kühlschrank marinieren.
  • Kartoffeln könnt ihr auch am Vorabend mit Schale vorkochen, festkochend empfiehlt sich am besten. Mit Schale auskühlen lassen.  
  • Am nächsten Tag könnt ihr dann schon mal die Gussgrillpfanne vorheizen, die braucht nämlich ne Weile.
  • Dann schneiden wir die Kartoffeln in Hälften und mischen alles für unsere Marinade zusammen. Dann kann die nämlich auch nochmal kurz bisschen ziehen.
  • Die Zwiebel habe wird natürlich geschält und dann in so ca. 2-3 cm dicke Ringe geschnitten. Und jetzt spießen wir Spießchen auf.
  • Es wird alles der Länge nach aufgespießt, dass möglich viel Fläche oben und unten ist, also auf der Bratseite und umgedreht.
  • Die Zwiebelspieße werden nun mit BBQ Sauce und die Kartoffeln mit dem Olivenöl Gemisch beidseitig bestrichen.
  • Dann gehts ab die Grillpfanne, hier langsam und bedacht "grillen" und auch lieber etwas länger auf einer Seite liegen lassen, dann bekommt ihr schönere Grillstreifen.
  • In der Zwischenzeit geht es an den Joghurt Minz Dip. Dafür einfach alle Zutaten in einer Schale vermengen und etwas frische Minze dazu zupfen. Thats it.
  • Wenn die Spießchen fertig sind mit dem Dip und BBQ Sauce servieren.
Du hast dieses Rezept bereits ausprobiert?verlinke @theveganloversclub oder verwende #theveganloversclub!

Na wenn das nicht mal ein leckeres Grillrezept ist oder!? Es ist bewusst simple gehalten, weil die simplesten Sachen oft die leckersten sind. Ich würde mich riesig über deine Unterstützung freuen , du kannst das Rezept mit Sternen bewerten und auch gerne Kommentieren, da würde ich mich sehr freuen. Natürlich freue ich mich auch sehr wenn ihr meine Leckereien bei Instagram hochladet und mich verlinkt. Vielen Dank bis dahin alles Liebe eure Trish.

Na doch mehr Lust auf Kuchen oder Torte? Oder beides? Schau gern bei meinen veganen Rezepten für Kuchen, Torten & Gebäck vorbei. Hier geht´s lang.

Schwarzbiergulasch mit Semmelknödel und Apfelrotkohl

Schwarzbiergulasch

(mehr …)